Whitepaper der PPI AG analysiert Marktlage und Einführungsaufwand von Request to Pay

Europäische Unternehmen sind zum ganz überwiegenden Teil bereit, Request to Pay (RTP) einzusetzen. Aber trotz kalkulierbarer Einführungskosten gibt es aktuell nahezu keine Finanzinstitute in Deutschland, die entsprechende Services anbieten. Die Banken laufen möglicherweise Gefahr, die Zukunft des europäischen Zahlungsverkehrsmarkts zu verschlafen. So lautet das Fazit des Whitepapers „Wie Request to Weiterlesen…

dibco: KI unterstützt Finanzdienstleister bei der Baufortschrittskontrolle

Die von der Hamburger PPI AG entwickelte Komplettlösung zur Baufortschrittskontrolle dibco (digitaler Baufortschrittscontroller) setzt auf durchgängig digitale Prozesse und Künstliche Intelligenz. Bauherrn müssen zur Auszahlung einer Kredittranche in der Regel Nachweise zum Projektfortschritt einreichen. Mit dibco können sie dies per App direkt und online tun. Die Unterlagen durchlaufen dann eine Weiterlesen…

PPI-Whitepaper: Betrugsprävention muss keine Kostenfalle sein

Die Einhaltung eines vernünftigen Kosten-Nutzen-Verhältnisses in der Betrugsprävention stellt für viele Banken ein Problem dar. Abhilfe schafft ein neues Rechenmodell der PPI AG. Aus verschiedenen Steuerungsgrößen wie beispielsweise Schadenhöhe pro Betrugsfall, Prozesskosten oder Anzahl der Schadenfälle, leitet PPI eine Wirtschaftlichkeitskurve ab. Diese zeigt an, wo Präventionsmaßnahmen beginnen, aber auch, wo Weiterlesen…

PPI-Whitepaper macht Folgen der Neubewertung von Nachhaltigkeitsrisiken deutlich

Die Zeit des Ausblendens ist vorbei: Finanzinstitute müssen zukünftig den Klimawandel und seine Folgen in ihrer gesamten Risiko-organisation und -kalkulation abbilden. Mit potenziellen Konsequenzen für regulatorische Kennzahlen wie Kapitalquote und Risikoappetit. Dafür brauchen die Banken geeignete Messverfahren und Steuerungsinstrumente, um die Tragfähigkeit ihres Geschäfts-modells trotz Environmental- (Umwelt-), Social- (Sozial-) und Governance-Risiken Weiterlesen…

Studie „Open-Banking-Plattformen“: Kooperationen sind der Schlüssel zum Erfolg

Das klassische Bankgeschäft war gestern. Open Banking ermöglicht den Aufbau von Plattformen mit branchenübergreifenden Angeboten. Für etablierte Finanzinstitute ergeben sich daraus neue Ertragsquellen jenseits ihrer klassischen Geschäftsfelder. Dies gelingt aber nur, wenn sie Open Banking strategisch einsetzen und sich selbst innerhalb neuer Ökosysteme positionieren. Kooperationen mit Drittanbietern sind dabei ein Weiterlesen…

Mehr Cyber-Sicherheit für Europa – cysmo® & W. R. Berkley Europe AG: Eine Erfolgsstory geht weiter

Der Spezialversicherer für den Mittelstand, W. R. Berkley Europe AG, hat das schon frühzeitig erkannt und führt eine zukunftsorientierte Kombination aus digitaler Risikobewertung, einem starken Produkt und Services als Mehrwerte für seine Versicherungskunden ein. Nach einer erfolgreichen Demophase im Jahr 2019 hat sich W. R. Berkley Europe AG nicht nur Weiterlesen…

PPI AG und Broadridge kooperieren, um Payments-as-a-Service für den europäischen Markt anzubieten

Die PPI AG, ein in Hamburg ansässiges Beratungsunternehmen und Anbieter von Zahlungsverkehrsprodukten, hat eine Zusammenarbeit mit Broadridge Financial Solutions, Inc. (NYSE: BR), ein weltweit führendes Unternehmen der FinTech-Branche, angekündigt, um eine gemeinsame Initiative im Zahlungsverkehr für Banken und Finanzinstitute in Europa auf den Markt zu bringen. Die neue Lösung wird Weiterlesen…

Launch: PPI.X macht Banken und Versicherungen zu First Movern

Die digitale Transformation der Finanzindustrie mit ihren hochkomplexen fachlichen und technischen Herausforderungen verlangt von Banken und Versicherungen ein hohes Maß an Innovationskraft. Im neuen Collaboration-Lab PPI.X des Hamburger Beratungs- und Softwarehauses PPI AG arbeiten Fachberater, Softwareentwickler, agile Coaches, Design Thinker, Digital Nerds und UX-Freaks unter einem Dach zusammen. Gemeinsames Ziel Weiterlesen…

PPI AG zählt zu Europas besten Arbeitgebern

Die PPI AG ist auch international ein ‚Great Place to Work‘. Das Consulting und Softwareentwicklungshaus erreichte im Ranking „2020 Best Workplaces in Europe“ des Great Place to Work® Instituts den 13. Platz in der Kategorie ‚Große Unternehmen‘. Dazu gehören Firmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Die PPI AG beschäftigt über Weiterlesen…

Cyberrisiko Mailverschlüsselung! 97 Prozent deutscher Unternehmen sind betroffen – Sparkassen halten dagegen

Eine Analyse mit dem Cyberrisikobewertungstool cysmo® der PPI AG ergab, dass nur drei Prozent aller geprüften Unternehmen ausschließlich sichere Verschlüsselungsversionen im Mailverkehr verwenden. Die Kreissparkasse Köln, welche durch die GVV-Kommunalversicherung einen cysmo®-Risikobericht erhalten hat, ist unter diesen drei Prozent. Als die GVV den cysmo®-Check für die Domain der Kreissparkasse Köln Weiterlesen…