Es ist noch nicht zu spät, für dieses Jahr eine Ausbildung zu finden. Denn kurz vor dem Start ins neue Ausbildungsjahr sind im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg noch zahlreiche Ausbildungsplätze in vielen interessanten Berufsfeldern nicht besetzt. Gleichzeitig suchen viele Jugendliche noch nach der passenden Lehrstelle. Um Bewerber und Ausbildungsbetriebe in letzter Minute zusammenzubringen, startet am 29. Juli die gemeinsame Ausbildungshotline der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg. „Viele Ausbildungsverträge werden erfahrungsgemäß erst in den Sommermonaten abgeschlossen“, sagt Dario Thomas, stellvertretender Leiter der Abteilung Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Die IHK-Ausbildungshotline ist deshalb in den kommenden sieben Wochen für Jugendliche und Unternehmen die richtige Plattform, um zusammenzufinden.“

Die Hotline ist ab sofort montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr bis zum 13. September unter der Rufnummer 0228 2284 800 erreichbar. Auch per WhatsApp kann unter der Nummer 0173 5487517 eine Nachricht mit einem Rückrufwunsch hinterlassen werden – oder per E-Mail an hotline@koeln.ihk.de.

Mit nur einem Anruf können Jugendliche ihre Daten und Wünsche hinterlegen, Unternehmen können freie Lehrstellen melden. Auch in diesem Jahr besteht das Ziel wieder darin, bis zum offiziellen Ende der Hotline am 13. September möglichst viele Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Die Ausbildungsstellenvermittlung lässt Jugendliche und Betriebe auch danach nicht allein; sie unterstützt ganzjährig mit Beratung und Vermittlungsangeboten.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Neues Labor für Digitalisierung und Realisierung an der Hochschule Aalen eröffnet

Eine moderne Werkstatt, in der von der Ideenfindung bis zur Umsetzung alles möglich ist: An der Hochschule Aalen wurde jetzt das neue Labor für Digitalisierung und Realisierung eröffnet. In den frisch renovierten Räumlichkeiten entwickeln Studierende Read more…

Ausbildung / Jobs

Verdiente Ehrenamtsträger verabschiedet

Am Mittwoch, 20. November fand die letzte Sitzung der Vollversammlung der Handwerkskammer Freiburg in der abgelaufenen Legislaturperiode statt. Im Rahmen der Sitzung wurden mehrere Ehrenamtsträger nach langjährigem Einsatz aus dem obersten Kammergremium verabschiedet. Wieland Liebig Read more…

Ausbildung / Jobs

28. bis 30. November: Erste internationale Konferenz zur Gemeinwohl-Ökonomie

Die erste internationale öffentliche Konferenz des International Graduate Center der Hochschule Bremen und des Forschungsvereins der Gemeinwohl-Ökonomie, Wien, am 28. bis 30. November 2019 hat das alternative Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie zum Inhalt. Im Kern geht Read more…