Pewatron ist seit über 25 Jahren Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Wahl des richtigen Drucksensors geht. Viele Messaufgaben lassen sich sowohl mit einem Druck- als auch mit einem Durchflusssensor realisieren. Welche Lösung jeweils die beste ist, entscheiden vor allem die Umgebungsbedingungen wie z.B. Staub, die Möglichkeit eines Offset-Abgleichs und weitere Einflussfaktoren. Pewatron berät seine Kunden mit breitem Applikations- und Produkte-KnowHow und stellt dadurch sicher, dass der richtige Sensor eingesetzt wird und das Endprodukt später auch am Markt erfolgreich ist. Für Applikationen, in denen ein Durchflusssensor die optimale Lösung darstellt, hat Pewatron nun eine vollkommen kundenspezifische Lösung im Angebot.

Das Sensorelement basiert auf dem Thermischen Prinzip und wird speziell je nach Anforderungen an Genauigkeit, Flussrichtung und Kosten designt. Eine spezielle Beschichtung ermöglicht auch das Messen von Flüssigkeiten.

Trotz der kundenspezifischen Lösung sind kurze Entwicklungszyklen möglich: durch Rapid Prototyping. Innerhalb von nur einer Woche stehen dem Kunden ein Datenblatt und ein 3D-Modell (Step-File) zur Verfügung. In drei bis vier Wochen können erste Prototypen geliefert werden. Diese werden mittels 3D Druck gefertigt – somit entstehen auch keine Initialkosten. Durch unsere spezialisierten Partner halten sich auch die Werkzeugkosten in der Serie in Grenzen, wodurch sich massgeschneiderte Lösungen schon bei mittleren Stückzahlen realisieren lassen. 


Ob in der Medizintechnik, HLK oder in Industrie-Applikationen, eine individuelle Lösung hat mehrere Vorteile: Die Messaufgabe wird zu 100% gelöst, aber auch die Kosten sind oft niedriger, da der Kunde nur für das bezahlt was er tatsächlich braucht. Speziell in der Medizintechnik sind dadurch bereits einige erfolgreiche Endprodukte im Bereich der Inhalatoren, rund um die Beatmung und in der Schlafatem-Therapie entstanden – die sich durch ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis schnell auf dem Markt etablieren konnten.

Produkt Details

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pewatron AG
Thurgauerstrasse 66
CH8050 Zürich
Telefon: +41 (44) 87735-00
Telefax: +41 (44) 87735-25
http://www.pewatron.com

Ansprechpartner:
Gaby Schwendener
Online Content Manager
Telefon: +41 (44) 8773509
E-Mail: gaby.schwendener@pewatron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Die GNSS VeroStar™-Antenne für Vermessungsanwendungen

Die kanadischen Antennen-Spezialisten von Tallysman erweitern erneut ihr Portfolio um eine zusätzliche Produktfamilie. Die bereits zum Patent angemeldete GNSS-high-performance-Antenne VeroStar™ passt dabei perfekt ins bereits reichhaltige Sortiment an hochklassigen Antennenlösungen. Sie wurde für den Empfang Read more…

Elektrotechnik

Der neue 36 x 36 x 28 mm Axiallüfter von Telemeter

Dieser kompakte Axiallüfter von Telemeter Electronic erzeugt mit einer unglaublichen Drehzahl von 32.500 U/min einen statischen Druck von bis zu 1.400 Pa bei einer vergleichsweise geringen Geräuschentwicklung. Nennenswert ist auch das dabei geförderte Luftvolumen von Read more…

Elektrotechnik

Hochspannungs-Litzen in Perfektion

Je nach Umgebungsbedingungen werden in Hochspannungs-Anlagen bzw. -Systemen unterschiedliche Anforderungen an die Verkabelung gestellt. Wenn Platzmangel besteht, ist das wichtigste Kriterium der Kabel-Außendurchmesser. Bei niedrigen aber auch hohen Umgebungstemperaturen ist die Wahl des Isolationsmaterials ausschlaggebend. Read more…