Am 1. Februar präsentierte sich das Start-up-Ökosystem Heilbronn mit Start-ups und Partnern beim Start-up-BW Summit 2019 auf der Landesmesse Stuttgart.

Über 5.300 Teilnehmer und 400 junge Unternehmen aus den zehn Start-up-Ökosystemen Baden-Württembergs kamen am 1. Februar zum zweiten Start-up BW Summit auf die Landesmesse Stuttgart, um in Kontakt mit etablierten Unternehmen, Investoren und anderen Akteuren der Start-up-Szene zu treten.

19 Start-ups präsentierten ihre ausgefallenen Geschäftsideen am Heilbronner Stand. Außerdem konnte ein Übungsparcours mit einem taktilen Navigationsgürtel von der Sensovo GmbH bestritten werden, der durch Vibrationen die Richtung vorgibt. Des Weiteren konnte FrozenYoghurt von Kissyo getestet und mit der Fotobox von KRUU Erinnerungsfotos gemacht werden. Zum wiederholten Mal traten die Netzwerkpartner Campus Founders, Duale Hochschule Heilbronn, German Graduate School, Hochschule Heilbronn, IHK Heilbronn-Franken, Innovationsfabrik Heilbronn, Wirtschaftsförderung Stadt Heilbronn, Innovationsfabrik, venture forum neckar e.V., Zukunftsfonds Heilbronn sowie Zukunftspark Wohlgelegen gemeinsam beim Treffen der heimischen Start-up Szene auf.


Außerdem besuchte Ministerpräsident Winfried Kretschmann zusammen mit Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, den Stand des Start-up Ökosystems Heilbronn. Beide zeigten sich begeistert von den vielfältigen Geschäftsideen.

Beteiligte Start-ups und Unternehmen: Black Engine Aerospace UG, Everysize (Prehawk UG), flixcontrol, FoConn GmbH, Indeca 4D GmbH, Keyvent (NavaTec GmbH), KISSYO (fresh five* premiumfood GmbH), LightnTec GmbH, motovio UG, ReadiX GmbH, SchallBox Deutschland e.K., Sensovo GmbH, ShareCubes – Die Verleihautomaten, SMART Money Software GmbH, T&T Cloud Crowding Solutions GmbH, Talentjäger GmbH, wachtel-shop.com, Sino-Europe Startsup Association e.V.und Dexin Med

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Bremen lockt mit dem Wissenspfad der Landwirtschaft

Der Landwirtschaft ganz nahekommen und sein theoretisches Wissen praktisch überprüfen – das können die Besucher der größten Verbrauchermesse im Nordwesten Deutschlands, der HanseLife in Bremen. Dort werden vom 14. bis 22. September 2019 auf einem Read more…

Ausbildung / Jobs

Für einen inklusiven Arbeitsmarkt

Das Netzwerk bonn-rhein-sieg-fairbindet stellt sich und seine Arbeit in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, der Agentur für Arbeit und des Integrationsfachdienstes – gefördert vom LVR – vor. Sie findet am Read more…

Ausbildung / Jobs

Crashanforderungen und Sicherheitskonzepte für Elektrofahrzeuge

Die Elektromobilität erlangt in der aktuellen Dekade eine immer stärker werdende Bedeutung für die Automobilindustrie. Ab 2020/21 wird ein relevanter Absatz von elektrifizierten Fahrzeugen für die Hersteller eine unabdingbare Voraussetzung zur Erfüllung der anspruchsvollen Flottenverbrauchsvorgabe Read more…