Die Wirtschaftsjunioren Saarland (WJS) wurden im Rahmen einer Feierstunde bei der Bundeskonferenz in Augsburg gleich mehrfach für ihr vielfältiges Engagement ausgezeichnet. Für die Ausrichtung der Ausbildungsplatzmesse mit über 6.000 Besuchern belegten die Jungunternehmer aus dem Saarland den ersten Platz in der Kategorie „Arbeit und Zukunft“. Die Juroren lobten ausdrücklich das herausragende Engagement der WJS für den Fachkräftenachwuchs in saarländischen Unternehmen. Mit den Projekten „Saarbrücker Herausforderung“ und „trinationale Nacht“ erreichten die Jungunternehmer den zweiten Platz in den jeweiligen Kategorien. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen. Sie zeigen uns, was wir mit unserem ehrenamtlichen Mitmach-Engagement im und für das Saarland und für die Saarwirtschaft erreichen können. Gleichzeitig spornen uns diese Preise an, uns auch in Zukunft für Unternehmertum und Fachkräftesicherung im Saarland einzusetzen.“ Mit diesen Worten kommentierte Sandra Garn, Landesvorsitzende der WJS, die Preisvergabe. Gemeinsam mit der saarländischen WJS-Schatzmeister Holger Müller nahm sie die Auszeichnungen in Augsburg entgegen. Die WJS konnten sich mit ihren Preisen gegen Einreichungen aus insgesamt 214 WJ-Kreisen durchsetzen.

Wirtschaftsjunioren Saarland e.V. (WJS)

Bei den Wirtschaftsjunioren sind junge Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren aus allen Bereichen der Wirtschaft organisiert. Durch gemeinsames Engagement fördern die WJS unternehmerisches Handeln und Denken. Ein wichtiges Element der Juniorenarbeit ist das Networking: Die WJS bieten jungen Führungskräften ein Forum für Erfahrungsaustausch und gemeinsame Qualifizierung. Der Landesverband gehört zu den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) mit bundesweit mehr als 10.000 Mitgliedern, weltweit sind unter dem Dach der Junior Chamber International (JCI) fast 150.000 „Jaycees“ aktiv. Bei den Wirtschaftsjunioren Saarland sind – inklusive Fördermitglieder – rund 400 Unternehmer und Führungskräfte engagiert.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Einblicke statt Kopfschmerzen

Die Nachwuchsförderung hat die Firma Remmers sich ganz besonders auf die Fahnen geschrieben. Stets ist das mittelständische Unternehmen daher auch bemüht, Schülerinnen und Schüler mit der Arbeitswelt vertraut zu machen – so auch in diesem Read more…

Ausbildung / Jobs

SKZ-Wissenschaftlerin Dr. Marieluise Lang bei Netzwerkaustausch in Berlin Erfolgreiche Frauen aus Wirtschaft und Forschung im Austausch mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Industrieforschung in Deutschland ist in entscheidenden Positionen noch viel zu selten von Frauen besetzt. Und doch gibt es sie: die Frauen, die sehr erfolgreich als Ingenieurinnen, Gutachterinnen, Institutsleiterinnen, Unternehmerinnen in Forschungseinrichtungen, in der Industrie und Read more…

Ausbildung / Jobs

Upcycling in den Ferien

Ein Korb voller Stoffe, ein paar alte Knöpfe, der uralte Koffer und als Werkzeuge 3D-Drucker, Sägen, Schraubenzieher und natürlich eine Nähmaschine. Das reicht Lucy für ihr Upcyling-Projekt in der explorhino-Werkstatt. In den Faschingsferien ist es Read more…