Im Jahr 2020 feiert die Bezirksgruppe Hamburg der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) ihr 50-jähriges Bestehen. Parallel dazu blickt das Praxis-Seminar Luftfahrt (PSL) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) auf 20 aktive Jahre zurück.

Seit 1970 setzt sich die Bezirksgruppe Hamburg der DGLR für die Luft- und Raumfahrt in der Region Hamburg ein und bietet Interessierten spannende Vorträge, Exkursionen und andere Aktivitäten insbesondere zu Themen der Luftfahrt. Heute werden die Vorträge als "Hamburger Luft- und Raumfahrtvorträge" oder internationaler als "Hamburg Aerospace Lecture Series" von fünf Organisationen gemeinsam angeboten. Neben der DGLR sind dies die Royal Aeronautical Society (RAeS) Hamburg Branch e.V., der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Bezirksverein Hamburg e.V., das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) sowie die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) mit dem Praxis-Seminar Luftfahrt (PSL).


Die Bezirksgruppe Hamburg der DGLR wird das erste Mal im Jahr 1970 erwähnt. Eine Aufstellung im Jahrbuch der DGLR zeigt 10 Bezirksgruppen in Deutschland, darunter auch die in Hamburg. Erster Bezirksgruppenleiter in Hamburg ist Dr. H.H. Menke. Bereits vor Gründung der Bezirksgruppe wurden "DGLR-Sprechabende" in Hamburg veranstaltet, bei denen Luft- und Raumfahrtthemen diskutiert wurden. Die "DGLR-Sprechabende" in den Jahren 1968 und 1969 wurden alle schon in Kooperation mit dem VDI durchgeführt. Das galt dann auch für die gemeinsame Veranstaltung am 13.11.1974. Referent war Ludwig Bölkow, sein Thema: "Die Integration der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie in die Europäische Gemeinschaft".

Das "Praxis-Seminar Luftfahrt" (PSL) trat im Jahr 2000 an, um Studierenden des Flugzeugbaus an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) Vorträge anzubieten. Das PSL ist ein Initiative von Prof. Dr. Dieter Scholz und war von Anfang an eine Kooperation mit der Bezirksgruppe Hamburg der DGLR. Die Zusammenarbeit lag nahe, weil die DGLR-Vorträge schon weit vor dem Jahr 2000 am Campus Berliner Tor stattfanden.

Scholz ist heute Leiter der Bezirksgruppe Hamburg und wird anlässlich des 50. Jubiläums der DGLR-Bezirksgruppe Hamburg einen Sondervortrag am 19. November 2020 halten. Der Vortrag zum aktuellen Thema "Design of Hydrogen Passenger Aircraft – How much ‚Zero-Emission‘ is Possible?" findet in Zeiten der Corona-Pandemie online statt.

Die internationale Bezeichnung der "Hamburg Aerospace Lecture Series" wird der Tatsache gerecht, dass heute viele Vorträge in englischer Sprache gehalten werden. Die Reihe bietet ein Forum auch für vortragende Personen der Luft- und Raumfahrt aus anderen Ländern. Internationale Gaststudierende der HAW Hamburg sowie ein internationales Publikum können so problemlos einbezogen werden. Die Homepage der Vortragsreihe erreicht man über http://www.AeroLectures.de. "AeroLectures" ist auch die Bezeichnung in den Sozialen Netzen (Facebook, Twitter, Instagram, …). Über die Entwicklung der letzten 50 Jahre wird auf der Homepage ausführlich berichtet.

Von 1974 bis 2015 führte Dipl.-Ing. Jürgen K.A. Schulz eine Statistik und kam dabei auf 46000 Teilnehmende an Veranstaltungen in diesen 41 Jahren. Allein seit 1999 wurden 378 Poster (Einladungen) zu Veranstaltungen erstellt und verbreitet. Das entspricht etwa einer Veranstaltung alle zwei Wochen (ohne Ferien). Deutlich mehr als die Hälfte der Vortragenden stellte dankenswerterweise ihre Unterlagen zur Verfügung. Diese sind in dem umfangreichen Archiv zur Vortragsreihe enthalten, das über http://archiv.AeroLectures.de direkt zu erreichen ist.

Ziel der Vortragsreihe ist der Informationsaustausch zwischen Fachleuten und die Aus- und Weiterbildung von Studierenden und jungen Personen der Ingenieurwissenschaften. Die Themen reichen von historischen Rückblicken bis hin zur Beschreibung von aktuellen Trends. Es handelt sich um eine nichtkommerzielle, ehrenamtliche Aktivität von engagierten Personen und eingeladenen Vortragenden. Die Angebote sind kostenlos und an keine Mitgliedschaft gebunden.

Mit ihren Aktivitäten leistet die DGLR-Bezirksgruppe Hamburg seit nun 50 Jahren einen entscheidenden Beitrag dazu, die Begeisterung an der Luft- und Raumfahrt in der Bevölkerung zu wecken, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und den kostenlosen Zugang zu aktuellen Informationen zu ermöglichen. Das Praxis-Seminar Luftfahrt an der HAW Hamburg ist seit 20 Jahren Teil dieser Aktivitäten.

Über Aircraft Design and Systems Group (AERO)

Aircraft Design and Systems Group (AERO) ist die Forschungsgruppe für Flugzeugentwurf und Flugzeugsysteme im Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg. AERO führt wissenschaftliche Mitarbeiter zur kooperativen Promotion und bearbeitet Projekte aus Forschung, Entwicklung und Lehre. Leitung: Prof. Dr. Scholz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aircraft Design and Systems Group (AERO)
Berliner Tor 9
20099 Hamburg
Telefon: +49 (40) 18119881
http://AERO.ProfScholz.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Dieter Scholz
Telefon: +49 (40) 18119881
E-Mail: info@profscholz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Luft- / Raumfahrt

Gitex 2020: Airbus stellt 5G-fähige, geschäftskritische Kommunikationstechnologien vor

Airbus wird auf der diesjährigen Gitex in Dubai vom 6. bis 10. Dezember seine geschäfts- und geschäftskritischen, 5G-fähigen Hybridgeräte und -lösungen präsentieren. Es wird die erste globale Technologie-Veranstaltung sein, die seit der Einführung von Pandemie-Beschränkungen Read more…

Luft- / Raumfahrt

Airbus setzt seine Kommunikationslösung Tactilon Agnet für die Autobahnerweiterung in Frankreich ein

Im Rahmen des Axelia-Projekts zur Umwandlung der Bundesstraße RN79 in eine Autobahn zwischen den Städten Sazeret (03) und Digoin (71) hat Aliaé (eine Tochtergesellschaft der Eiffage-Gruppe) den Betrieb der Infrastruktur der Autobahngruppe Paris Rhein-Rhein-Autobahn (APRR) Read more…

Luft- / Raumfahrt

Erste Vertriebserfolge für Rheinmetalls neue MK82-EP- Luftwaffenmunition in Frankreich und Deutschland

Die moderne MK82-EP-Luftwaffenmunition von Rheinmetall hat zwei erste größere Vertriebserfolge in Frankreich und Deutschland erzielt. So beauftragte die französische Beschaffungsbehörde Direction Générale de l’Armement (DGA) die ersten Serienproduktionen der MK82-EP, welche für die Kampfflugzeuge Mirage Read more…