Die Rhein-Nadel Automation GmbH (RNA) hat alle Vermögenswerte des ehemaligen Start-ups Nexolink Solutions AG in Bezug auf den Sensor Connector erworben, ein Gerät, das Daten und Zustände einer Maschine mithilfe von Sensoren erfasst. Die Übernahme beinhaltet alle Eigentumsrechte an Geräten und IoT-Plattform, Laborausstattung, Lager, etc. Alle Daten werden auf einer IoT-Plattform analysiert und visualisiert, die ebenfalls Bestandteil der Übernahme ist. Mit der Akquisition erhält RNA eine eigene IoT-Plattform und sichert sich Know-how in der Datenerfassungstechnologie. RNA wird die IoT-Plattform und den Sensor Connector zukünftig unter dem Namen IoT ConnectBox vermarkten. Mit der neuen IoT ConnectBox kann RNA nun eine eigene IoT-Plattform für seine Zuführsysteme anbieten, um Daten wie bspw. Frequenz, Temperatur, Leistung und andere Messwerte zu analysieren, mit dem Ziel, zukünftig auch eine Predictive Maintenance Lösung anbi eten zu können. Darüber hinaus bietet RNA die IoT-ConnectBox auch gesondert allen Kunden an, welche diese für ihre eigene Anlagen nutzen möchten. Jeder Kunde hat somit die Möglichkeit Daten aus bestehenden Maschinen oder Produkten auszulesen und diese auf einer eigenen IoT-Plattform zu verwalten.

Die IoT ConnectBox verfügt über 8 digitale und 8 analoge Eingänge. Ein großer Vorteil der IoT ConnectBox ist, dass sie keine Internetverbindung benötigt, da sie alle Daten über eine GSM-Antenne überträgt. Jede Anlage oder Maschine, welche über Sensoren verfügt, kann mit der IoT ConnectBox ausgestattet werden.

"Mit der IoT ConnectBox können wir unseren Kunden ein eigenes Gerät mit einer eigenen IoT-Plattform anbieten, welche es ihnen ermöglicht, in Echtzeit Daten auszulesen und somit ihre eigenen Maschinen oder Produkte auf einfache Weise zu digitalisieren – unabhängig von der Branche oder dem Geschäftsbereich", sagt Christopher Pavel, Geschäftsführer der RNA. „Auf der anderen Seite können wir jetzt alle Daten in unseren Zuführsystemen analysieren, die auch mit Alarmmeldungen verknüpft werden können, und so unseren Kunden eine Predictive Maintenance Lösung anbieten. Darüber hinaus können wir jetzt die Leistung und andere wichtige Daten genau messen, die der Kunde beim FAT eines Zuführsystems wissen möchte." Mit der Übernahme erweitert RNA ihre Produktpalette und Know-how und treibt ihre Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung und von Industrie 4.0 weiter voran.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an RNA unter + 49-241-5109-290

Kontakt:

RNA Rhein-Nadel Automation GmbH
Reichsweg 19-23
52068 Aachen
GERMANY

Tel.: +49 241 5109 0
info@rna.de
www.rna.de

Über die Rhein-Nadel Automation GmbH

Die Rhein-Nadel Automation GmbH ist Marktführer im Bereich der Zuführtechnik und ein traditionelles Familienunternehmen mit Hauptsitz in Aachen. Mit sieben Produktionsstandorten und einem internationalen Netzwerk von Partnern ist RNA weltweit aufgestellt. RNA steht seit vielen Jahrzehnten für Spitzenleistungen mit Blick auf Technologie, Qualität und Zuverlässigkeit. Die beiden Geschäftsbereiche sind die Entwicklung und Fertigung kompletter maßgeschneiderter Zuführsysteme sowie der entsprechenden Komponenten. Die neuen flexiblen Zuführsysteme der Serie ROBO-FLEX von RNA sind speziell für Anwendungen mit häufig wechselnden Teilegeometrien geeignet und die beste und vielseitigste Lösung am Markt. Sie erreichen dabei eine Leistung von bis zu 120 Stück pro Minute und sind mit den verschiedensten Roboter- und Steuerungssystemen kombinierbar. Innovation und kontinuierliche Produktverbesserungen fließen dabei fortlaufend in die Entwicklung neuer Zuführsysteme ein. So kann RNA auch die kompli ziertesten Werkstücke in hohen Geschwindigkeiten und Stückzahlen dem Produktionsprozess zuführen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rna.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rhein-Nadel Automation GmbH
Reichsweg 19 – 42
52068 Aachen
Telefon: +49 (241) 5109-159
Telefax: +49 (241) 5109-219
http://www.rna.de

Ansprechpartner:
Christopher Pavel
Geschäftsführer
E-Mail: christopher.pavel@rna.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Zahnstangengetriebe ganz einfach selbst zusammenstellen

Bisher war die Anfrage nach 3D-CAD-Modellen beim Automatisierungsspezialisten LEANTECHNIK mit einer Wartezeit verbunden, da nur große Datenpakete heruntergeladen werden konnten. Der neue Produkt-Konfigurator ermöglicht es Ingenieuren jetzt, gezielt die Bauteile zu konfigurieren und herunterzuladen, die Read more…

Maschinenbau

Dosieren und mischen ohne Luft und Feuchtigkeit

Nach seinen jüngsten Innovationen für den luftfreien Wechsel von Spannring-Deckelfässern und die hochpräzise Kleinstmengen-Applikation niederviskoser Kunstharze präsentiert TARTLER auf der Composites Europe (10. – 12.9.2019) nun seine nächste Neuheit: Die Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC für die prozessintegrierte Evakuierung von Read more…

Maschinenbau

Grand Opening in Zhuhai

Am 05. Dezember 2019 feierte Kurtz Ersa Asia Ltd. sein 15-jähriges Bestehen in China und eröffnete gleichzeitig seinen Erweiterungsbau in Zhuhai. Das Unternehmen begegnet damit der steigenden Nachfrage seitens asiatischer Kunden nach Ersa und Kurtz Read more…