Am 27. September geht die LANGE NACHT DER INDUSTRIE in ihre inzwischen achte Runde. Mit dieser saarlandweiten Veranstaltung wollen der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) und die IHK Saarland junge Menschen für die Saarindustrie begeistern und greifbar machen, welche attraktiven Arbeits- und Ausbildungsangebote sowie spannenden Forschungsprojekte die Industrieunternehmen der Saarwirtschaft zu bieten haben. Industrie mit ihren Ausbildungschancen und Berufswegen kann an diesem Tag „live“ erlebt werden.

Im vergangenen Jahr stieß dieses Angebot auf eine gute Resonanz. Saarlandweit nahmen 16 Industriebetriebe an der LANGEN NACHT teil. Besonders erfreulich war, dass noch mehr junge Menschen teilgenommen haben als im Jahr davor. Der Anteil der unter 30-jährigen lag bei über 60 Prozent. Damit war die LANGE NACHT im Saarland die „jüngste“ bundesweit.

Nach einem zentralen Auftakt in Saarbrücken öffnen die Betriebe ab 18 Uhr ihre Tore für zwei Gruppen mit jeweils bis zu 50 Personen und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen.


Interessierte Unternehmen können sich unter www.lange-nacht-der-industrie.de informieren (Anmeldeschluss 8. Juni 2018).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Christian Düppre
Telefon: +49 (681) 9520-104
E-Mail: christian.dueppre@saarland.ihk.de
Tina Mayer
ME Saar
Telefon: +49 (681) 95434-26
E-Mail: mayer@mesaar.de
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen

. 2. Quartal 2020: – EBIT vor Sondereinflüssen voraussichtlich 226 Millionen € (2. Quartal 2019: 995 Millionen €) – Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer nicht zahlungswirksamen Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea Read more…

Firmenintern

Einschneidende Krise

In seinem heutigen Rundschreiben an seine Kolleginnen und Kollegen beschreibt Ernst Prost, Geschäftsführer des Öl- und Additivspezialisten LIQUI MOLY, die unterschiedlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Wirtschaft und den Umgang der Unternehmen damit. Für ihn Read more…

Firmenintern

Jahresspende der Friedhelm Loh Group: 215.000 Euro für wohltätige Zwecke

Aus vielen kleinen Einzel-Spenden Großes entstehen lassen – das ist ein Antrieb der Jahresspende der Friedhelm Loh Group. In diesem Jahr spendeten die Mitarbeiter des Familienunternehmens gemeinsam mit Inhaber Prof. Friedhelm Loh die beachtliche Summe Read more…