Neben der Kinderbetreuung auch den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben managen: Für Alleinerziehende ist das eine besonders große Herausforderung. Mit einem individuellen Coachingangebot können Single-Eltern dieses Ziel Schritt für Schritt erreichen. Perspektiven zum beruflichen Wiedereinstieg für Alleinerziehende vermittelt die Workshop-Reihe „Single-Eltern starten durch“. Das Stärkungsprogramm für Wiedereinsteigerinnen in der beruflichen Orientierungsphase besteht aus vier Modulen, die Interessierte auch einzeln buchen können. Bei den vier Einzelterminen am 5. Juni, am 21. Juni, am 16. August und am 28. August, gibt es jeweils von 9 bis 12.30 Uhr  jede Menge praktische Tipps, Beratung und Unterstützungsangebote rund um Karrierewege, Bewerbungsstrategien und Kinderbetreuung.

Modul 1 (Workshop am 5. Juni)  liefert die für den Wiedereinstieg nötigen „Strukturierungswerkzeuge“ und dient dazu, ein klares Bild von der beruflichen Zukunft zu entwickeln und den Arbeitsalltag zeitlich souverän zu gestalten. Modul 2 (Workshop am 21. Juni) rückt die eigenen Stärken in den Blick: Welche  Ressourcen habe ich bereits und welche kann ich ausbauen, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen? Modul 3 (Workshop am 16. August) dient der Stressprävention und dem Umgang mit Risiken rund um die Vereinbarkeit, denen Alleinerziehende oft ausgesetzt sind. Modul 4 (Workshop am 28. August) dreht sich um Selbstbewusstsein und Erfolg: Hier lernen Single-Eltern, ihre Ressourcen und Stärken zu erkennen und ihrer Berufung mit Selbstdisziplin und der „Salamitaktik“ näher zu kommen.

Alle vier Workshops finden im Haus der Wirtschaftsförderung, Seminarraum R 314, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover, statt. Die Teilnahme kostet je 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Die Koordinierungsstelle bittet um Anmeldung per E-Mail an frauundberuf@region-hannover.de.  Das gesamte Programm ist im Internet unter www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de zu finden.


Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf begleitet Frauen mit Familie auf dem Karriereweg, beim beruflichen Wiedereinstieg oder bei der Neuorientierung. In Einzelgesprächen werden Frauen zu Fragen des Wiedereinstiegs, der Fortbildung während der Elternzeit oder zur beruflichen Neuorientierung beraten. Das individuelle Beratungsangebot der Koordinierungsstelle ist kostenlos.

Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover: ein Projekt gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen, in der Trägerschaft der Region Hannover.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Frauke Bittner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (511) 616220-76
Fax: +49 (511) 616224-95
E-Mail: Frauke.Bittner@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

MACH4 – und die Unternehmenskultur verändert sich!

In einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, gute Mitarbeiter zu bekommen oder gar im Unternehmen zu halten, ist es eine wichtige Voraussetzung, dass das Unternehmen eine Kultur ausstrahlt, die Anziehungskräfte hat. Eine Unternehmenskultur, Read more…

Ausbildung / Jobs

Viel Platz für Studierende, Mitarbeiter und neue Ideen – Neuer Campus für das International Graduate Center

Am 6. August 2018 ist das International Graduate Center (IGC) der Hochschule Bremen in neue Räumlichkeiten gezogen. Ab nun wird die Langemarckstraße 113 Anlaufpunkt für deutsche und internationale Masterstudierende in der Neustadt sein. Das ehemalige Read more…

Ausbildung / Jobs

Umgang mit krankheitsbedingten Fehlzeiten

Spätestens, wenn der Krankenstand die Unternehmensabläufe beeinträchtigt, sollten die Verantwortlichen handeln: Was triggert die Krankmeldungen? Welche Maßnahmen schaffen Abhilfe? Und Notfalls: Wie trenne ich mich rechtssicher von kranken Mitarbeitern? Unternehmen müssen durchschnittlich rund drei Wochen Read more…