Acht Jahre lang war Prof. Dr. Michael Kaschke Vorsitzender des Hochschulrats der Hochschule Aalen und steuerte viele wertvolle Impulse zur Entwicklung und strategischen Ausrichtung der Hochschule bei. Für seine herausragenden Verdienste wurde dem Vorstandsvorsitzenden der Carl Zeiss AG jetzt zum Abschluss seiner Tätigkeit die Ehrensenatorwürde verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Hochschule Aalen vergeben kann.

„Wir brauchen herausragende Persönlichkeiten wie Sie“, dankte Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider dem neuen Ehrensenator für die Unterstützung in den vergangenen Jahren. „Sie haben wichtige Zukunftsthemen zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung, dem Machine Learning oder der Campusentwicklung entscheidend vorangetrieben.“

Mit dem Digital Education Day gab Kaschke beispielsweise einen wichtigen Impuls für die Weiterbildung im Bereich der Digitalisierung. Auch der Aufbau eines Zentrums für Datenanalyse an der Hochschule wurde in den vergangenen zwei Jahren maßgeblich von ihm unterstützt. Zudem ist Zeiss bei der MINT-Förderung und der Gründungskultur für die Hochschule Aalen ein Partner von herausragender Bedeutung, wenn es um Ideen und Ressourcen geht.


Kaschke stellte heraus, dass ihm die Zusammenarbeit mit der Hochschule immer viel Spaß gemacht habe. Er sei überzeugt, dass eine Hochschule auch nach außen in die Gesellschaft wirken müsse. Und genau dieser Weg werde in Aalen verfolgt.

Neben der Urkunde als Ehrensenator erhielt Kaschke, der laut Schneider „kraftvoll und unerschütterlich wie ein Bär sei“, auch einen Hochschule Aalen Teddy. „Den gebe ich an meinen Enkel weiter, der dann vielleicht auch mal hier studieren wird“, erklärte der neue Ehrensenator, der am Ende des Jahres sein Amt als Vorsitzender des Hochschulrates niederlegt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-1057
E-Mail: kommunikation@hs-aalen.de
Viktoria Kesper
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7361) 576-1050
E-Mail: kommunikation@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Studium und Lehre der TU Ilmenau erneut systemakkreditiert

Die Technische Universität Ilmenau erhält das bundesweit ausgegebene Gütesiegel des Akkreditierungsrates für die Systemakkreditierung. Damit gelten alle Studiengänge, die derzeit an der Universität angeboten oder zukünftig eingerichtet werden, als akkreditiert und die nationale und internationale Read more…

Ausbildung / Jobs

„International Management and Finance“ bietet doppelten Masterabschluss

Obwohl „Internationalität“ ein Markenzeichen eigentlich aller Studiengänge des Fachbereichs Betriebswirtschaft der Hochschule Kaiserslautern ist, gibt es natürlich einzelne Angebote im Bachelor- und Master-Bereich, die diesen Aspekt ganz besonders betonen. Zu diesen zählt zweifelsfrei der Master-Studiengang Read more…

Ausbildung / Jobs

Moderne Logistik im Krankenhaus – Entwicklungen, Innovationen, Lösungsansätze!

Es lohnt sich, die Logistik einer Klinik laufend zu verbessern und nachhaltig zu planen. Die Fachkonferenz „Krankenhauslogistik“ am 20. und 21. Oktober 2020 in Tübingen beleuchtet aktuelle Entwicklungen und Lösungsansätze. Die hochkarätige Veranstaltung präsentiert Trends, Read more…