• Photovoltaik-Anlage mit 750 Kilowatt peak Leistung in Dülmen in Betrieb genommen
  • Weitere Wind- und Solarprojekte in Nordrhein-Westfalen sind in Planung
  • International arbeitet ABO Wind an Solarprojekten mit mehr als 1.100 Megawatt peak Leistung

In Dülmen hat ABO Wind erstmals einen Solarpark in Nordrhein-Westfalen ans Netz gebracht. Die Photovoltaik-Anlage besteht aus 2.262 Einzelmodulen, hat eine Leistung von 750 Kilowatt peak und wird voraussichtlich 25 Jahre umweltfreundlichen Solarstrom produzieren.

„Wir freuen uns, dass wir den Solarpark in Dülmen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort erfolgreich umsetzen konnten“, sagt Projektleiter Nikolas Baier. Die Anlage erzeugt rund 730.000 Kilowattstunden pro Jahr. „Das entspricht dem Verbrauch von rund 215 Haushalten“, so Baier. ABO Wind arbeitet aktuell an weiteren Wind- und Solarparks an verschiedenen Standorten im Nordrein-Westfalen.


In den vergangenen Jahren hat ABO Wind das Solargeschäft kontinuierlich ausgebaut, vorwiegend in Ländern, in denen das Unternehmen bereits als Windkraftprojektierer etabliert ist. „Außer auf Deutschland liegt unser Augenmerk auch auf sonnenreichen Regionen in Europa, der Subsahara, Nordafrika und Lateinamerika“, berichtet Alden Lee, Abteilungsleiter Solar. Erst kürzlich hatte das Unternehmen die Genehmigung für einen Solarpark im tunesischen Gouvernement Gabès erhalten. In Griechenland und Ungarn errichtet ABO Wind zurzeit Solarparks, die noch in diesem Jahr ans Netz gehen sollen. Insgesamt sind weltweit Solarprojekte mit mehr als 1.100 Megawatt peak in Arbeit.

Darüber hinaus sucht das Unternehmen weltweit nach Kooperationsmöglichkeiten. ABO Wind entwickelt Solarparks von der Flächenakquise bis zur schlüsselfertigen Errichtung oder kauft in Planung befindliche Projekte an, um sie ans Netz bringen.

Über die ABO Wind AG

ABO Wind ist ein erfolgreicher Projektentwickler für Erneuerbare Energien. Seit 1996 hat das Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden europaweit gut 650 Wind- und Solarenergieanlagen mit rund 1.400 Megawatt Leistung ans Netz gebracht. Jährlich errichten wir Anlagen mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro. Rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten weltweit mit Elan an der Projektierung, Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und am Service von Anlagen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABO Wind AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 267650
Telefax: +49 (611) 2676599
http://www.abo-wind.de

Ansprechpartner:
Judith Michler
Referentin Kommunikation
Telefon: +49 (611) 26765-814
Fax: +49 (611) 26765-599
E-Mail: judith.michler@abo-wind.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Besuchen Sie Delta auf der Smart Building Expo 2019 in der Fiera Milano – für die ultimative Smart Building und Smart City Experience

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit seiner österreichischen Tochtergesellschaft LOYTEC auf der Smart Building Expo 2019 in der Fiera Milano vertreten sein wird. Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Tesla – Gigafactory bei Berlin

Neben den bereits bestehenden Gigafactories in Nevada, New York und Shanghai plant CEO des US-amerikanische Unternehmens Tesla Elon Musk die erste europäische Fabrik im brandenburgischen Grünheide direkt bei Berlin. Die Milliardeninvestition soll bis Ende 2020 Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Schnell mal aufladen: E-Mobilitätstage bei SH Netz in Schenefeld

Stromer sind auf dem Vormarsch – und das nicht erst, seitdem beim Autogipfel der Bundesregierung attraktive Kaufprämien für Elektro-Fahrzeuge und Plug-in-Hybrid-Modelle beschlossen worden sind. Bei den E-Mobilitätstagen am Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. November Read more…