Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet gemeinsam mit der deutschen Auslandshandelskammer in Den Haag ein Business Breakfast Niederlande. Es findet am Donnerstag, 22. Februar, 9 bis 11 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

„Für Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg sind die Niederlande ein attraktiver Markt in der Nähe: Dank der guten Gesamtkonjunktur nehmen dort Kaufkraft und Konsumausgaben weiter zu; die Kauflaune der Verbraucher steigt angesichts wachsender Einkommen und verbesserter Beschäftigungslage“, erläutert IHK-Außenhandelsexperte Tonias Imberge. Laut aktueller Prognosen werden die Erwerbszahlen in 2018 um 2,6 Prozent steigen, für den privaten Konsum wird mit Zuwächsen von 2,4 Prozent gerechnet.

Beim Frühstück steht der Markt des Nachbarlandes im Fokus. Es gibt Experten-Vorträge zum Markteinstieg, zum Aufbau eines Absatzsystems sowie zur Optimierung der Marktpräsenz. Die Themenschwerpunkte richten sich dabei nach den Branchen der Teilnehmenden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen an die Experten zu richten.


Weitere Informationen und Anmeldung unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492107. Der Kostenbeitrag beträgt 30 Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Ministerium für Bildung und Forschung fördert SmartPro weitere vier Jahre

Bereits seit 2017 läuft an der Hochschule Aalen das Projekt SmartPro. Dabei stehen gemeinsame Forschungsaktivitäten mit zumeist regionalen Unternehmen zu gesellschaftlich und ökonomisch relevanten Themen wie Energieeffizienz und Ressourcenschonung im Mittelpunkt. Die hier erzielten Ergebnisse Read more…

Ausbildung / Jobs

Weiterbildung mit dem Qualifizierungschancengesetz

Seit dem 01. Januar 2019 gilt das Qualifizierungschancengesetz. Damit werden Weiterbildungen gefördert, die  Arbeitnehmer auf den Wandel in der Arbeitswelt vorbereiten sollen. Viele Arbeitsplätze erfahren in den kommenden Jahren durch die Digitalisierung erhebliche Änderungen. Wer Read more…

Ausbildung / Jobs

Kultusministerin Prien: „Wir geben den Schulen große Freiräume, lassen uns aber zunehmend berichten“

Schleswig-Holstein Kultusministerin Karin Prien hat in der neuesten Ausgabe von Standpunkte TV darauf hingewiesen, dass es in der Phase der Wiederaufnahme und Neuorganisation des Unterrichts wichtig sei, den Schulen große Freiräume zu geben: „Das ist Read more…