Die Technologiekonferenz «elmug4future» findet vom 16. – 17. Okto-ber 2018 im ComCenter Brühl in Erfurt statt. In diesem Jahr betrach-ten die Fachleute der Mess- und Gerätetechnik die zunehmende Ver-schmelzung unterschiedlicher Branchen. Interdisziplinäre Lösungen sind gefragt, doch die Fachleute der einzelnen Branchen verstehen sich nicht, zu abstrakt sind die Begriffe. Ziel der Konferenz, neben der reinen Wissensvermittlung, ist es, Experten unterschiedlicher Bran-chen ins Gespräch zu bringen, um so neue Kooperationen aufzubauen und Geschäftspartner zu akquirieren.

Neu in diesem Jahr ist die Kooperationsbörse, die vom European Enterprise Network (EEN) organisiert wird. Sie bietet allen Teilneh-menden im „Raum für Dialoge“ die Möglichkeit, sich mit Unternehmern aus aller Welt über eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit auszu-tauschen. Die Gesprächspartner werden auf Grund ihrer Angebote und Anfragen zusammengestellt, sodass die Interessen im besten Falle deckungsgleich sind.

Der erste Tag der Konferenz nimmt die Digitalisierung im Kontext zur Messtechnik, den Arbeits- und Sicherheitsaspekten und den Auswir-kungen auf uns Menschen in den Fokus. Peter Krause von der first sensor AG aus Berlin und AMA Vorstand, dem Branchenverband der Sensorik Unternehmen in Deutschland, wird eine Einführung zur Ent-wicklung der Sensorik im Hinblick auf die Digitalisierung geben. Wie „smart“ sind die technischen Sinnesorgane, die aus keinem Lebensbe-reich mehr wegzudenken sind? Hingegen spricht Dr. Steffen Burrer über rechtlichen Konsequenzen, wenn die eingesetzte Software, die Sensordaten falsch interpretiert. Ist der Mensch Spielball zunehmen-der Digitalisierung wird Professor Josef Römelt von der Universität Er-furt die Teilnehmer fragen und in der anschließenden Podiumsdiskus-sion sicher kontroverse Antworten aus dem Publikum erhalten.


Am zweiten Tag steht die fachliche Tiefe im Bereich der Sensorik und ihren Anwendungsgebieten im Vordergrund. Fragen nach den Kosten für die Erfassung der Daten, welche Technik für Umweltmessungen benötigt wird und was ein Reinraum mit dem Internet zu tun hat, ste-hen ebenso auf dem Programm, wie Informationen zu Neuerungen in der Gassensorik in Gebäuden und Fahrzeugen und wie mittels Magne-ten Materialprüfungen vorgenommen werden können.
Zum Abschluss der Konferenz schließt sich die Klammer zum Vortag, mit Vorträgen zur Verknüpfung der Messtechnik mit den Möglichkeiten der der digitalen Welt.

Nähere Informationen: https://www.elmug.de/…

Anmeldung:
https://elmug4future2018.b2match.io/…

Über die ELMUG eG

Die Branche der elektronischen Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ist in Thüringen mit ca. 500 Unternehmen und 12 Forschungseinrichtungen vertreten. Sie erwirtschaftet mit ca. 20.000 Beschäftigten rund 3,3 Mrd. € Jahresumsatz*. Diese geballte Kompetenz in der Region mit einem Netzwerk zu verzahnen und damit weiter inhaltlich und wirtschaftlich zu stärken und auszubauen, ist das Ziel der Elektronischen Mess- und Gerätetechnik Thüringen eG (ELMUG eG).

Das Netzwerk bündelt die innovative Energie von Entwicklern, Herstellern, Anbietern und Dienstleistern aus rund 60 Unternehmen und 10 Forschungseinrichtungen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik in Thüringen. Mit inzwischen 30 Genossenschaftsmitgliedern und vielfältigen Aktivitäten ist die ELMUG gut aufgestellt, um ihr Ziel zu verfolgen: Gemeinsam mehr erreichen.
* Daten LEG Thüringen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELMUG eG
Ehrenbergstr. 11
98693 Ilmenau
Telefon: +49 (3677) 6893833
Telefax: +49 (3677) 6893835
http://www.elmug.de

Ansprechpartner:
Ines Richter
Geschäftsstellenleiterin
Telefon: 03677 6893833
E-Mail: ines.richter@elmug.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Austausch der Tunnelbeleuchtung Autobahndreieck Nordwest

Nach über 30 Jahren Einsatz mußte die Tunnelbeleuchtung am Autobahndreieck Nordwest ausgetauscht und modernisiert werden. Die bisher verwendeten Komponenten waren veraltet, entsprachen nicht mehr dem Stand der Technik und waren außerdem auch nicht mehr lieferbar. Read more…

Elektrotechnik

Wärmemanagement bei elektronischen Bauteilen

Durch die ungebrochen stürmische Entwicklung in allen Bereichen der Technik war es sinnvoll das von Heinrich Cap von SEPA EUROPE geschriebene Fachbuch „Wärmemanagement bei elektronischen Bauteilen“ neu aufzulegen. Die 2. Auflage wurde umfassend aktualisiert und Read more…

Elektrotechnik

Würth Elektronik eiSos investiert und baut Technologiezentrum in München

Bis 2020 soll im Neubaugebiet München-Freiham das „HIC – Hightech Innovation Center“ von Würth Elektronik eiSos in Betrieb gehen. Auf dem 8 082 m² großen Grundstück werden 13 700 m² Büro- und Laborflächen entstehen. Der Read more…