Der Gateway-Hersteller Theben und das EnBW-Startup energybase haben ein Smart-Meter-Gateway entwickelt, das mehr kann, als übliche smarte Messsysteme: Es überträgt nicht nur Daten, sondern hilft Energieversorgern und Stadtwerken gleichzeitig auch dabei, den Eigenverbrauch ihrer Kunden auf bis zu 80 Prozent zu steigern.

Möglich macht das die Integration des von energybase stammenden Energiemanagement-systems in bestehende Gateway-Lösungen: energybase vernetzt Photovoltaikanlagen, Energiespeicher sowie Wärme- und Ladelösungen für Elektroautos des Kunden clever miteinander. Darüber hinaus optimiert es auf Basis von Verbrauchs-, Einspeise- und Anlagendaten den Energieverbrauch – und das ganz automatisch. Über ein separates Steckmodul kann Thebens Smart-Meter-Gateway „Conexa 3.0“ ebenso schnell wie einfach zur gemeinsamen Lösung „energybase.Conexa“ aufgerüstet werden. Ein weiterer Vorteil des neuen Gateways: spezifische Applikationen werden direkt integriert, ohne dass dadurch zertifizierungs- oder eichrechtlich relevante Funktionalitäten berührt werden.

„Der Roll-out intelligenter Messysteme ist für Stadtwerke, Versorger aber auch die Endkunden erst einmal mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Wir haben deshalb nach einem Weg gesucht, wie wir für alle Beteiligten einen zustätzlichen Mehrwert schaffen können. Die Zusammenführung von Gateway und Energiemanagementsystem lag da für uns nahe“, berichtet Ruwen Konzelmann, Head of Business Unit Smart Energy der Theben AG. „An energybase hat uns besonders die enorme Offenheit und Flexibilität beeindruckt, die es ermöglicht, praktisch jeden Pflichteinbaufall zum Mehrwertangebot zu machen.“


 „Theben ist aus unserer Sicht einer der Technologieführer in diesem Bereich und verfolgt mit Conexa 3.0 einen offenen Ansatz, der vielfältige Geschäftsmodelle zulässt und daher bestens zu energybase passt. Das Ergebnis ist ein Smart-Meter-Gateway, das Energieversorgern und Stadtwerken einen zusätzlichen Mehrwert im Bereich dezentraler Energieversorgung bietet“, sagt Dominik Gluba, Head of energybase.

Das Aufsteckmodul mit energybase-Schnittstelle wird nach der erfolgreichen Zertifizierung im Laufe des Jahres für Stadtwerke und Energieversorger verfügbar sein.

Zu Theben:

Theben Smart Energy ist eine Business Unit der Theben AG mit über 30 Mitarbeitern, die sich seit acht Jahren erfolgreich mit der Entwicklung von Smart Meter Gateways beschäftigen. Dabei werden nicht nur die Vorgaben des BSI, der PTB und des FNN berücksichtigt, sondern auch die Themen Interoperabilität und Mehrwerte in den Fokus stellt. Theben Smart Energy bildet damit einen wichtigen Baustein zur erfolgreichen Realisierung der Energiewende. Entwickelt und produziert werden die CONEXA Smart Meter Gateways in einer nach Common Criteria und Schutzlevel EAL 4+ zertifizierten Entwicklungs- und Produktionsumgebung in Haigerloch.

www.smart-metering-theben.de

Zu energybase:

energybase ist ein Innovationsprojekt der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), das intelligente Energiemanagementsysteme entwickelt. Das System ermittelt auf Basis eines selbstlernenden Algorithmus, ob der selbsterzeugte Strom verbraucht, gespeichert oder eingespeist werden sollte. Das White-Label-Produkt wird bereits von Stadtwerken, Energieversorgern, Händlern und Herstellern in Deutschland, Österreich und der Schweiz genutzt.

www.energybase.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 63-00
http://www.enbw.com

Ansprechpartner:
Ramona Sallein
Telefon: +49 (721) 6314321
E-Mail: r.sallein@enbw.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Energiewende konkret bei Schleswig-Holstein Netz – Einsatz der Powerline-Technologie für ein intelligentes Niederspannungsnetz

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) rollt die Powerline-Technologie in weiten Teilen Schleswig-Holsteins aus. Powerline nutzt die vorhandenen elektrischen Leitungen im Niederspannungsnetz zum Aufbau eines lokalen Netzwerks zur Datenübertragung („Internet aus der Steckdose“). SH Netz verbaut zusätzlich Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Prospect Resources: Arcadia-Projekt wird von der Exportsteuer befreit!

Erfreuliche Neuigkeiten für die Lithiumgesellschaft Prospect Resources (ASX PSC / WKN A1JW80): Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat Ministerium für Finanzen und wirtschaftliche Entwicklung von Simbabwe („MFED", Ministry of Finance and Economic Development of Zimbabwe) Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Rechtskataster im Integrierten Managementsystem: GUTcert-Kooperation mit orgavision

Das Thema Rechtskataster ist aus Compliance-Sicht ein wichtiges operatives Werkzeug im integrierten Managementsystem. In Kooperation mit Orgavision wurde ein Content-Paket zum Rechtskataster im Integrierten Managementsystem erstellt – das methodische Grundlagenwissen stammt von der GUTcert Akademie Read more…