Vom 17. bis 22. Juni 2018 findet in Berlin die Intergalva 2018 statt. Sie ist die bedeutendste Konferenz und Messe zum Stückverzinken. Schon jetzt ist klar, dass die diesjährige Intergalva in Berlin alle vorhergehenden Veranstaltungen in den Schatten stellen wird. Mit mehr als 65 Ausstellern auf 5000 Quadratmetern toppt die Fachausstellung allein zahlenmäßig alles bisher da gewesene. Mit rund 900 registrierten Teilnehmern aus 52 Ländern setzt die Berliner Intergalva ebenfalls neue Besuchermaßstäbe.

Herausragend ist auch das Konferenzprogramm der Veranstaltung. 24 Vorträge von Referenten aus aller Welt fokussieren sich auf anwendungsbezogene Themen wie Feuerverzinken im Brückenbau und weitere neue Einsatzmöglichkeiten für feuerverzinkte Stahlkonstruktionen, aber auch auf prozess- und verfahrensbezogene Innovationen und Optimierungen. So wird beispielsweise mit großem Interesse ein Vortrag von Prof. Mensinger (TU München) erwartet, der im Rahmen eines umfassenden Forschungsprojektes nachgewiesen hat, dass sich durch Feuerverzinken das Brandschutzverhalten von Stahl verbessert und der diesen Effekt durch ein Rechenmodell für die stahlbaupraktische Anwendung quantifizierbar macht. Mit der Verleihung des Global Galvanizing Awards präsentiert die Intergalva herausragende Architektur und Ingenieurbauten mit feuerverzinktem Stahl aus aller Welt. Ein Dutzend Workshops zu Technik- und Marketingthemen dienen dem praxisbezogenen Austausch. Neben dem umfangreichen Konferenz- und Workshopangebot bieten sich den Konferenzteilnehmern vielfältige Möglichkeiten zur Netzwerkpflege. Die Verzinkerparty mit Showacts in der Messehalle gehört hierzu. Ebenfalls zu nennen ist das Galadinner im Konzerthaus Berlin, das einen herausragenden Abend in einem herausragenden Ambiente verspricht. Im Anschluss an die Intergalva besteht die Möglichkeit Verzinkereien und Beschichtungsanlagen in Deutschland zu besichtigen. Für Begleitpersonen wurde ein attraktives Partnerprogramm erarbeitet. Die Intergalva wird von der European General Galvanizers Association (EGGA) in Kooperation mit dem Industrieverband Feuerverzinken organisiert. Mehr Infos und Anmeldungen unter www.intergalva.com/2018

Über die Institut Feuerverzinken GmbH

Der Industrieverband Feuerverzinken e.V. und seine Serviceorganisation, das Institut Feuerverzinken GmbH, vertreten die deutsche Stückverzinkungsindustrie. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland mehr als 1,9 Mio. Tonnen Stahl stückverzinkt. Wichtige Anwendungsbereiche des Korrosionsschutzes durch Feuerverzinken sind u. a. Architektur und Bauwesen sowie die Verkehrstechnik und der Fahrzeugbau. Weitere Informationen zum Feuerverzinken unter: www.feuerverzinken.com.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Institut Feuerverzinken GmbH
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6907650
Telefax: +49 (211) 69076528
http://www.feuerverzinken.com

Ansprechpartner:
Holger Glinde
Telefon: +49 (211) 690765-14
Fax: +49 (211) 69076528
E-Mail: holger.glinde@feuerverzinken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Maschineller Vortrieb im Mining – effizient und sicher in die Tiefe

Die weltweite Nachfrage nach Erzen steigt stetig an. Unterirdisch vorkommende Rohstoffe auch in größerer Tiefe abzubauen, wird deshalb immer attraktiver. Ob und wann eine Erschließung wirtschaftlich ist, bestimmt unter anderem die eingesetzte Technik. Herrenknecht entwickelt Read more…

Bautechnik

E-Power Pipe® für bauma Innovationspreis 2019 nominiert

E-Power Pipe® ist ein grabenloses Verfahren für die wirtschaftliche und umweltschonende Verlegung von Erdkabeln. Die Neuentwicklung von Herrenknecht ist für den bauma Innovationspreis 2019 in der Kategorie „Maschine“ nominiert. Die grabenlose Technologie bietet gegenüber der Read more…

Bautechnik

The future tunnels: Herrenknecht auf der bauma 2019

Die Zukunft bahnt sich ihren Weg durch den Untergrund: Dort werden intelligente Infrastrukturen gebaut, zukunftssichere Mobilitätslösungen gestaltet und der Lebensraum der wachsenden Weltbevölkerung erweitert. Als Full-Range-Anbieter von maschineller Tunnelvortriebstechnik unterstützt Herrenknecht zusammen mit seinen hochspezialisierten Read more…