Die Beförderung von Gefahrgütern über Schiene und Straße stellt Unternehmen in die Pflicht, mindestens einen Gefahrgutbeauftragten schriftlich zu bestellen. Als Gefahrgutbeauftragter darf nur tätig werden, wer Inhaber eines für den entsprechenden Verkehrsträger gültigen Schulungsnachweises ist. Dieser wird nach Absolvierung eines anerkannten Grundlehrganges und bestandener Prüfung bei der IHK ausgestellt.

Dieser Schulungsnachweis gilt 5 Jahre und kann durch das Bestehen einer Prüfung im letzten Jahr vor Ablauf verlängert werden.

Bei der Beförderung radioaktiver Stoffe werden weitere Sicherheits- und Sicherungsanforderungen gestellt. Alle Beteiligten, insbesondere die verantwortlichen, ausführenden und überwachenden Personen müssen einen hohen Ausbildungs- und Qualifizierungsstandard erwerben, regelmäßig erhalten und nachweisen können. Dies betrifft nicht nur die Kenntnis und rechtssichere Umsetzung der komplexen und mitunter kurzlebigen gefahrgutrechtlichen Vorschriften, sondern auch die Beherrschung der dazu erforderlichen atom- und strahlenschutzrechtlichen Materie.


Weitere Details zu den Veranstaltungen erhalten Sie im Internet:

  1. Grundlehrgang für Gefahrgutbeauftragte -Straßen- und Schienenverkehr am 11. – 14.03.2019 in Essen

https://hdt.de/W-H090-03-224-9

  1. Fortbildung für Gefahrgutbeauftragte am 14.03.2019 in Essen https://hdt.de/W-H090-03-225-9
  2. Prüfungsvorbereitung und IHK-Prüfung für Gefahrgutbeauftragte am 15.03.2019 in Essen

https://hdt.de/W-H090-03-226-9

  1. Gefahrgutklasse 7 – Die Beförderung radioaktiver Stoffe am 12. – 13.03.2019 in Essen

https://hdt.de/W-H090-03-238-9

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Stefan Koop: s.koop@hdt.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Stefan Koop
Fachbereich Maschinenbau – Produktion – Transport – Umweltschutz
Telefon: +49 (201) 1803-388
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: s.koop@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Schrottankauf Witten: zu Guten Preisen

Der schrottankauf witten macht es seinen Kunden leicht, sperrigen und platzbindenden Schrott loszuwerden und damit auch noch Geld zu verdienen. Dieser muss lediglich zum Telefon greifen und unter Nennung des ungefähren Schrottumfangs einen Termin mit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Schrottankauf Wuppertal :demontiert und transportiert

Der Termin zur Schrottankauf in Wuppertal wird kurzfristig realisiertAltmetallschrott stellt vor allem für den Rohstoff-Kreislauf einen Wert dar, der gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Aus diesem Grund holt die Schrottankauf Wuppertal den Altmetallschrott Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Euro Manganese gewinnt Abnahmepartner für Mangan-Demonstrationsanlage

Die kanadische Euro Manganese (WKN A2N6V9 / TSX-V, ASX EMN) entwickelt das Mangan-Projekt Chvaletice in der Tschechischen Republik. Dabei kommt man ohne umweltschädlichen Bergbau aus, da das Unternehmen das gefragte Batteriemetalle aus den Abraumhalden einer Read more…