Der Fahrermangel ist mittlerweile zum zentralen Problem der Logistik geworden. Fehlende Berufskraftfahrer bremsen die Fahrleistung der Lkws aus, mindern die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen und können sogar zu Versorgungsengpässen führen. Speditionen und Transportunternehmen gehen an Ihre Grenzen um neue Fahrer für sich zu werben. Jedoch reicht alleine eine höhere Vergütung längst nicht mehr aus, um neue Mitarbeiter zu finden.

Laut der Bundesregierung stehen 20% der Lkws wegen fehlender Arbeitskraft leer. Die Nachfrage nach Güterverkehr steigt jedoch stetig und wird auch die nächsten Jahre diesen Trend verfolgen.

Die osteuropäischen Unternehmen dominieren den internationalen Straßentransport


Auf den europäischen Straßen fahren immer mehr Osteuropäische Lkws. Der Anteil der deutschen Fahrer sinkt das zehnte Jahr in Folge. Die Fahrerleistung der deutschen Lkws ist zwar um knapp 0,4% gestiegen, ist jedoch nur ein Bruchteil des Wachstums der ausländischen Lkws. Deren Präsenz ist nämlich um stolze 7,7% gestiegen und wird im größten Teile von polnischen, tschechischen und rumänischen Lkws vertreten.

Der verzicht auf Frachtführer aus dem Ausland ist mittlerweile für Westeuropa und vor allem Deutschland undenkbar. Die größte Anzahl an Frachtführern gibt es unbestritten in Osteuropa, sie sind bereit mehr kilometer absolvieren als der rest und sind deshalb auch Supermächte im internationalen Straßentransport. Diesen Aspekt unterstreicht Pawel Tronina, Experte aus der Transport-und Logistikbranche und Geschäftsführer von Trans.eu GmbH:

“Westeuropa, insbesondere Deutschland, ist seit einigen Jahren auf die Zusammenarbeit mit den osteuropäischen Transportunternehmen angewiesen.Wir sprechen vor allem von Transportunternehmen aus Polen, aber auch aus Tschechien, der Slowakei, Litauen und der Ukraine. Die Daten zeigen, dass bereits mehr als die Hälfte des internationalen Güterverkehrs durch östliche Unternehmen transportiert wird, und die Hälfte davon von Unternehmen aus Polen.Östliche Unternehmen operieren nicht nur im internationalen Verkehr, sondern werden zunehmend in nationalen Transporten eingesetzt. Auch die kurzen Strecken werden zunehmend von osteuropäischen Unternehmen durchführt, wenn es keine  Alternative vor Ort gibt.”

Westeuropa kann den Transport langfristig nicht mit eigenen Kräften stemmen. Schon jetzt ist das der Fall, dass Unternehmen das Potenzial, dass der Markt und Kosum bietet, nicht ausschöpfen können. Jeder fünfte Lkw Deutschland  steht durch den Fahrermangel leer.

“Es ist sehr wichtig, dass sich Westeuropa auf die Transportunternehmen aus dem Osten öffnet und sie nicht mehr blockiert. Der allgegenwärtige Fahrermangel unterstreicht die Bedeutung von Frachtführern aus dem Osten weil es in diesen Ländern die meisten gibt. Sie konkurrieren auf dem europäischen Markt nicht nur mit dem Preis, sondern mit modernster Flotte, innovativen Telematiksystemen und mit voller Professionalität in der Ausführung. Das betrifft auch Nischen- und Spezialaufträgen, wie z.B. Großraumtransporte, Kühler oder Chemie-Tankwagen.”

Über die TRANS.eu GmbH

Die Plattform Trans.eu vereint zwei wesentliche Elemente für Verlader: Optimierung der Transportprozesse und permanenter Zugang zu verifizierten Frachtführern. Die Logistikplattform Trans.eu zielt darauf ab, die Zusammenarbeit mit festen Gruppen von Transportunternehmen zu automatisieren. Die Plattform ermöglicht eine bessere Verwaltung von Transportaufträgen, einschließlich ihrer Überwachung und Statusaktualisierung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRANS.eu GmbH
Daimler Str. 3
31867 Lauenau
Telefon: +49 (5043) 4078870
Telefax: +49 (1805) 551226
http://www.trans.eu

Ansprechpartner:
Anna Palluch
Marketing Manager
Telefon: +48 (71) 7333786
E-Mail: apalluch@trans.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Beratung über Adresskauf und DSGVO voller Erfolg

Die Address-Base GmbH & Co. KG, Webshop unter https://www.address-base.de, berät Kunden und Interessenten seit Ende 2017 über die Möglichkeiten des Adresskaufs mit der DSGVO. Seit Mai 2018 ist die DSGVO bindend. Man hatte befürchtet, dass Read more…

Dienstleistungen

Greenergetic wächst mit neuer SaaS-Plattform für EDL

Die neue SaaS-EDL-Plattform der Greenergetic macht den Verkauf von Energie­dienstleistungen über alle Vertriebskanäle ganz einfach. Die Digitalisierung der Prozesse von Leadmanagement, Angebotserstellung und -verfolgung über Auftragsabwicklung, Projektmanagement und Zahlungsabwicklung bis zum After-Sales-Service bietet den EVU Read more…

Dienstleistungen

TÜV Rheinland auf der imm Cologne: Aktuelle Normen auf dem internationalen Möbelmarkt

TÜV Rheinland informiert auf der internationalen Möbelmesse imm Cologne über Trends rund um Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit bei Möbeln. Die Experten von TÜV Rheinland bieten an Stand 006 in der Halle „Boulevard Mitte“ Gespräche und Read more…