Mitarbeiter zu gewinnen und diese zu halten ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Waren vor rund zehn Jahren vor allem Bewerber im MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)-Sektor rar, ist der Fachkräftemangel heutzutage branchenübergreifend ein drängendes Thema. Besonders Kleinunternehmen und Mittelständler haben es im Wettbewerb mit großen Konzernen aufgrund des geringeren Bekanntheitsgrads schwerer. Dabei ist beim Werben um geeignete Mitarbeiter längst nicht mehr die Höhe des Gehalts das entscheidende Erfolgskriterium. „Unternehmen müssen sich als Arbeitgebermarke präsentieren – sowohl in der Außen- als auch in der Innendarstellung, Nehmen Mitarbeiter ihren Arbeitgeber positiv wahr, tragen sie dies automatisch nach außen“, sagt Guido Plettner. Der Auditor von TÜV Rheinland prüft Unternehmen nach dem Standard „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ und unterstützt diese so beim Aufbau eines zeitgemäßen Personalmanagements.

Authentische und detaillierte Stellenausschreibungen

Laut Umfrage einer Online-Jobplattform  bewerben sich über 50 Prozent aller Kandidaten aufgrund unseriös und unattraktiv wirkender Stellenausschreibungen nicht. Um dies zu verhindern, sollten Unternehmen bei der Mitarbeitersuche ihre Arbeitgeberphilosophie authentisch, klar und möglichst kreativ herausstellen. Zudem empfiehlt es sich, Aufgaben und Karrieremöglichkeiten genauestens zu beschreiben und spezielle Angebote aufzulisten. „Die reine Selbstdarstellung reicht aber häufig nicht mehr“, weiß Plettner. Stattdessen wirken Mitarbeiteraussagen überzeugender. Realisieren lässt sich dies besonders über die sozialen Kanäle. Doch wer diese bespielen möchte, sollte es richtig machen – mithilfe eines entsprechend geschulten Personalmanagers bzw. Social Media Experten.


Zufriedenheitsumfragen und Einzelgespräche

„Unternehmen sollten verstärkt für die Belange ihrer Mitarbeiter da sein – ähnlich wie für ihre Kunden“, rät Plettner. So sollten regelmäßige Zufriedenheitsumfragen, Einzelgespräche und die Miteinbeziehung in strategische Entscheidungen zur Unternehmenskultur gehören. Work-Life-Balance, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Pendlerlösungen sind für Mitarbeiter ebenfalls von großer Bedeutung.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Antje Golbach
Pressesprecherin Systeme
Telefon: +49 (221) 806-4465
E-Mail: Antje.Golbach@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

SchweisserCampus in Krefeld wird neue DVS-Bildungsstätte

Eine der modernsten Adressen für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung gehört nun zu den rund 320 vom DVS-anerkannten Bildungsstätten in Deutschland: Unter dem Motto „Von Experten für Experten“ ist mit dem SchweisserCampus in Krefeld bei Air Read more…

Ausbildung / Jobs

Wie Schülerinnen und Schüler ihren Wunschstudienplatz bekommen

Wer studieren möchte, muss sich zuerst für den Studiengang seiner Wahl an seiner Wunschhochschule bewerben. Das läuft in Baden-Württemberg zentral über das Online-Portal www.hochschulstart.de. Wie es genau funktioniert und was man beachten muss, ist Thema Read more…

Ausbildung / Jobs

Tagung an der Hochschule „Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?“ untersuchte Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft

"Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?" lautete der Titel einer Tagung an der Hochschule Koblenz, an der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Tag lang die Digitalisierung in ihrer Auswirkung auf Gesellschaft und Wirtschaft Read more…