Über sieben Millionen Pkw wechseln Jahr für Jahr den Besitzer, die meisten davon privat. Mit der Initiative „Proficheck“ setzt sich TÜV Rheinland für mehr Sicherheit beim Kauf oder Verkauf solcher Fahrzeuge ein. Jeder, der ein Auto vor dem Kauf prüfen lassen möchte, kann mit dem Proficheck für 29,90 Euro einen Überblick über den Zustand erhalten. Die Fachleute arbeiten eine 30 Punkte umfassende Checkliste ab. Sie umfasst wichtige Komponenten wie Bremsanlage, Lenkung, Beleuchtung und Gurtsystem. Komplettiert wird die Prüfung durch eine Sichtkontrolle von Motor, Getriebe, Unterboden und Achsaufhängung sowie der Bremsflüssigkeit.

Auf Basis des Checks sprechen die Experten eine Kaufempfehlung aus, nennen mögliche Probleme oder raten bei einem schlechten Gesamteindruck vom Kauf ab. Wichtig: Der Proficheck ist kein Wertgutachten. „Der Kunde kann sicher sein, dass es keine sicherheitstechnischen Mängel gibt und wird auf Wunsch auch beraten, ob der Wagen für seine Zwecke geeignet ist“, erklärt Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland.

Fahranfänger: Kostenfreier Proficheck für den ersten Gebrauchten


Einen Extra-Service gibt es für Fahranfänger bei TÜV Rheinland: Sie erhalten einen Gutschein zur Durchführung eines kostenfreien Profichecks für ihr erstes Auto, der an allen TÜV Rheinland-Prüfstellen eingelöst werden kann. Ein eigenes Auto steht bei vielen Fahranfängern ganz oben auf der Wunschliste. „Doch die Budgets sind meist knapp und vermeintliche Schnäppchen nicht immer sicher und technisch einwandfrei“, so Rechtien. Eine Aktion für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, die auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst begrüßt. Aus diesem Grund hat er die Schirmherrschaft für die Initiative übernommen. „Ich rate jedem Fahranfänger, das Angebot zu nutzen. Denn so wird das überproportional hohe Unfallrisiko junger Fahrer verringert“, sagt Wüst.

Informationen unter www.tuv.com/proficheck bei TÜV Rheinland.

Video zum Proficheck bei Youtube

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Wolfgang Partz
Pressesprecher Mobilität
Telefon: +49 (221) 806-2290
E-Mail: wolfgang.partz@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Schrader auf der Autopromotec 2019 in Bologna

Die Marke Schrader ist im Hause Sensata Technologies für RDKS-Produkte für den Aftermarket zuständig. Auf der diesjährigen Autopromotec, die vom 22. bis 26. Mai im italienischen Bologna stattfindet, präsentiert sich das Unternehmen dem Fachpublikum mit Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Lückenschließer!

Kleine Maßnahme. Große Wirkung. Das kennt jeder: Fährt man die BMW R 1250 GS oder die R 1200 GS LC mit dem originalen Gepäckträger für die Alukoffer im Regen, dann tobt die turbulente, vom Hinterrad Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Newalu präsentiert sein Know-how in der Aluminium-Wärmebehandlung auf GIFA 2019

Newalu präsentiert sich auf der internationalen Giesserei-Fachmesse GIFA 2019 vom 25. bis 29. Juni in Düsseldorf in Halle 13, Stand F66. Am Messestand können sich Besucher über die Vorteile der Wärmehandlung für den Leichtbau mit Read more…