Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im Jahr 2016 im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg auf einen neuen Tiefststand gefallen. 2016 wurden nur noch 252 Unternehmensinsolvenzen angezeigt, das waren 14,3 Prozent weniger als 2015 (294). „Auch im Jahr 2016 zeigte sich die stabile wirtschaftliche Entwicklung in der Region, sowohl in absoluten Zahlen als auch im Landesvergleich“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: „Die Region profitiert von einem guten Branchenmix, einer Mischung aus vielen kleinen und mittelständischen Firmen und großen Konzernen. Zudem erleichtern die niedrigen Zinsen für Kredite einigen Firmen die Finanzierung. Steigende Zinsen könnten in den kommenden Jahren wieder zu höheren Insolvenzzahlen führen.“ Aktuell ist auch die Konjunktur in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis weiter auf Wachstumskurs.

In der Stadt Bonn betrug der Rückgang der Unternehmensinsolvenzen 23 Prozent, von 153 (2015) auf 87 (2016). Im Rhein-Sieg-Kreis gingen die Insolvenzen von 181 um 8,8 Prozent auf 165 zurück. Landesweit stellten im Jahr 2016 6.547 Unternehmen bei den nordrhein-westfälischen Amtsgerichten einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 10,9 Prozent weniger als 2015.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de


Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

TerraX ernennt Gerald Panneton zum Executive Chairman und vollzieht Übernahme der Gold Matter Corporation

TerraX Minerals Inc. (TSXV: TXR; Frankfurt: TXO; OTC Pink: TRXXF) ("TerraX" oder das "Unternehmen" – https://www.youtube.com/watch?v=GmZpC44kBXY=15s -) freut sich bekannt zu geben, dass sie die Übernahme (die "Übernahme") der Gold Matter Corporation ("Gold Matter"), wie Read more…

Finanzen / Bilanzen

Wann verfällt eigentlich Resturlaub?

Ob restliche Urlaubstage zu einem bestimmten Stichtag verfallen können, hat in der Vergangenheit immer wieder zu Streit geführt. Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt klar vorgegeben, wie Arbeitgeber mit dem Resturlaub ihrer Mitarbeiter umgehen sollten. Mit Blick Read more…

Finanzen / Bilanzen

Kanada wählt Bundestag

Die Politik der Regierung beeinflusst auch die Rohstoffindustrie. Der kanadische Bergbauverband und das PDAC-Gremium äußerten sich dazu. In Kanada ist nicht nur die Klimapolitik ein Thema, politische Stabilität für die Industrie, besonders auch für die Read more…