HUBER+SUHNER, führender Hersteller von Komponenten und Systemen für die elektrische und optische Verbindungstechnik, wird auf der Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo Europe 2018, die vom 15. bis 17. Mai in Hannover stattfindet, seine hochwertigen Lösungen für Ladeinfrastruktur vorstellen, um die Nachfrage nach Schnellladesystemen zu decken.

Das hochmoderne RADOX® HPC Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge ermöglicht es, den Leistungsdurchsatz von Ladekabeln auf 500 kW zu erhöhen. Mit Ladezeiten unter 15 Minuten (80 % Ladestand) wird durch diesen Fortschritt das Schnellladen möglich. Ausserdem verfügt das Schnellladesystem über einen viel kleineren Kabelquerschnitt als traditionelle Systeme. Die Kabel sind dünn, hochflexibel, leicht und einfach zu handhaben.

«Derzeit sind die Ladezeiten noch lang und werden im Alltag als sehr störend empfunden. An vielen Ladestationen liegt die durchschnittliche Leistung zwischen 7 und 50 kW, sodass eine volle Aufladung mehr als drei Stunden in Anspruch nimmt. Mit unserem RADOX® HPC-System sind Ladeströme von bis zu 500 kW möglich, wodurch die Ladezeit auf nur 15 Minuten verkürzt werden kann», so Max Göldi, HPC-Marktmanager bei HUBER+SUHNER. «Das RADOX® HPC-System ist ein leichtes und einfach zu handhabendes Schnellladesystem und somit ideal für Besitzer von Elektrofahrzeugen. Die Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo Europe ist der perfekte Ort, um unsere EV-Lösungen der Öffentlichkeit vorzustellen.»


HUBER+SUHNER wird ebenfalls seine Hochvolt-Verteillösung (HVDU) und das RADOX® Automobilverbindungssystem (RACS) der 2. Generation präsentieren. Das HVDU-System ist individuell konfigurierbar und sorgt für die Energieverteilung zwischen allen Hochspannungskomponenten eines Elektrofahrzeugs an Land, im Wasser oder in der Luft. Es ist für anspruchsvolle und raue Umgebungen geeignet, zum Beispiel für Schneepflüge, Kehrmaschinen und LKW. Kombiniert mit dem innovativen Wire-to-Device-System RACS bietet die HVDU-Lösung den Vorteil von wesentlich geringeren Raumerfordernissen, einer 360°-EMV-Abschirmung und einem ausgezeichneten Schutz vor äusseren Umwelteinflüssen.

Ein weiteres Highlight innovativer Technologie auf der Messe sind die Spritzguss- Radarantennen. Dank dem neuen Antennendesign und einer Signaldistribution mit extrem niedrigen Übertragungsverlusten sind diese Radarantennen ideal für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge geeignet. HUBER+SUHNER führt Ihnen diese Technologie an seinem Stand live vor.

Max Göldi, HPC-Marktmanager bei HUBER+SUHNER, führt das RADOX® HPC Schnellladesystem am 15. Mai um 15:00 Uhr (Ortszeit) an Stand 382 vor.

Alle Produkte werden von HUBER+SUHNER auf der Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo Europe 2018 vom 15. bis 17. Mai präsentiert. Weitere Informationen finden Sie auf www.evtechexpo.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUBER+SUHNER AG
Degersheimerstrasse 14
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (44) 952-2211
Telefax: +41 (44) 952-2424
http://www.hubersuhner.com/de/Home

Ansprechpartner:
Sinem Gizli
Marketing Communication Manager
Telefon: +41 (44) 95222-36
E-Mail: sinem.gizli@hubersuhner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

KONI mit hochfesten Offroad-Stoßdämpfern auf der Abenteuer Allrad

Stoßdämpferspezialist KONI zeigt auf der Abenteuer Allrad in Bad Kissingen vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2018 viele neue Anwendungen seines RAID Dämpfers. Er ist speziell für die Anforderungen von Offroad-Fahrzeugen entwickelt und macht Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Knorr & Macho weiterhin auf Wachstumskurs

Zum neuen Jahr hat die Knorr & Macho GmbH mit Sitz in Kirchheim unter Teck in vier neue Spritzgussmaschinen investiert. Damit reagiert der Fertigungsspezialist für technische Gummiformteile auf die anhaltend gute wirtschaftliche Lage sowie das Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Rainer Dieck ist neuer Chief Financial Officer von Schlemmer

Die Schlemmer Gruppe gibt heute die Berufung von Rainer Dieck zum Chief Financial Officer bekannt. Rainer Dieck wird ab heute die Nachfolge von Sven Schneider antreten, der das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen verlässt. Gemeinsam mit Read more…