Als Experte in der Förder- und Lagertechnik zeigt Leuze electronic auf der LogiMAT 2019, der 17. internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, vom 19. bis 21. Februar in Stuttgart smarte Sensorlösungen für die Intralogistik.

Auf neuem Standplatz in Halle 3, Stand B71 präsentiert Sensor-Experte Leuze electronic auf der LogiMAT 2019 sein spezifisches Branchenwissen in der Intralogistik. Über 55 Jahre Erfahrung haben die sensor people zu Experten für Lösungen speziell in diesem industriellen Umfeld gemacht. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt der Optosensorikhersteller aus Owen/Teck kundenspezifische Lösungen, die individuell auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind – immer mit dem Ziel, den Automatisierungsprozess für seine Kunden noch schneller und wirtschaftlicher zu machen. Im Fokus seines diesjährigen Messeauftritts stehen effektive und sichere Sensorlösungen für Stetigförderer und fahrerlose Transportsysteme (AGVs). Im Hinblick auf die Fördertechnik ermöglichen Sensoren von Leuze electronic eine zügige und zuverlässige Objekerkennung, selbst unter schwierigen Bedingungen. So wird ein reibungsloser Produktionsablauf garantiert und der Schutz von Mensch und Maschine gewährleistet. Ein praktisches Beispiel hierfür gibt das Sonderexponat "Smart Process Gating", welches auf Basis der Sicherheits-Lichtvorhänge MLC entwickelt wurde. Diese Sensorlösung stellt eine echte Alternative zum Mutingverfahren dar, welches ohne signalgebenden Sensoren auskommt. Auch für fahrerlose Transportsysteme und Verschiebewagen (AGVs) hat Leuze electronic eine flexible Antwort parat und zeigt diese anhand eines weiteren Sonderexponats: Mit RSL 400 Navi stellt Leuze electronic einen sicheren Scanner vor, der Sicherheitstechnik mit qualitativ hochwertiger Messwertausgabe in einem Gerät kombiniert. Damit ist eine zuverlässige Absicherung und Navigation von AGVs möglich. Selbst beim Einsatz mehrerer Fahrzeuge können diese kollisionsfrei gesteuert, Wegstrecken einfach angepasst werden. Das macht die Produktionsanlage sehr flexibel. Eine flexible optische Spurführung ermöglicht der OGS 600. Dabei handelt es sich um einen neuen Sensor, der eine kostengünstige Automatisierung von Fahrzeugen für den Material- und Warentransport im Produktions- und Lagerbereich ermöglicht. Durch seine Kantendetektion und das Senden von Steuerungssignalen an die Steuerung, kann die Spur optisch geführt werden, so dass das Fahren auf einfache Weise automatisiert werden kann. Die kompakte Bauweise des OGS 600 und sein geringer Mindestabstand zum Boden von nur 10 mm ermöglichen seine Integration selbst in flache Fahrzeuge. Varianten mit unterschiedlichen Erfassungsbreiten und Ansprechzeiten bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten, auch bei engen Kurven und hohen Fahrgeschwindigkeiten. Besuchen Sie die sensor people in Halle 3, Stand B71!

Über die Leuze electronic GmbH + Co. KG

Über 50 Jahre Erfahrung haben Leuze electronic zum Experten für innovative und effiziente Sensorlösungen in der industriellen Automation gemacht. Seine Schwerpunkte liegen auf der Intralogistik und Verpackungsindustrie, auf dem Bereich Werkzeugmaschinen, der Automobilindustrie sowie der Labor Automation. Zum Portfolio gehören schaltende und messende Sensoren, Identifikationssysteme, Lösungen für die Bildverarbeitung und Datenübertragung sowie Komponenten und Systeme für die Arbeitssicherheit. Gegründet wurde Leuze electronic 1963 am heutigen Stammsitz des Optosensorikherstellers in Owen/Teck, Süddeutschland. Durch sein ausgeprägtes internationales Vertriebs- und Servicenetz, seine kompetente Beratung und seinen zuverlässigen Kundenservice ist Leuze electronic weltweit für seine Kunden da. Über 1200 sensor people an 22 Standorten sind in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service tätig, unterstützt von mehr als 40 Vertriebspartnern weltweit. Alle leben gemeinsam tagtäglich das Versprechen, ihren Kunden gegenüber, ihnen ein Smart Sensor Business zu bieten: Einfach zu denken, Erfahrung zu teilen, Nähe zu bieten und Zukunft zu gestalten: www.smart-sensor-business.com


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Leuze electronic GmbH + Co. KG
In der Braike 1
73277 Owen
Telefon: +49 (7021) 573-0
Telefax: +49 (7021) 573-199
http://www.leuze.de

Ansprechpartner:
Martina Schili
Public Relations
Telefon: +49 (7021) 573-116
Fax: +49 (7021) 573-199
E-Mail: Martina.Schili@leuze.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Eine Zusammenarbeit die Früchte trägt

Das GEYER Design- und Testcenter hat in enger Zusammenarbeit mit der Firma Teleconnect für  deren Produkte einen Schwingquarz entwickelt, der perfekt auf die Schaltungsanforderungen und Übertragungsqualität konzipiert wurde. Gefordert waren ein geringer Serienwiderstand und enge Read more…

Elektrotechnik

Innovationsdruck vs. In-Circuit-Test

Wird ein Produkt verbessert oder müssen abgekündigte Komponenten ersetzt werden, machen diese Veränderungen vor keinem Prozess in der Elektronikfertigung halt. Vom Lotpastendruck und Bestückung bis hin zur Inspektion und Test – keiner dieser Arbeitsschritte bleibt Read more…

Elektrotechnik

Die GEYER-App Y-QUARTZ mit Analyse-Tool

Die GEYER-App Y-QUARTZ mit Analyse-Tool, entwickelt für Android Betriebssysteme, unterstützt Sie bei der Wahl des richtigen Schwingquarzes und erlaubt die Optimierung Ihrer Oszillator-Schaltung: Einfaches Designen erster Schaltungen Einfaches Eingeben bereits vorhandener Schaltungen und deren  Prüfung auf Funktionsfähigkeit und Read more…