Rheinmetall hat von einem internationalen Kunden einen Großauftrag im Bereich der Munition erhalten. Der im ersten Quartal 2018 gebuchte Auftrag hat einen Wert von insgesamt rund 380 MioEUR und umfasst die Lieferung von Artillerie- und Panzermunition in den Kalibern 155mm beziehungsweise 120mm. Der Vertrag hat eine Gesamtlaufzeit von 42 Monaten.

Rheinmetall ist von Beginn seiner über 125jährigen Firmengeschichte an ein Kompetenzzentrum für artilleristische Feuerunterstützung. Weiterhin ist das Unternehmen weltweit führend im Bereich der Glattrohr-Waffensysteme für Kampfpanzer.

Der jetzt erteilte Auftrag bestätigt einmal mehr Rheinmetalls führende Rolle im Bereich moderner Waffen- und Munitionssysteme.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
Fax: +49 (211) 47341-58
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Uneingeschränkte FCA-Diagnose mit TEXA Security Access

Bekanntlich hat die FCA-Gruppe seit 2017 IT-Schutzmaßnahmen für ihre Fahrzeuge eingeführt, die darauf abzielen, potenziell sensible Informationen auf ein höheres Sicherheitsniveau zu übertragen, was jedoch jeglichen Eingriff freier Werkstätten verhindert hat. TEXA nahm sich unverzüglich Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall Automotive sichert sich Großauftrag: Elektrische Vakuumpumpen für China im Wert von 250 MioEUR

. – Fertigung in China bei der Pierburg Huayu Pump Technology, Shanghai – Werk nach Corona Pause wieder zu 100% in Betrieb, Abrufe nahezu auf Normalniveau – Entwicklung aus Deutschland Die zum Technologiekonzern Rheinmetall Group gehörende Rheinmetall Automotive AG hat einen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Renault Trucks und Indra bauen Netzwerk für Recycling und Teileweiterverwendung für LKW auf

Renault Trucks beschleunigt den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft und setzt, gemeinsam mit Indra Automobile Recycling, das Vorhaben einer eigenen Sparte für Recycling und Wiederverwendung von Lkw-Teilen in die Tat um. Die beiden Geschäftspartner stützen sich Read more…