Die SALT Solutions AG veranstaltet auf der LogiMAT 2019 (19. – 21. Februar 2019) am Mittwoch, 20. Februar 2019, von 14:30 bis 15:45 Uhr in Halle 8, Forum D, das Fachforum „Schritt für Schritt in die Industrie 4.0. Integration heterogener Technologielandschaften mit SAP“. Außerdem zeigt SALT Solutions auf seinem Messestand D35 in Halle 8 einen Robotik-Showcase und ist in zwei Fachforen mit Vorträgen zu den Themenbereichen „Digitale Zwillinge in der Intralogistik“ und „Künstliche Intelligenz in Logistik und Produktion“ vertreten.   

Am Stand erläutert SALT Solutions seine Neupositionierung als das SCM-Projekthaus. Die Experten zeigen, wie sie in jeder Phase von SCM-Projekten unterstützend zur Seite stehen, von der Analyse und Beratung über die Implementierung bis hin zum Application Management und 24/7-Support direkt aus Deutschland.

Außerdem ist ein Showcase mit dem Industrieroboter Dobot M1 zu sehen, dem SALT Solutions mithilfe von Deep-Learning-Frameworks beigebracht hat, Gegenstände zu erkennen und auf Basis von modular aufgebautem Coding vorgegebene Arbeitsabläufe selbsttätig durchzuführen.


Fachforum am Mittwoch, 20. Februar 2019, von 14:30 bis 15:45 Uhr in Halle 8, Forum D:Schritt für Schritt in die Industrie 4.0. Integration heterogener Technologielandschaften mit SAP“. Moderation und Leitung: Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Professor für Produktionsmanagement und Logistik, Frankfurt University of Applied Sciences. Anhand eines Praxisbeispiels zeigen Professor Schocke, Christian Martini, Leiter IT und Organisation bei der Türelemente Borne Handelsgesellschaft mbH und Thomas Steuer von SALT Solutions, wie Borne die Digitalisierung seiner existierenden heterogenen Technologielandschaft schrittweise auf Basis intelligenter Maschinenanbindung gelungen ist. Nach und nach hat das Unternehmen seine Anlagen für die Anforderungen an eine moderne Fertigungssteuerung nach Industrie 4.0 Prinzipien mit SAP ME inklusive Produktionslogistik qualifiziert und die Prozesse transformiert. Heute ermöglicht die Auswertung von Sensordaten eine effiziente Prozesssteuerung und -optimierung auf dem Shop Floor und eine Versorgung mit den notwendigen Halbfabrikaten nahezu in Echtzeit.

Fachvortrag am Mittwoch, 20. Februar 2019, von Jan Andreas Daske, Leiter Business Development bei SALT Solutions: „Digitale Zwillinge – wie sie die Robotik in der Intralogistik revolutionieren“. Bald wird im Lager jeder Behälter, jede autonome Transporteinheit und jeder Roboter seinen eigenen digitalen Zwilling haben. Welche Einsatzszenarien gibt es? Wie interagieren digitale Zwillinge und wie steuert ihr Zusammenspiel die Robotik? Der Vortrag zeigt, warum es sich lohnt in digitale Zwillinge zu investieren und wie man sie optimal aufbaut.  

Fachvortrag am Donnerstag, 21. Februar 2019 von Daniela Oppmann und Wolfgang Rüth, Leitung Business Development Logistik und Produktion bei SALT Solutions: „Von smarten Maschinen und künstlicher Intelligenz: Die Digitalisierung von Logistik und Produktion“. Der Wandel zur digitalen Supply Chain ist alternativlos. In der Lagerlogistik sind Maschinen, Sensoren und Geräte schon seit Jahrzehnten direkt mit dem Warehouse Management verbunden. Was können neue Technologien wie künstliche Intelligenz, Big Data, Internet of Things und Machine Learning zur Verbesserung der Prozesse beitragen? Die Referenten zeigen, welche Zukunftstechnologien tatsächlich einen Mehrwert bieten.

Über die SALT Solutions AG

SALT Solutions, das SCM-Projekthaus, unterstützt Unternehmen aus Industrie und Handel als erfahrener Partner bei der Digitalisierung der gesamten Supply Chain. Auf Basis moderner IT-Methodik entwirft und realisiert SALT Solutions individuelle Enterprise-Anwendungssysteme auf SAP-, Java- und Microsoft-Plattformen. Seinen Kunden steht SALT Solutions in jeder Phase von SCM-Projekten unterstützend zur Seite, von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Application Management und 24/7-Support direkt aus Deutschland.

Zu den langjährigen Kunden gehören führende Unternehmen wie Lufthansa, Daimler, BMW, Coca-Cola, Otto Group, Würth sowie viele Hidden Champions. SALT Solutions beschäftigt über 490 Mitarbeiter an den Standorten Dresden, München, Stuttgart und Würzburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT Solutions AG
Schürerstraße 5a
97080 Würzburg
Telefon: +49 (89) 58977270
Telefax: +49 (89) 5897727320
http://www.salt-solutions.de

Ansprechpartner:
Stefan Haagn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (931) 460862671
E-Mail: stefan.haagn@salt-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Starke Partnerschaft: Bohnen Logistik ergänzt die Supply Chain von Jacques‘ Wein-Depot in Deutschland

Zukunftsfähige Zusammenarbeit zweier Branchenexperten – Bohnen Logistik, eine Tochtergesellschaft der duisport-Gruppe, betreibt seit dem 01. Mai 2020 das Zentrallager für die Jacques‘ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH in Mönchengladbach und übernimmt deutschlandweit die Distribution. Die Jacques‘ Wein-Depot Read more…

Logistik

LNG gewinnt bei der HOYER Group doppelt an Fahrt

Der Markt für alternative Energien wächst weltweit rasant. Diese Entwicklung veranlasst die HOYER Group dazu, den Geschäftsbereich für den Transport von LNG (Liquified Natural Gas) strategisch zu stärken. Tiefkalt oder unter Druck verflüssigtes Erdgas hat Read more…

Logistik

Altmetallverwertung und Schrotthandel mit steigender Relevanz: auch hier in Duisburg

Der Schrotthandel ist das älteste Recyclinggeschäft, bereits die alten Römer verwendeten Altmetalle erneut. Heutzutage wird das Thema wieder relevanter und der Schrotthandel entwickelt sich zukunftsorientierter. Der Schrotthändler-NRW in Duisburg möchte der Rohstoffknappheit in der Industrie Read more…