Die Chillventa vom 16. – 18. Oktober 2018 in Nürnberg wird einen besonderen Fokus auf die aktuellen Entwicklungen der Wärmepumpenbranche setzen. Neben Experten des Fraunhofer ISE ist auch der BWP vor Ort vertreten

Die Bereitstellung von Wärme und Kälte verursacht etwa 40 % des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs. Besonders schwer wiegt dabei die Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser, die mehr als 80 % des Energieverbrauchs in Haushalten beansprucht. Es ist daher dringend erforderlich, den Wärme- und zunehmend auch den Kältebedarf möglichst effizient und nachhaltig zu decken. Wärmepumpen sind eine Schlüsseltechnologie, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Wärmepumpenmarkt im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser wächst stetig, die Nutzung von Wärmepumpen in der gewerblichen und industriellen Anwendung ist in Deutschland noch ausbaufähig. Auch in Gewerbe und Industrie ist die Gebäudeheizung und Kühlung neben der Prozessoptimierung von großer Bedeutung. Wärmepumpen werden diesen Anforderungen gerecht und sind ein wichtiger Faktor für die Sektorenkopplung, die für den Erfolg der Energiewende unerlässlich ist. Es sind dennoch wichtige Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zu bewältigen.


Fachwissen pur: Kombination aus Praxis und Fachwissen

Experten des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE werden an allen drei Messetagen jeweils um 11:40 und 14:40 Uhr im Forum Wärmepumpen, Halle 4A, Stand 4A-405, vortragen zu den Themen:

  • Wärmepumpen im Energiesystem
  • Komponenten- und Geräteentwicklung
  • TestLab Heat Pumps and Chillers
  • Materialentwicklung und Beschichtung
  • Systemanalyse und -optimierung
  • Messkampagnen
  • Prüfen und Zertifizieren

Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag können die Besucher dann direkt auf der benachbarten Sonderpräsentationsfläche in Halle 4A, Stand 4A-407, die Themen mit den Experten des Fraunhofer-Instituts diskutieren und sich intensiv über die Forschung informieren.

BWP vor Ort

Auch der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. wird als Partner und kompetenter Vertreter der deutschen Wärmepumpenbranche auf der Chillventa 2018 präsent sein. Wir freuen uns auf spannende und produktive Gespräche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.
Hauptstraße 3
10827 Berlin
Telefon: +49 (30) 208799711
Telefax: +49 (30) 208799712
http://www.waermepumpe.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Wissenswertes für Planer und Betreiber von BHKW-Anlagen

Die Planerseminare von BHKW-Consult gehören zu den meistbesuchten BHKW-Seminaren im deutschsprachigen Bereich. Mehr als 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben inzwischen die angebotenen Seminare für Planer und Betreiber von BHKW-Anlagen genutzt, um sich erstmalig oder weiterführend Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Nova Minerals: Snow Lake Resources sorgt erneut für Aufsehen!

Der australische Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) verfügt neben seinen vielversprechenden Goldprojekten Estelle und Officer Hill auch über eine Mehrheitsbeteiligung an dem Lithiumexplorer Snow Lake Resources, der in Kürze in Kanada an Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Handgas ohne Musik

Egal ob Einwohner, Pendler oder Touristen: Seit gut zwei Monaten können sie sich noch umweltfreundlicher in der Frankfurter Innenstadt fortbewegen. Und das dank „Frank-e“. Das Sharing-Angebot der Süwag ist aus der Mainmetropole nicht mehr wegzudenken Read more…