Mit dem Kauf von drei Wasserkraftwerken erweitert die Green City Energy AG ihr Portfolio in Frankreich. Die Kleinwasserkraftwerke mit einer Leistung von je 400 bis ca. 490 kW sind potente Bestandsanlagen, die mit einer umfassenden Restauration wieder zum Leben erweckt werden. Geplant ist die Inbetriebnahme aller drei Ökostrom-Kraftwerke noch in 2018. Sie bilden eine neue Achse regenerativer Energiegewinnung: Im Nordwesten das Kraftwerk Antoigné bei Le Mans im Departement Sarthe, im Südwesten La Roche Chalais nah Bordeaux im Departement Dordogne und im südfranzösischen l’Aude die Anlage Fériolles nah Narbonne. 

Schon im Februar 2018 hieß es Betriebsstart für das Wasserwerk Fériolles, ursprünglich eine Woll- und Kornmühle aus dem 18. Jahrhundert, in der Gemeinde Moussan am Fluss Aude. Schon in den 1980ern diente die Anlage als reines Wasserkraftwerk zur Energiegewinnung, sie wurde jedoch 2016 durch einen Brand zerstört. Um die Bestandsanlage mit moderner Kraftwerkstechnik zu reaktivieren, unternahm die Green City Energy AG die Generalsanierung der gesamten Elektromechanik. Die in 2019/2020 umzusetzenden Umweltverträglichkeitsmaßnahmen führen zu einer Verbesserung der Gewässerökologie: Eine neue Fischtreppe, eine Aal-Aufstiegsmöglichkeit, neue Feinrechen und Rechenreiniger. Die prognostizierte Jahresleistung an Ökostrom liegt bei 1,88 Millionen kWh. Jürgen Leinmüller, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Green City France, nennt eine weitere ökonomische Besonderheit: „An unseren Neuzugängen zeigt sich die zukunftsweisende Wirtschaftlichkeit von Kleinwasserkraftwerken dank einer Betriebsdauer von 50 und mehr Jahren. Damit gleichen sich auch wetterbedingte Schwankungen, die gerade im Bereich Wasserkraft erfahrungsgemäß sehr bedeutsam sind, über die lange Betriebsdauer gut aus.“

Zwei weitere Inbetriebnahmen im Dezember 2018


Nur 80 km von Bordeaux entfernt sind die Renovierungsarbeiten im Kraftwerk La Roche Chalais in der gleichnamigen Gemeinde noch in vollem Gange. Die Anlage an der Dronne, 1725 als Getreidemühle errichtet, verfügt über eine jahrhundertealte Tradition bei der Nutzung von Wasserkraft. Ebenso das Werk Antoigné aus dem 19. Jahrhundert in der Gemeinde Sainte-Jamme-sur-Sarthe an der Sarthe. Nach 60 Jahren als Energielieferant für die regionale Stahlindustrie, führte deren Niedergang 1985 zur Schließung der Werkstore. Green City Energy öffnet diese Tore nun für die Energiewende in Frankreich und übernimmt die Modernisierung sämtlicher Kraftwerkskomponenten der Altkraftwerke. Die elektromechanische Ausrüstung – Turbinen, Antriebstechnik, Steuerungssystem, Mittelspannungs-Schaltanlage, Trafo und Generatoren – wird einer Rundumerneuerung unterzogen. Einlaufkanäle und Rechen werden neu- oder umgebaut. Mit einer Fischtreppe und einem Fischabstieg bleiben die Flüsse als Fischweg durchwanderbar.

Ein Einsatz, der sich lohnt: Die grüne Stromproduktion wird für Antoigné auf 1,36 Mio kWh und für La Roche Chalais auf 1,76 Millionen kWh pro Jahr prognostiziert. Nach Inbetriebnahme versorgen die drei Wasserkraftwerke etwa 1450 französische Haushalte mit regional erzeugtem Ökostrom.  „Mit unseren drei neuen Kleinkraftwerken in Frankreich führt die Green City Energy AG alte Energiequellen in ein neues Zeitalter.“, resümiert Jürgen Leinmüller – mit Green City France verantwortlich für die Betriebsführung der neuen Werke.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.greencity-energy.de

Über die Green City AG

Green City Energy wurde als Tochter der Umweltorganisation Green City e.V. im Mai 2005 gegründet und im Oktober 2011 zur Aktiengesellschaft umgewandelt. Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City Energy AG die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Das Unternehmen leistet einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde Green City Energy u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet Green City Energy außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zu Green City Energy unter www.greencity-energy.de/unternehmen/fakten/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668-800
Telefax: +49 (89) 890668-880
http://www.greencity-energy.de

Ansprechpartner:
Tine Messerschmidt
Telefon: +49 (89) 890668-642
Fax: +49 (89) 890668-880
E-Mail: presse@greencity-energy.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Bienen-Offensive bei SH Netz

Neue Heimat für Maja, Willi und Co: Auf den Liegenschaften der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) entstehen in den kommenden Monaten rund 40.000 m² Bienenweiden. Noch in diesem Herbst wird in 13 Umspannwerken und weiteren Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Deltas USV-Systeme schaffen es in die Approved Procurement List der Agricultural Bank of China und der Bank of China für 2019

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter für Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute bekanntgegeben, dass seine USV in die Approved Procurement List (Liste der für die Beschaffung genehmigten Produkte) 2019 der Agricultural Bank of China und Read more…

Energie- / Umwelttechnik

AVZ Minerals: Tansania sichert Unterstützung für Manono-Projekt zu

Lithium und Zinn sind die Abbauziele von AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) bei dem Weltklasse-Rohstoffprojekt „Manono“ in der Demokratischen Republik Kongo. Tief im Inneren des afrikanischen Kontinent gelegen, ist bei dem Projekt die Read more…