Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Die Automobilbranche befindet sich im Wandel. Die Schnittmengen mit der Kommunikations- und Informationsbranche nehmen rasant zu. Was sind die zukünftigen Herausforderungen der digitalen Transformation und welche Chancen entstehen? Rund 100 Experten aus den Bereichen Fahrerassistenz, Elektronik, Informationstechnik und IT-Security diskutieren über die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung in der Automobilbranche. Den Startschuss für das CAR-Symposium gibt am 07.02.2018 der Thementag, der bereits zum dritten Mal auf dem G DATA Campus in Bochum stattfindet.

Der Thementag richtet sich an Ingenieure, Techniker, Konstrukteure und Spezialisten aus allen Bereichen der Automobilbranche, die an den Themen Digitalisierung, assistiertes und autonomes Fahren und Vernetzung interessiert sind.

+ G DATA beim CAR-Symposium


7. Februar 2018: Thementag „Vom Fahrer zum Passagier – Chancen und Risiken der digitalen Transformation“, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem G DATA Campus.

• 10:30 Uhr:
Begrüßung und Themeneinführung durch Dr.-Ing. Tilman Frosch, Managing Director der G DATA Advanced Analytics, und Prof. Dr.-Ing. Dieter Schramm, Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen
• 11:00 Uhr:
Vortrag zum Thema „Spectre und Meltdown – Auswirkungen der CPU-Sicherheitslücke auf die Automobilindustrie“ von Ralf Benzmüller, Head of SecurityLabs bei der G DATA Software AG

Weitere Highlights des Thementags:
• 11:30 Uhr: Das vernetzte Auto und die Cloud: Eine Betrachtung der Sicherheit, Privatheit und Wirtschaftlichkeit
Prof. Dr.-Ing. Torben Weis, Fachgebietsleiter Verteilte Systeme, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Universität Duisburg-Essen
• 14:00 Uhr: Digitale Technologie trifft OEM – Ansätze zur Beschleunigung der Transformation der Mobilität
Dr. Martin Saternus und Christoph Färber, Saternus Consulting GmbH, Daimler AG
• 15:45: Voraussetzung für Use-of-HAF-Time: Anwendung der Wizard-of-Oz-Methode zur Bewertung des Komforts beim automatisierten Fahren
Michael Festner, Entwicklung Fahrerassistenz, BMW Group Car

Weitere Informationen zum Thementag gibt es auf der Webseite des CAR-Symposiums.

8. Februar 2018, CAR-Symposium im Ruhr-Congress Bochum
• 10:30 Uhr, Themenblock „Blockchain und sichere Mobilität“
„Vernetzt mit Sicherheit und Vertrauen – welche Chancen die Blockchain bereithält“
Tim Berghoff, G DATA Security Evangelist

Über die G DATA CyberDefense AG

IT Security wurde in Deutschland erfunden: Die G DATA Software AG gilt als Erfinder des AntiVirus. Das 1985 in Bochum gegründete Unternehmen hat vor mehr als 30 Jahren das erste Programm gegen Computerviren entwickelt. Heute gehört G DATA zu den weltweit führenden Anbietern von IT-Security-Lösungen.
Testergebnisse beweisen: IT Security „Made in Germany“ schützt Internetnutzer am besten. Seit 2005 testet die Stiftung Warentest Internet Security-Produkte. In allen zehn Tests, die von 2005 bis 2017 durchgeführt wurden, erreichte G DATA die beste Virenerkennung. In Vergleichstests von AV-TEST demonstriert G DATA regelmäßig beste Ergebnisse bei der Erkennung von Computerschädlingen. Auch international wurde G DATA Internet Security von unabhängigen Verbrauchermagazinen als bestes Internetsicherheitspaket ausgezeichnet – u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Spanien und den USA.
Das Produktportfolio umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen. G DATA Security-Lösungen sind weltweit in mehr als 90 Ländern erhältlich.
G DATA ist Lösungspartner der Microsoft Cloud Deutschland und ist als einziger Antiviren-Hersteller mit einer speziell auf die Azure-Architektur abgestimmten Managed Endpoint Security vertreten.
Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen finden Sie unter www.gdata.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA CyberDefense AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-507
Fax: +49 (234) 9762-299
E-Mail: kathrin.beckert@gdata.de
Christian Lueg
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-160
E-Mail: christian.lueg@gdata.de
Dominik Neugebauer
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-610
E-Mail: dominik.neugebauer@gdata.de
Christoph Rösseler
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (234) 9762-239
E-Mail: christoph.roesseler@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Alles andere als Mittelklasse

Die sehnlichst erwarteten BMW F 900 R und F 900 XR ergänzen die Adventure Mittelklässler F 750 und F 850 GS perfekt. Die BMW F 900 R glänzt als bildschöner, dynamischer Roadster. Der physikalische und Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Top-Händler seit 5 Jahren

Es ist schon fast Tradition, denn seit 5 Jahren gehört CSB Schimmel Automobile konstant zu den 30 besten Händlern von Mitsubishi Motors Deutschland. Im Rahmen eines programmreichen Events zeichnete Mitsubishi Motors Deutschland die Erfolge der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Neue Werkstoffdatenbanken – Parametrische Werkstoffdaten reduzieren die Komplexität

Matplus bietet neue und überarbeitete Referenzdatenbanken für metallische Strukturwerkstoffe, z.B. Stähle, Aluminiumlegierungen und Luftfahrtwerkstoffe an. Die Verfügbarkeit von verlässlichen Werkstoffdaten an jedem Arbeitsplatz führt zu Effizienzsteigerungen in der Produktentwicklung und Kostensenkungen in der Beschaffung. Bereits Read more…