Der weltweit tätige Anbieter von IoT-Lösungen Telenor Connexion ist auf der Hannover Messe 2019 (Halle 6, Stand E53) vertreten. Live-Demonstrationen von Kundenlösungen zeigen, wie Fertigungsunternehmen und Systemintegratoren schnell und gewinnbringend Lösungen des Internets der Dinge (Internet of Things – IoT) einführen können. Eine Reihe von Partnern und Kunden werden auch ihre Tipps für den Erfolg mit der Vernetzung in der Industrie 4.0 weitergeben.

Die Weltleitmesse für Industrietechnik, die Hannover Messe 2019, findet vom 1. bis 5. April statt. Telenor Connexion wird dort zeigen, wie einfach es eigentlich für Fertigungsunternehmen ist,den geschäftlichen Wert von vernetzten Produkten zu realisieren. Live-Demos und Präsentationen von Kunden während der Messe geben Aufschluss darüber, wie führenden Fertigungsunternehmen durch Vernetzung mit IoT-Lösungen die Kosten für Garantieleistungen und Wartung senken und gleichzeitig ihre Betriebseffizienz, Verfügbarkeit und ihren Kundenservice verbessern.

IoT ist für alle Unternehmen – nicht nur für digitale Pioniere


Das Thema Industrial Pioneers steht auf der Hannover Messe 2019 im Fokus. In einer Reihe von Veranstaltungen und Verträgen wird untersucht, was nötig ist, um bei Industrie 4.0 und darüber hinaus erfolgreich zu sein. Aufbauend auf fast 20 Jahren Erfahrung mit der mobilen Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) hat Telenor Connexion mit einer Reihe von vorausschauenden Industrieunternehmen zusammengearbeitet, um  auf der ganzen Welt große Flotten vernetzter Produkte einzusetzen.

In der Vergangenheit war die Bereitstellung von IoT-Lösungen in großem Maßstab noch ein komplexes Unterfangen, das nur ein fokussiertes, innovatives Fertigungsunternehmen erfolgreich bewältigen konnte. Aber heute ist IoT ist nicht mehr nur etwas für mutige Digitalpioniere – diese Botschaft möchte Telenor Connexion auf der Hannover Messe 2019 den Fertigungsunternehmen vermitteln.

Dank heutiger kostengünstiger Sensor- und Kommunikationstechnologien, Datenmanagement-Systeme und flexibel anpassbarer IoT-Plattformen und -Anwendungen ist IoT für Unternehmen jeder Größe zugänglich geworden. Telenor Connexion möchte Fertigungsunternehmen dabei unterstützen, diese Trends für sich zu nutzen und den Wert vernetzter Produkte in bares Geld umzumünzen.

„Plug-and-Play-IoT-Lösungen sind für ein breiteres Spektrum von Unternehmen zugänglich geworden“, sagt Mats Lundquist, CEO von Telenor Connexion. „In der Vergangenheit erforderte die Entwicklung einer IoT-Lösung erhebliche Zeit, Geld und technisches Know-how. Wir unterstützen unseren Kunden jedoch dabei, die Komplexität zu verringern und IoT-Lösungen zu entwickeln, die ihnen einen echten Mehrwert liefern.“

Um zu zeigen, wie Fertigungsunternehmen die mobile Vernetzung erfolgreich für ihren Geschäftserfolg nutzen, werden eine Reihe von Kunden und Partnern die ganze Woche lang Präsentationen auf dem Stand von Telenor Connexion zeigen. Ein detaillierter Zeitplan dieser Veranstaltungen wird in Kürze veröffentlicht.

Um einen Gesprächstermin auf der Messe zu buchen, wenden Sie sich bitte an sales@telenorconnexion.com

Besuchen Sie die Website von Telenor Connexion, um mehr über IoT für die industrielle Fertigung zu erfahren.

Informationen zu Telenor Connexion in deutscher Sprache finden Sie auf: telenorconnexion.com/de

Über Telenor Connexion

Telenor Connexion ist das auf IoT spezialisierte Unternehmen in der Telenor-Gruppe, einer der größten Mobilfunkbetreiber der Welt. Mit fast 20 Jahren Erfahrung bietet Telenor Connexion globale IoT-Konnektivität und Cloud-Dienste für Unternehmen mit großen Flotten verbundener Geräte, als auch für Service-Provider. Telenor Connexion verwaltet mehr als 10 Millionen vernetzte Geräte in mehr als 200 Ländern für globale Kunden, darunter Volvo, Scania, Hitachi, Verisure Securitas Direct und Husqvarna. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz und ein Technologiezentrum in Schweden und verfügt über regionale Niederlassungen in Großbritannien, den USA, Deutschland und Japan. www.telenorconnexion.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telenor Connexion
Box 4247
S102 65 Stockholm
Telefon: +46 (8) 410338-00
http://www.telenorconnexion.com

Ansprechpartner:
Maria Willander
Telefon: +46 708 331825
E-Mail: maria.willander@telenorconnexion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

PIDAS gründet Technologie-Startup für Chatbots, Business Automation und Künstliche Intelligenz

Die PIDAS-Gruppe gründet mit der swiss moonshot AG ein neues Technologie-Unternehmen. Das Schweizer Start-up lanciert unter dem Brand «aiaibot» bereits diesen Herbst eine Conversational AI Plattform aus der Cloud. Die On-Premise Variante von aiaibot ist Read more…

Allgemein

Abschied vom iTAN-Verfahren

In wenigen Wochen ändern sich im gesamten EU-Raum die Sicherheitsverfahren für das Online-Banking. Ab dem 14. September schaffen die Banken nicht nur die TAN-Liste auf Papier ab, viele legen auch die mTAN ad acta. Da Read more…

Allgemein

Erster Transparenz-Report zum Thema „Dokumenten-Management & Dienstleistung in Deutschland“ veröffentlicht

Der Markt boomt, die Softwarehersteller dürfen sich über großen Zuspruch freuen. Die führenden DMS-Anbieter haben ihren Umsatz um knapp 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Weltweit setzten sie mehr als drei Milliarden Euro um. Read more…