Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet am Dienstag, 6. März, in Kooperation mit dem CSR-Kompetenzzentrum Rheinland ein Dialogforum rund um die Frage „Wie sozial ist unsere Marktwirtschaft?“ in der Volksbank Köln Bonn eG, Heinemannstraße 15, 53175 Bonn. Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr und ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

In der Öffentlichkeit wird die Wirtschaft vielfach bei Themen wie den derzeitigen sozialen und ökologischen Herausforderungen hinterfragt. „Dabei wird die Wirtschaft mehr als Problem und nicht als Teil der Lösung gesehen, um diesen Herausforderungen zu begegnen“, sagt IHK-Ansprechpartner Michael Pieck: „Inwieweit ist unsere soziale Marktwirtschaft noch als Wirtschaftsrahmen geeignet, um ein gutes Leben für viele zu ermöglichen?“ Das Dialogforum bietet eine Möglichkeit sich tiefgründiger mit dem Thema „soziale Wirtschaft“ auseinander zu setzen und Antworten auf weitere Fragen zu finden. Welche Rolle spielen Unternehmen dabei? Welche Werte und Leitbilder bieten Orientierung für unternehmerisches Handeln? Wo sind die Chancen, wo sind die Grenzen der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen?

Beginnen wird die Veranstaltung mit einem get-together um 13.30 Uhr. Um 14 Uhr folgt die Begrüßung, an die sich ein Impulsreferat von Professor Dr. Martin Booms (Universität Bonn) zum Thema anschließt. Anschließend werden u. a. vier verschiedene Ansätze von Handelskammern, Genossenschaften, Wohlfahrtsverbänden und der Gemeinwohlökonomie kurz vorgestellt, die dann anschließend in vier Themenecken vertieft werden sollen. Die Veranstaltung endet gegen 18.30 Uhr mit einem gemeinsamen Ausblick im Plenum.  


Anmeldeschluss ist der 1. März 2018. Nähere Informationen und Anmeldung bei Michael Pieck, Telefon 0228/2284-130, E-Mail pieck@bonn.ihk.de oder unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492130.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

AUBI-plus gehört zu den Top-Karriereportalen 2020

Das Online-Ausbildungsportal AUBI-plus (www.aubi-plus.de) zählt zu den Top-Karriereportalen 2020 in Deutschland. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von Personalern und Jobsuchenden, die das Marktforschungsunternehmen Statista für das Magazin FOCUS-Business durchgeführt hat. Welche Stellenbörsen sind am Read more…

Ausbildung / Jobs

Erstklassige Ausbildung im neuen Max Bögl Ausbildungszentrum

Das Familienunternehmen hat mehrere Millionen Euro investiert und damit eine einzigartige Ausbildungswelt geschaffen. Derzeit durchlaufen ca. 400 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Firmengruppe Max Bögl. Sie ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Read more…

Ausbildung / Jobs

Berufsbegleitende Weiterqualifizierung für Ingenieurinnen und Ingenieure

Am Freitag, den 19.Juni 2020 informiert die Technische Hochschule Aschaffenburg von 16:00 – 17:30 Uhr alle Interessierten per Videokonferenz über die beiden Fernstudiengänge Elektrotechnik (M.Sc.) und Zuverlässigkeitsingenieurwesen (M.Eng.): Das Studiengangsteam stellt die Studieninhalte, den Ablauf Read more…