• Platz in der Kategorie Concept der Trailer Innovation 2019
  • Hohe Stabilität, einfacheres Handling, mehr Nutzlast und hoher Individualisierungsgrad
  • Kögel Pritschenfahrzeuge Cargo, Mega und Light erhalten Update

Die neue Fahrzeuggeneration NOVUM des Trailerherstellers Kögel bekam heute auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den internationalen Branchenpreis Trailer Innovation 2019 in der Königsdisziplin „Concept“ verliehen. Dieser Preis fördert herausragende Ideen und Produktneuerungen aus dem Auflieger- und Anhängerbereich. Die Jury, bestehend aus 16 renommierten europäische Transportzeitschriften, hat festgestellt, dass die Kögel NOVUM-Generation Maßstäbe im Bereich Gesamtkonzept Auflieger setzt.

Kögel führt nach und nach bei seinen Pritschenfahrzeugen Cargo, Mega und Light den bereits vom Kögel Lightplus bekannten und bewährten neuen Außenrahmen und Aufbau ein. Im Rahmen des Generationswechsels auf NOVUM erhalten zudem die Kögel Planensattelauflieger weitere Optimierungen. NOVUM steht nicht nur für den neuen Außenrahmen und Aufbau, sondern auch für den neuen optimal abgestimmten Kögel Baukasten mit optimierten, einheitlichen, neuen Modulen, Baugruppen und Bauteilen. Damit ist auch ein sehr hoher Individualisierungsgrad bei den Fahrzeugen der Novum-Generation möglich, mit dem Kögel auf die unterschiedlichsten Anforderungen des Marktes eingeht. Neben einer hohen Stabilität punkten die Auflieger der NOVUM-Generation zudem durch ein noch einfacheres Handling und je nach Modell mit mehr Nutzlast.


NOVUM – die neue Kögel Trailer-Generation

Rahmen

Alle Fahrzeuge der NOVUM-Generation verfügen auch künftig über einen stabilen windungssteifen geschweißten Rahmen mit durchgesteckten Querträgern für hohe Nutz- und Punktlasten. Für noch mehr Stabilität sorgt ein neues schmäleres, jedoch stärkeres Abschlussblech am Heck sowie die neue Luft- und Lichtkonsole an der Vorderwand, die die Kräfte über den Längsträger in den Rahmen einleitet. Durch das neue Außenrahmenprofil wird die Erreichbarkeit der Vario-Fix Zurrpunkte stark erhöht, damit ist die Verzurrung des Ladegutes im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen bei geschlossener Plane sowie in Verbindung mit den optional verfügbaren Bordwänden möglich. Bei Gurten mit Spitzhaken müssen die Bordwände zum Einhängen geöffnet sein. Bei Gurten mit Flachhaken ist ein Einhängen auch mit geschlossenen Bordwänden möglich. Die serienmäßig enthaltenen 13 Paar Zurrbügel sind neu mit seitlichen Griff-Haken für ein einfacheres Handling versehen und verfügen über eine Zugkraft von 2.500 Kilogramm beziehungsweise 4.000 Kilogramm. Natürlich sind auch alle Fahrzeugrahmen der NOVUM-Generation durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Aufbau

Die Vorderwand inklusive der vorderen Volumeneckrungen, die Eckrungen hinten sowie die Rückwandportaltür sind in der Basisausstattung aus Aluminium gefertigt. Die Vereinheitlichung der Eckrungen mit und ohne Hubdach führen zu einer Reihe von Vorteilen. Vor allem in Verbindung mit Hubdach ergibt sich eine Gewichtseinsparung. Zudem lassen sich damit Paletten an der Vorderwand bei seitlicher Beladung einfacher platzieren. Des Weiteren haben alle Fahrzeuge der NOVUM-Generation gleich große Bordwandfelder. Unterschiedlich lange Einstecklatten gehören damit der Vergangenheit an. Die Lattentaschen lassen sich über eine Lochleiste an den Eckrungen und im Lattendepot variabel anordnen. Selbstverständlich verfügt auch die neue Sattelaufliegergeneration über das Ladungssicherungszertifikat DIN EN 12642 Code XL.

NOVUM-Update

Kögel wird dieses Update nach und nach bei allen Varianten des Cargo, Mega und Light einführen. Viele Varianten der NOVUM-Generation sind bis zur beziehungsweise ab der IAA Nutzfahrzeuge 2018 erhältlich.

Über Kögel Trailer GmbH & Co.KG

Kögel ist einer der führenden Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 550.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 80 Jahren ingenieursgeprägte Qualität „made in Germany“. Im Mittelpunkt stehen seither die Leidenschaft für den Transport und Innovationen, die nachweislich nachhaltige Mehrwerte für die Spediteure bieten. Der Firmensitz und Hauptproduktionsstandort der Kögel Trailer GmbH & Co. KG ist im bayerischen Burtenbach. Zu Kögel gehören außerdem Werke und Standorte in Ulm (D), Duingen (D), Chocen (CZ), Verona (IT), Zwolle (NL) und in Moskau (RUS).
www.koegel.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kögel Trailer GmbH & Co.KG
Industriestrasse 1
89349 Burtenbach
Telefon: +49 (8285) 88-0
Telefax: +49 (8285) 88-905
http://www.koegel.com

Ansprechpartner:
Patrick Wanner
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (8285) 88-12301
Fax: +49 (8285) 8812284
E-Mail: patrick.wanner@koegel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Das autonome Fahrzeug öffnet Türen

Autotüren, die per Sprachbefehl öffnen und schließen und Kameras statt Außenspiegel: Das OEM Forum Fahrzeugtüren und –klappen 2019, am 26. und 27. März in Bad Gögging, zeigt, was Fahrzeugtüren in Zukunft können. Das Fahrerlebnis beginnt Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall Automotive beliefert Elektrofahrzeuge in China

Rheinmetall Automotive hat gemeinsam mit seinem chinesischen Joint-Venture-Partner HUAYU Automotive Systems (HASCO) einen weiteren Produktionsstandort in China eröffnet. Das rund 16.000 Quadratmeter große Werk der HASCO KSPG (Guangde) Nonferrous Components Co. Ltd. liegt in Guangde Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Millionenauftrag der Bundeswehr: Rheinmetall modernisiert Bergepanzer 3-Flotte mit Gefechtsfeld-Bergeeinrichtungen

Rheinmetall modernisiert im Auftrag der Bundeswehr die Bergepanzer 3-Flotte der deutschen Streitkräfte, um sie an veränderte Einsatzerfordernisse anzupassen. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) unterzeichnet. Von Read more…