• thyssenkrupp Elevator installiert im neuen Silk Road Trade Center 64 Aufzüge, darunter elf Hochgeschwindigkeitsmodelle
  • Das Silk Road Trade Center befindet sich in der alten, chinesischen Kaiserstadt Xi’an, die heute wieder eine Handels- und Gewerbehochburg ist
  • Die Neue Seidenstraße verbindet eine der dynamischsten Regionen Chinas mit dem Unternehmen, das wie kaum ein anderes für die Mobilität von morgen steht: Die Route startet in Xi’an und führt gegen Ende an Duisburg entlang – nicht weit von der Essener thyssenkrupp-Konzernzentrale entfernt

thyssenkrupp Elevator unterstützt den Bau des Silk Road Trade Centers in Xi’an City, China, indem es den aufwändigen Hochhaus-Komplex für Büros, Hotels und Konferenzzentren mit hochmodernen Aufzügen ausstattet. Es soll Mitte des Jahres bezugsfertig sein – und dann insgesamt 64 Aufzugssysteme von thyssenkrupp Elevator beheimaten, darunter elf Hochgeschwindigkeits-Varianten, die mit bis zu 5m/Sek. fahren.

Schon jetzt haben sich in dem markanten Gebäude globale und chinesische Firmen ihren Platz gesichert, unter anderem das Intercontinental Hotel, die Shaanxi Branch Bank of China und die Top International Engineering Corporation, sowie das staatliche „Xixian New Area Development and Construction Management Committee“ der Provinz Shaanxi.


„thyssenkrupp Elevator und die Seidenstraße stehen – auf ihre ganz eigene Weise – für maximale Mobilität. Beide erschließen neue Perspektiven und Möglichkeiten in einer immer enger zusammenwachsenden Welt. Was die Seidenstraße für zwei Kontinente bedeutet, sind unsere Lösungen für den urbanen Raum: der kürzeste, schnellste und auch sicherste Weg von A nach B“, erklärt Peter Walker, CEO bei thyssenkrupp Elevator.   

Mit der Installation der Aufzugssysteme leistet thyssenkrupp einen weiteren wichtigen Beitrag zur urbanen Mobilität genau dort, wo die Wirtschaftsentwicklung besonders dynamisch ist. In Xi’an verbinden sich Gegenwart und Geschichte, denn hier ist der Ausgangspunkt der historischen wie auch der Neuen Seidenstraße. Schon vor 2000 Jahren war sie bei den Menschen entlang der Route Ausdruck ihres Wunsches, Mobilität und damit auch ihren Fortschritt und Wohlstand zu verbessern. Der Silk Road Trade Center-Komplex in der Acht-Millionen-Metropole bietet Raum für vielfältige und intensive Geschäftsaktivitäten, die sich an Wirtschaft und Kultur entlang der bedeutsamen Straße orientieren.

In der Antike verlief die legendäre Seidenstraße von Xi’an über Wüsten und Gebirge bis zum Mittelmeer, wo die transportierten Waren schließlich verschifft wurden. Ab dem 14. Jahrhundert nutzten sie unter anderem die Mongolen und Marco Polo. Die Route war jedoch immer auf das Gebiet zwischen dem Fernen und dem Nahen Osten beschränkt.

Heute erstreckt sich das Projekt Neue Seidenstraße viel weiter in Richtung Westen. Es führt gegen Ende an der Ruhrgebietsstadt Duisburg entlang, nicht weit entfernt von der globalen thyssenkrupp-Konzernzentrale in Essen.  Das Unternehmen steht damit am Beginn und am Ende der 11.000 Kilometer langen Transkontinentale – eine augenfälligere Darstellung der Verbindung von thyssenkrupp Elevator und dem Prinzip grenzüberschreitender Mobilität ist schwer vorstellbar.

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator
thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,6 Mrd. € im Geschäftsjahr 2017/2018 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp
thyssenkrupp ist ein Technologiekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 160.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 42,7 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Branchen. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
Ewa Krzeszowiak
E-Mail: ewa.krzeszowiak@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Und sie dreht sich doch!

Die Baureihe „Simple-Flex“ von JAKOB Antriebstechnik ist eine neuartige, innovative Distanzkupplung, die bis 6m Baulänge gefertigt werden kann und ohne zusätzliche Zwischenlagerung auskommt. Durch ein ausgeklügeltes Composite-Rohr mit einer mehrlagigen, winkelspezifischen Faserkonfiguration ist ein besonders Read more…

Maschinenbau

Intelligentes Positionsmesssystem für absolutes Linearfeedback

Mit der Baureihe BMP hat Balluff jetzt einen neuen intelligenten Wegsensor im Programm, der neben dem absoluten Positionssignal für den Hubweg eines Kolbens über IO-Link auch Informationen zum Sensorstatus und zu den aktuellen Umgebungsbedingungen liefern Read more…

Maschinenbau

Piezomotoren vs. DC-Motoren

Nicht magnetisch, hochgenau, spielfrei und selbsthemmend: Ein solcher Motor muss erst noch erfunden werden? Stimmt nicht. Das Unternehmen PiezoMotor aus Schweden setzt neue Maßstäbe. Der Innovationsführer hat ein Prinzip entwickelt, das in vielen Bereichen klassische Read more…