Zum 1. Januar 2019, sind die AHC Oberflächentechnik und die Impreglon unter dem Dach der Muttergesellschaft Aalberts Industries N.V., kurz Aalberts, zu einem Unternehmen namens Aalberts surface treatment zusammengeführt worden. Mit dem Zusammenschluss schaffen beide Partner einen global tätigen Komplettanbieter für funktionelle Oberflächenveredelungen.

„Mit der Bündelung der jeweiligen Kernkompetenzen und der regionalen Präsenz bilden wir ein leistungsstarkes Unternehmen für die unterschiedlichsten Anforderungen erstklassiger Industriebeschichtungen. Aalberts surface treatment ist damit ein führender, innovativer und weltweit agierender Technologieanbieter, der seinen Kunden als kompetenter Partner zur Seite steht. Auch die Realisierung großer Projekte für globale Key Accounts können wir nun noch besser bedienen und das mit einer starken Muttergesellschaft im Rücken", so Michael Preinerstorfer, CEO von Aalberts surface treatment.

Beide Partner ergänzen sich hinsichtlich ihrer Produktportfolios und ihres jahrelangen Produktions-Know-hows. Die Palette der angebotenen Verfahren zur Oberflächenveredelung von Metallen und Kunststoffen ist umfangreich. Hierdurch werden Bauteile vor Korrosion und Verschleiß geschützt oder mit speziellen Eigenschaften versehen. Schwerpunkte bilden unter anderem Chemisch Nickel, Harteloxal, Polymer- und Zinklamellenbeschichtungen. Einige von ihnen werden nur partiell aufgetragen. Dabei reichen die Möglichkeiten von der wirtschaftlich effizienten Beschichtung von Massenkleinteilen bis hin zu individuellen Lösungen für anspruchsvolle Einzelbauteile. Zusätzlich wird den Kunden ein umfangreiches Sortiment an Prozesschemikalien für die Oberflächentechnik geboten. Mit den angebotenen Beschichtungsverfahren ist Aalberts surface treatment in allen Branchen zu Hause und veredelt über eine Milliarde Bauteile pro Jahr.


Auf der Hannover Messe 2019 (Halle 5, Stand C51) präsentiert sich Aalberts surface treatment erstmals der Öffentlichkeit mit einem neuen Messekonzept. Der Slogan coating excellence united – ahc oberflächentechnik and impreglon growing together verdeutlicht, dass hier zwei erfahrene Oberflächentechnik-Spezialisten zu einem neuen Service-Unternehmen zusammenwachsen.

Mit rund 3.000 Mitarbeitern ist Aalberts surface treatment an mehr als 50 Standorten in Asien, Europa und Amerika tätig, um Kunden weltweit zu bedienen.

Über die Aalberts Surface Treatment GmbH

Seit 2019 ist Aalberts surface treatment ein Zusammenschluss der AHC- und Impreglon-Gruppe als Business-Einheit des globalen Technologie-Unternehmens Aalberts.

Rund 3.000 Mitarbeiter erwirtschaften an über 51 Standorten mehr als 300 Millionen Euro Umsatz im Jahr. In 14 Ländern sind wir in den wichtigsten industriellen Regionen weltweit vor Ort. Wir sind einer der weltweit führenden Anbieter funktioneller Oberflächenveredelungen.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden ein umfangreiches Sortiment an Prozesschemikalien für die Oberflächentechnik.

Seit mehr als 50 Jahren verbessern wir Bauteileigenschaften nach lokalen oder globalen Anforderungen unserer Kunden. Unsere Möglichkeiten reichen von der wirtschaftlich effizienten Beschichtung von Massenkleinteilen bis hin zu individuellen Lösungen für anspruchsvolle Einzelbauteile. Die Investitionskraft und finanzielle Stärke von Aalberts ermöglichen uns die Realisierung großer Projekte für unsere globalen Key Accounts.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aalberts Surface Treatment GmbH
Boelckestraße 25-57
50171 Kerpen
Telefon: +49 (2237) 502-0
Telefax: +49 (2237) 502-100
http://www.aalberts-st.com

Ansprechpartner:
Jürgen Diesing
Marketing
Telefon: +49 2237 502 362
Fax: +49 2237 502 5362
E-Mail: juergen.diesing@aalberts-st.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

5G macht die Produktion smarter

Moderne Sensorik kann Daten von Maschinen und Anlagen bereits sehr umfassend erheben. Werden diese Daten analysiert, können sie Abweichungen zwischen Planung und realer Produktion sichtbar machen und anschließend zur Optimierung dienen. Allerdings erfolgt die Speicherung Read more…

Produktionstechnik

Fuxin Special Steel bestellt Coiltransportsystem bei AMOVA

Fuxin Special Steel Co., Ltd., ein zur Formosa Plastics Corporation gehörender Edelstahlproduzent aus Zhangzhou in der südost-chinesischen Provinz Fujian, erweitert ihre Produktionsstätten um ein neues Warmwalzwerk sowie Kaltwalzwerke mit Kontiglühe und umfangreichen Adjustageanlagen. Die Logistik Read more…

Produktionstechnik

Zerspanungswerkzeuge für Studierende

Die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen schon heute begeistern – das ist das Ziel der CERATIZIT Deutschland GmbH in Kempten. Als neuer Kooperationspartner und Unterstützer des Digital Laboratory der Hochschule Kempten sollte dieses Vorhaben gelingen. Read more…