TÜV Rheinland hat im Mai 2019 vom Uganda National Bureau of Standards (UNBS) die Akkreditierung nach dem ugandischen Zulassungssystem (PVoC) erhalten. Entsprechend kann TÜV Rheinland Konformitätszertifikate für Produkte ausstellen, die von unterschiedlichen Herkunftsländern nach Uganda exportiert werden sollen. Die Konformitätszertifikate bescheinigen, dass die importierten Produkte die ugandischen Vorschriften und Standards erfüllen. Mit diesem Market Access Service erhalten Exporteure und Hersteller, die ihre Produkte nach Uganda einführen möchten, umfassende und internationale Unterstützung von TÜV Rheinland. Die Zulassung gilt für verschiedene Produktkategorien wie beispielweise Spielzeug, elektrische und elektronische Produkte, Textilien, Kraftfahrzeuge und chemische Produkte.

Mehr als 1.000 verpflichtende ugandische Standards enthalten produktspezifische Anforderungen an Waren für den Zielmarkt Uganda. Maßgebliches Ziel ist es, die ugandischen Konsumenten vor qualitativ minderwertigen oder gar gefährlichen Produkten zu schützen. Experten prüfen die Exportprodukte bereits in den jeweiligen Herkunftsländern, bevor diese die ugandische Grenze und den Zoll erreichen. „Eine schnelle, reibungslose Zoll-Abwicklung ist angesichts der Marktdynamik und des internationalen Wettbewerbs für Hersteller enorm wichtig. Produkte, welche die Anforderungen nicht erfüllen oder aber fehlerhafte Dokumente können die Einfuhr verzögern oder gar unmöglich machen“, erklärt Uwe Halstenbach, Global Field Manager bei TÜV Rheinland.

Neben der Produktkonformität überprüfen TÜV Rheinland-Experten auch den Umfang und den Zustand der kompletten Lieferung. Dazu zählen die Überprüfung der Lieferdokumente, der Produktspezifikationen und deren erforderliche Kennzeichnungen. Auch werden die auf den Dokumenten vermerkten Liefermengen mit der tatsächlichen Lademenge abgeglichen. „Aufgrund der langjährigen Erfahrung und der internationalen Präsenz kann TÜV Rheinland diesen Market Access Service weltweit anbieten und Produkte auf den Export vorbereiten“, erklärt Uwe Halstenbach. „Notwendige oder fehlende Produkttests führen wir ebenfalls in akkreditierten Prüflaboren von TÜV Rheinland durch“, so Halstenbach abschließend.


Mehr Informationen zu dem Thema und eine Übersicht über die zugelassenen Produktkategorien finden Interessierte unter www.tuv.com/uganda bei TÜV Rheinland.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Antje Golbach
Pressesprecherin Systeme
Telefon: +49 (221) 806-4465
E-Mail: Antje.Golbach@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Intralogistik

Weltpremiere auf der LogiMAT 2020

Auf der LogiMAT 2020 präsentiert das Logistik-Start-up Wiferion die Zukunft der Energieversorgung industrieller E-Fahrzeuge: In Halle 2, Stand A18, stellt der Systemanbieter von Lade- und Speichertechnologie erstmals sein induktives Schnellladesystem etaLINK 12000 vor. Die Lösung Read more…

Intralogistik

Umfassende, intelligente Lösungen vom Gesamtanbieter

Die zunehmende Dynamik und der damit einhergehende größere Wettbewerbsdruck stellen erhöhte Anforderungen an die Logistik von Unternehmen, die individueller Lösungen bedürfen. Durch die langjährige Erfahrung und Expertise aus zahlreichen Intralogistikprojekten in allen Branchen – ob Read more…

Intralogistik

LogiMAT 2020: Innovation im Bereich Handstretchfolie

Schnell, ergonomisch und gleichbleibende Sicherungsqualität – mit ENO®ergo präsentiert Knüppel Verpackung auf der kommenden LogiMAT eine echte Innovation im Bereich Handstretchfolie. Das ENO®ergo-System besteht aus einem innovativen Abroller und einer speziell dafür entwickelten Hochleistungsstretchfolie. Abroller Read more…