Forschung und Entwicklung

Ergebnisse zu erfolgreichem BGM-Projekt

Das Projekt zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) „Mehr Gesundheitskompetenz durch nachhaltige Sensibilisierung“ geht bereits ins vierte Jahr seines Bestehens. Zu diesem studienartig aufgebauten Projekt, das die brainLight GmbH mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) erfolgreich durchführt, liegen nun neue Resultate vor. Insgesamt fließen die Ergebnisse von 81 Unternehmen mit 2113 Mitarbeitern*innen in die Auswertung ein. Read more…

Von Firma brainLight, vor
Forschung und Entwicklung

Dynamische Kraftmessung mit piezoelektrischen Kraftmessunterlegscheiben

Piezoelektrische Quarz-Kraftmessunterlegscheiben oder Ringkraftsensoren geben in Druckkraftanwendungen mit zyklischer Belastung ein hochgenaues Signal. Die Sensoren weisen eine sehr hohe Festigkeit und Steifigkeit auf und eignen sich für die Messung von dynamischen Ereignissen im Mikrosekundenbereich, wie sie bei Umform-, Crimp-, Biege-, Stanz- oder Schneideprozessen vorkommen. Sie werden ebenfalls in der Produktentwicklung Read more…

Von Firma PCB Synotech, vor
Forschung und Entwicklung

Gießereilabor erhält neue Zink-Druckgießmaschine

Trotz Eis und Schneeglätte der vergangenen Tage wurde eine tonnenschwere Zink-Druckgießmaschine an der Hochschule Aalen angeliefert. Die neue Anlage der Firma Frech ersetzt eine mehr als 30 Jahre alte Maschine. Jetzt können die Werkzeughälften mit einer Schließkraft von 125 Tonnen aneinandergepresst werden. Das Gießereilabor unter Professor Dr. Lothar Kallien arbeitet Read more…

Forschung und Entwicklung

25.000 Euro Preisgeld: bdvb und WirtschaftsWoche küren erstmals den „Supermaster“

Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte und die WirtschaftsWoche begeben sich gemeinsam auf die Suche nach den besten Masterarbeiten mit Wirtschaftsbezug. Dem „Supermaster“ winkt ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. „In vielen Masterarbeiten schlummern wertvolle Ideen. Dieses Potenzial darf nach dem Abschluss nicht verloren gehen, sondern muss gefördert werden Read more…

Forschung und Entwicklung

BASF auf der BAU 2019 – Neuartige Hochleistungsdämmung präsentiert in ersten Carbonbeton-Fassadenelementen

SLENTEX®: Die nicht-brennbare und flexible Dämmmatte SLENTITE®: Die schlanke und robuste Dämmplatte BASF zeigt ihre Hochleistungsdämmstoffe in neuer Anwendung auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München vom 14.-19.01.2019. Die innovativen Hochleistungsprodukte SLENTITE® und SLENTEX® sind eine neue Generation superschlanker Dämmstoffe auf Aerogelbasis mit herausragenden Materialeigenschaften. BASF stellt Read more…

Von Firma BASF Polyurethanes, vor
Forschung und Entwicklung

Brandschutz im Bau

Abhängig von Größe, Beschaffenheit und Zweckbestimmung eines Bauwerkes werden seitens der Behörden und Versicherungsträger unterschiedliche Anforderungen gestellt. Dass die bisher getroffenen Maßnahmen noch nicht ausreichend sind, zeigen nicht erst die fatalen Großbrände der letzten Jahre. Nicht nur bei Neubauten sondern auch im Zuge energetischer Sanierungen von Bestandsgebäuden bieten sich zahlreiche Read more…

Forschung und Entwicklung

Dämmstoffe auf Basis geschäumter Polymere

Die Gebäudeisolation spielt heutzutage, auch im Rahmen der Anstrengungen zur Klimaverbesserung, eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu geringem Energieverbrauch und damit verbundenen Energiekosten sowie geringerem CO2-Ausstoß von Gebäuden. Gleichzeitig stellen neue Regularien und Anforderungen im Bereich Flammschutz von Gebäuden neue Herausforderungen hinsichtlich umweltfreundlicher und trotzdem hocheffektiver Flammschutzmittel. Ebenso rücken Read more…

Forschung und Entwicklung

Schmieden und Tiefziehen im Wandel

Schmieden und Tiefziehen sind Umformtechniken mit großem Material- und Energieaufwand. Der neue Film des VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt anhand zweier innovativer Praxisbeispiele auf beeindruckende Weise das Einsparpotenzial bei diesen bewährten Technologien. (Berlin, 04.01.2019) Die rund 250 Schmieden in Deutschland nutzen in den meisten Fällen Hydraulikhämmer für das Warmumformen Read more…

Forschung und Entwicklung

Biofrontera erhält Genehmigung der FDA für das Upscaling der Chargengröße bei der Herstellung von Ameluz(R)

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, veröffentlicht heute, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) und zuvor auch schon die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) die Anhebung der Chargengröße bei der Herstellung von Ameluz(R) von bisher 7 kg auf 35 kg genehmigt haben. "Die Genehmigung der fünffachen Chargengröße Read more…

Von Firma Biofrontera, vor