Der moderne, innovative Maschinenbau zielt auf verringernde Außenmasse und höherem Leistungspotential der Baukomponenten. Immer kompaktere Antriebselemente, mit maximaler Leistungsdichte werden gefordert. Aber auch der Sicherheitsaspekt, wie z.B. Kollisionsschutz bei Maschinencrash, gewinnt weiter aufgrund der zunehmenden Automatisierung und Dynamisierung an Bedeutung.

Mit dem Typ SKB hat JAKOB Antriebstechnik eine Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung bzw. Kollisionsschutz für indirekte Antriebe im Sortiment, die diesen Anforderungen gerecht wird. Der hohe Anwendernutzen der Baureihe SKB besteht aus dem Zusammenspiel verschiedener Details. Dazu zählen hohe Ausrückmomente, eine kompakte Konstruktion, die einfache Montage durch eine Klemmringnabe, hohe Rundlaufgenauigkeit und Lagerbelastung sowie eine einfache Einstellung des Ausrückmoments.

Durch Verwendung von hochfestem Vergütungsstahl mit Randschichthärtung bzw. Plasmabeschichtung der Funktionsflächen können sehr hohe Ausrückmomente erzielt werden. Der besonders robuste Kugelkäfig ist bei „Ausrückschlägen“ bei hohen Drehzahlen von großer Bedeutung, die fettgeschmierte Ausrückmechanik wird zusätzlich durch eine Labyrinthdichtung vor starker Verschmutzung oder Auswaschung geschützt. Des Weiteren ist die Baureihe SKB mit Klemmringnaben ausgestattet, die gegenüber Konusnaben deutlich größere Bohrungs- und Wellendurchmesser erlaubt.


Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten

Die Sicherheitskupplung SKB kann bei Bedarf mit Metallbalg- oder Elastomerkupplungsanbauten  erweitert werden. JAKOB bietet eine große Auswahl an Nabenbauarten und Ausgleichselementen in diversen Größen an. Ein ausgeklügeltes Baukastensystem ermöglicht die Fertigung in kostengünstigen Losgrößen und kurze Lieferzeiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jakob-Gruppe
Daimlerring 42
63839 Kleinwallstadt
Telefon: +49 (6022) 22080
Telefax: +49 (6022) 220822
http://www.jakob-gruppe.de

Ansprechpartner:
Jan Möller
Marketing
Telefon: +49 (6022) 2208-55
Fax: +49 (6022) 2208-11
E-Mail: moeller@jakobantriebstechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Maschinenbau

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Smarte und intelligente Lösungen für die Digitalisierung der Fertigung

Die Digitalisierung in der Industrie schreitet weiter voran. Aus der Vision vor einigen Jahren werden heute Lösungen. Was bei SEW-EURODRIVE als smarte und intelligente Fertigung schon seit 3 Jahren produktiv läuft, kommt nun auch in Read more…

Maschinenbau

Mehr Gewinn mit integrierten Schrittmotoren von MOONS‘

In zahlreichen Anwendungsgebieten sind Schrittmotoren ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung produzierender Unternehmen. Unter anderem in den Bereichen Fördertechnik, Dosiertechnik oder Handling kommen sie zum Einsatz und vereinfachen den Arbeitsalltag. Die ghv Vertriebs-GmbH stellt nun seine Read more…

Maschinenbau

Elastische Radkörper und Lagerringe im Getriebesystem berücksichtigen

Die GWJ Technology GmbH aus Braunschweig, ein führender Hersteller und Anbieter von Berechnungslösungen für den Maschinen- und Getriebebau, hat eine neue Version seiner Systemberechnung vorgestellt. Das Highlight der neuesten Version ist die Möglichkeit, dass Radkörper Read more…