Nach den zwei erfolgreichen Seminaren in Berlin und Bonn findet am 23.11.2017 der dritte Tages-Workshop zum Thema NB-IoT in St. Pölten statt, kurz darauf am 05.12.2017 der vierte dieser Art in Stuttgart.

NB-IoT zählt zu den Top-Trends im Datenfunk, speziell in der M2M-Kommunikation. Aktuelle Studien prognostizieren in den kommenden Jahren ein gigantisches Wachstumspotenzial im Bereich der vernetzten Systeme. Da die Technik allerdings derzeit noch in ihren Startlöchern steht, stehen nur mäßig viele Chipsätze, Module sowie Testgeräte, die LTE Cat. NB1 oder Cat. M1 unterstützen, zur Verfügung. Dies kann bei der Implementierung zu Einschränkungen führen.

Es besteht derzeit großes Interesse und großer Informationsbedarf in Sachen NB-IoT. Dies ist auch erforderlich, um den Anschluss an die Revolution des zellularen Datenfunks nicht zu verlieren. Mit diesem zweiten Workshop zum Thema möchten wir allen Interessierten die Möglichkeiten bieten, sich auf unterschiedlichen Ebenen über den aktuellen Stand des Themas NB-IoT zu informieren. Deswegen führen wir an diesem Termin große Firmen auf unterschiedlichen Ebenen zusammen:


– Quectel ist einer der ersten Anbieter von Modulen für LTE Cat. NB1 / M1 und stellt das aktuelle und das mittelfristig geplante Produktportfolio zu NB-IoT vor.

– Die Deutsche Telekom AG, einer der größten Mobilfunk-Carrier in Europa, gibt Auskunft zu Netzausbau, Testmöglichkeiten, SIMs sowie Abrechnungsmodellen.

– Die Profis von Rohde & Schwarz geben Auskunft über die besonderen Anforderungen und die passenden Lösungen, um NB-IoT Anwendungen schnell und zuverlässig auf den Markt zu bringen.

– Besonders bei IoT-Anwendungen ist ein angepasstes Antennendesign einer der Schlüsselfaktoren zu höherer Leistungsfähigkeit. Tekmodul stellt hierfür erste Ansatzpunkte vor.

Datum St. Pölten:
23.11.2017 (ganztägig)

Ort St. Pölten:
Fachhochschule St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15
3100 St. Pölten, Österreich

Datum Stuttgart:
5.12.2017 (ganztägig)

Ort Stuttgart:
Raum K23 / EG.065
T-Systems International
Fasanenweg 5
70771 Leinfelden-Echterdingen

Der Unkostenbeitrag beträgt 39,00 Euro pro Teilnehmer, welcher Verpflegung, Development-Boards (mit Quectel-Modul BC95 oder BG96) sowie SIMs bereits beinhaltet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CompoTEK GmbH
Lindwurmstr. 97a
80337 München
Telefon: +49 (89) 544323-0
Telefax: +49 (89) 535623
http://www.compotek.de

Ansprechpartner:
Tassilo Halt
Marketing
Telefon: +49 (89) 544323-10
Fax: +49 (89) 544323-21
E-Mail: th@compotek.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Doppeltiefe Positioniervorgänge präzise steuern

Der neue IPS 400i von Leuze electronic ist der kleinste, kamerabasierte Positionie-rungsensor für die Fachfeinpositionierung in Doppeltiefe am Markt. Mit seiner Hilfe finden Regalbediengeräte schnell und einfach das richtige Regalfach. Mit dem neuen kamerabasierten Positionierungssenor Read more…

Elektrotechnik

Digitalisierung ermöglicht produktivere und nachhaltigere Agrarwirtschaft

Die fortschreitende Digitalisierung gewinnt auch in der Agrarwirtschaft zunehmend an Bedeutung: Datengestützter gezielter Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, Sensoren zur Bodenanalyse und autonomes Fahren sind nur einige Schlagworte in der derzeitigen Diskussion um „Farming 4.0“ Read more…

Elektrotechnik

Digitale Transformation live erleben

Sie möchten mehr zu Themen wie künstlicher Intelligenz, Augmented Reality, mMTC oder Next-Gen-LPWAN erfahren? Dann genehmigen Sie sich doch einen Ausblick in die Zukunft und erleben Sie digitale Transformation und Innovation live! Dazu besuchen Sie Read more…