Mit dem Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM) bietet die Hochschule Bremen einen politikwissenschaftlichen Studiengang an, der praxisnah und in Zusammenarbeit mit Partner-Universitäten in aller Welt international ausgerichtet ist. So ist der ISPM seit vielen Jahren in einer engen Kooperation mit dem Studiengang „Development Studies“ am IIT Madras, einer der führenden Universitäten in Indien. Diese Partnerschaft wurde vor kurzem erneut durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst mit der Bewilligung weiterer Gelder für den Studierenden- und Dozentenaustausch ausgezeichnet. Ein Politikstudium an einer Fachhochschule gibt es selten in Deutschland. Damit steht das Politikstudium auch den Bewerberinnen und Bewerbern mit Fachhochschulreife offen.

Zum Ende des Schuljahres und der Bewerbungsphase an den Hochschulen stellt sich der Studiengang am Donnerstag, dem 13. Juni 2019, um 16 Uhr, auf einem zusätzlichen Studieninformationstag vor. Ort: Hochschule Bremen, Campus Neustadtswall 30, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum S 12 (10. OG).

Viele Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die jetzt über ihr Studienfach nachdenken, fragen sich, was sind die Besonderheiten eines Politikstudiums an einer Hochschule, was müssen wir mitbringen, wie geht die Zulassung   zum Studium vor sich geht und welche Berufsaussichten bieten sich? Diese Fragen können Studieninteressierte an die   Professorinnen und Professoren und auch an Studentinnen und Studenten des Studiengangs richten.


Der Bachelorstudiengang ISPM hat sich seit seiner Einrichtung im Jahr 2005 ein einschlägiges Profil erarbeitet: Neben einer klaren politikwissenschaftlichen Basis stehen praxisrelevante Kenntnisse im Vordergrund. Nicht nur das integrierte Auslandssemester ist Bestandteil des Studiums, sondern auch ein integriertes Praxissemester. „Viele Studieninteressierte wollen von uns wissen, wie das Studium hier aufgebaut ist, ob sie gute Berufsaussichten haben und ob sie nach dem Bachelor auch einen Master an einer führenden Universität machen können“, so Professorin Dr. Beate Zimpelmann, die den Studiengang leitet. Die Antwort ist selbstbewusst: Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Praxis gefragt. Sie arbeiten zum Beispiel in der Politikberatung, als Referentinnen und Referenten von Abgeordneten oder in Gewerkschaften und NGOs. Neben einschlägigen praktischen Berufen haben zahlreiche Absolventinnen und Absolventen aber auch erfolgreich einen wissenschaftlichen Werdegang gewählt und demonstriert, dass sie auf soliden Grundlagen aufbauen können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Lehrpreis an Hochschule Kaiserslautern vergeben

Die Hochschule Kaiserslautern will Hochschullehrende fördern, die spannende Veranstaltungen durchführen, hohes Engagement und gute didaktische Konzepte in ihrer Lehre vereinen und somit zum Studienerfolg beitragen. Deshalb vergibt sie einen hochschulinternen Lehrpreis für herausragende Leistungen in Read more…

Ausbildung / Jobs

Können Roboter irgendwann lieben?

Wie viel Künstliche Intelligenz (KI) brauchen wir in der Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, um uns weiterzuentwickeln? Und wie kann die Technologie den Menschen das Leben erleichtern, ohne über sie zu bestimmen? Diesen Fragen gingen die Read more…

Ausbildung / Jobs

Jetzt schnell geordneten Brexit beschließen!

„Gerade aus Sicht der saarländischen Wirtschaft kommt es jetzt darauf an, dass sich die EU mit Großbritannien auf einen geordneten Brexit verständigt. Wir brauchen klare Verhältnisse. Anhaltende Unsicherheit fügte vor allem unserer Industrie weiteren Schaden Read more…