Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten geht 2019 wieder an den Start. Ab Ende März können Logistikstudenten an Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien untereinander testen, wie gut sie sich in ihrem Fachbereich auskennen. Als Belohnung winken für die Sieger Preisgelder und für die besten 100 Teilnehmer Plätze im Ranking der „Top-Logistik-Studenten“.

Der vom Münchener Fachmagazin VerkehrsRundschau initiierte Studentenwettbewerb Logistik Masters ist mit fast 1500 Teilnehmern aus über 160 Hochschulen einer der wichtigsten Leistungsvergleiche dieser Art. In diesem Jahr sind neue Partner als Unterstützer des Wissenswettbewerbes dabei: die Schunck Group als einer der führenden internationalen Industrieversicherungsmakler für die Logistik und Spezialbranchen, sowie Contargo, ein international tätiger Dienstleister für trimodale Verkehre und zugehörige Dienstleistungen mit einem Container-Logistik-Netzwerk in ganz Europa.

Die Schunk Group, Contargo und die VerkehrsRundschau küren je einen Sieger unter den Bachelor- sowie unter den Master-Studenten. Zudem werden die besten 100 Teilnehmer im Ranking der „Top-Logistik-Studenten“ aufgenommen. „Logistik Masters hat einen ausgezeichneten Ruf bei den Studenten und Universitäten. Wir halten diesen Wettbewerb für ideal, um den Nachwuchs für Logistik zu begeistern und somit die Branche in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagt Albert K. O. Schunck, geschäftsführender Gesellschafter der Schunck Group. Heinrich Kerstgens, Geschäftsführer von Contargo, weist auf die enge Verzahnung zwischen Wissenschaft und Praxis hin: „Die Studenten müssen sich nicht nur mit praxisrelevanten Fragenstellungen befassen. Da die Fragen auch aus ganz verschiedenen Segmenten kommen, stehen die Studenten vor Herausforderungen, die sie so aus ihrem Studium nicht kennen. Solchen Situationen müssen sie sich im Berufsleben auch immer wieder stellen.“


„Wir freuen uns, mit der Schunck Group und Contargo zwei in der Logistikbranche etablierte und anerkannte Unternehmen gefunden zu haben, die den Wettbewerb Logistik Masters unterstützen“ sagt Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau. „Damit untermauern die Schunck Group und Contargo, dass die Förderung des Nachwuchses für sie eine große Bedeutung einnimmt“, hebt Grünig ihr Engagement hervor.

Der Wettbewerb ist auch bei den Hochschulinstituten mit Logistik-Studiengängen beliebt und anerkannt. Denn die Teilnahmeergebnisse der Studenten fließen in das Logistik-Hochschulranking der VerkehrsRundschau ein. Dieses Online-Ranking gibt Studenten wertvolle Informationen über die Qualität der einzelnen Institute.

Zu Logistik Masters:
Ab der VerkehrsRundschau 13/2019 findet sich in fünf Ausgaben – wie auch online unter www.logistik-masters.de ­– jeweils ein Fragebogen mit zehn Fragen aus Transport, Spedition und Logistik, darunter je zwei Masterfragen. Die Masterfragen werden in Zusammenarbeit mit renommierten Professoren und Praktikern aus Unternehmen erarbeitet. Je mehr Fragen die Teilnehmer richtig beantworten, desto mehr Punkte können sie sammeln.

Ausgaben mit Fragebogen:

VerkehrsRundschau 13/2019   –         Erscheinungstermin 29. März

VerkehrsRundschau 18/2019    –        Erscheinungstermin   3. Mai

VerkehrsRundschau 22/2019     –       Erscheinungstermin 31. Mai

VerkehrsRundschau 26/2019     –       Erscheinungstermin 28. Juni

VerkehrsRundschau 30/2019     –       Erscheinungstermin 26. Juli

Auf die beiden besten Teilnehmer von Logistik Masters wartet jeweils ein Preisgeld von 3000,- Euro. Die beiden Gewinner erhalten außerdem eine Einladung zur Preisverleihung, die in einem exklusiven Rahmen stattfindet. Die Studenten, die sich für die Gruppe der 100 Top-Logistik-Studenten qualifizieren, werden in den Online-Recruiting-Katalog der VerkehrsRundschau aufgenommen und erhalten eine kostenlose Urkunde für die Bewerbungsunterlagen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, individuelle Karriere-Coachings zu gewinnen.

Der Einsendeschluss ist am 19. August vorgesehen. Bis dahin können Bachelor- und Master-Studierende von Universitäten, Fachhochschulen, Dualen Hochschulen und Berufsakademien jederzeit in den Wettbewerb einsteigen. Man sollte aber nicht zu spät starten. Denn man­che Fragen sind knifflig und erfordern viel Re­cherche, um sie korrekt zu beantworten.

Den Wettbewerb gibt es bereits seit 2005. Seither haben über 70 Logistikprofessoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz den Wettbewerb mit anspruchsvollen Masterfragen unterstützt. Weitere Informationen unter www.logistik-masters.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
https://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Verena Jautz
Telefon: +49 (89) 2030432315
E-Mail: verena.jautz@springernature.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

„Accelerating Urban Logistics“

Studie zum Verkehrsfluss in deutschen Großstädten vorgestellt: Logistiker stehen vor großen Herausforderungen durch „langsame“ Städte. Basis der Untersuchung sind 58 Mrd. Verkehrsdatenpunkte und die Einschätzungen von rund 400 Logistikern. Wie schnell fließt der Straßenverkehr in Read more…

Logistik

Logistik ist Treiber der digitalen Veränderung

Unter dem Motto „Mutig machen“ hat am heutigen Mittwoch der Deutsche Logistik-Kongress 2019 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in Berlin begonnen. Der Wirtschaftsbereich zeigt sich nach zehn Wachstumsjahren derzeit skeptisch, was die weitere Entwicklung angeht. „Um Read more…

Logistik

Zunehmende Dynamik macht Automation alternativlos

Unternehmen haben branchenübergreifend mit einer steigenden Komplexität und Geschwindigkeit zu kämpfen. Um die Digitalisierung und Vernetzung aber auch die Dynamik in den Prozessen weiter voran zu treiben, werden immer mehr Lager automatisiert. Führende Kontraktlogistiker setzen Read more…