"Warenschwund", auch bekannt als Bestandsreduzierung aufgrund von Ladendiebstahl, Personaldiebstahl oder mangelhaften Abläufen, belastet das Geschäftsergebnis von Einzelhändlern enorm. Tyco Retail Solutions, ein führender Anbieter analysebasierter Lösungen für die Warensicherung, veröffentlicht zum ersten Mal den Sensormatic® Global Shrink Index. Laut einer Studie des Analysten PlanetRetail RNG für den globalen Retail-Markt schlägt Warenschwund im weltweiten Einzelhandel mit fast 100 Milliarden US-Dollar zu Buche. Ziel dieser Studie – einer der aktuell umfangreichsten zum Thema Diebstahlschutz – ist die Analyse des Warenschwunds in 14 Ländern, die zusammen vier Regionen umspannen. Obwohl der vollständige Bericht erst demnächst erscheint, erhalten Besucher der EuroCIS 2018 bereits jetzt einen exklusiven Einblick in die Daten für Europa.

Der Bericht liefert Erkenntnisse zu den Ursachen und Folgen des weltweiten Warenschwunds.

Für die Analyse nutzte PlanetRetail RNG makroökonomische Daten sowie Umsatzdaten aus dem Einzelhandel. Insgesamt nahmen 1120 Einzelhändler aus 13 vertikalen Märkten in 14 Ländern an der Befragung teil. Zusammen betreiben die Teilnehmer mehr als 229.000 Filialen und erwirtschafteten zwischen 2016 und 2017 einen Umsatz in Höhe von 1,56 Billionen USD.


Die befragten Einzelhändler agieren in weltweit führenden Volkswirtschaften, die einen Anteil von 73 Prozent am Welt-Bruttoinlandsprodukt haben und 80 Prozent des gesamten Retail- Umsatzes erwirtschaften.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Warenschwund noch immer ein großes Problem für Einzelhändler weltweit darstellt. Der Umfrage zufolge machen die Schwundraten einen Anteil von 1,82 Prozent des jährlichen Einzelhandelsumsatzes aus. Unter den einzelnen Regionen liegt Europa mit 1,83 Prozent leicht über dem Durchschnittswert. Zudem fallen die Budgets für den Diebstahlschutz hier geringer aus (1,51 Prozent des Umsatzes). Von den befragten Regionen verzeichnete Europa prozentual am Umsatz gemessen die zweithöchste Warenschwundrate. Insgesamt belief sich der Wert des Bestandsverlustes auf 29 Milliarden USD. In diesem Bericht bildet das Vereinigte Königreich die drittgrößte Volkswirtschaft nach den USA und China und verzeichnet einen Warenschwund in Höhe von 7,5 Milliarden USD. Die länderspezifischen Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich mit der richtigen Technik und genügend Einblick in den Bestand Warenschwund nachverfolgen und dementsprechend reduzieren lässt.

Darüber hinaus untersucht die Studie die Performance verschiedener vertikaler Märkte sowie Diebstahlmuster sowohl aus regionaler als auch globaler Perspektive. Zudem erläutert der Bericht, anhand welcher Daten und Tools Einzelhändler den Warenschwund überwachen und prognostizieren können. Angesichts der immer bedeutenderen Rolle des Diebstahlschutzes im Einzelhandel beleuchtet die Studie, wie die Sicherung von Waren unterstützt und gemessen wird und in welche Technologien und Dienstleistungen die Einzelhändler investieren, um ihr Loss-Prevention-Budget auszuschöpfen. Weitere wichtige Untersuchungsgegenstände waren die am häufigsten gestohlenen Artikel und Marken sowie die Frage, ob Einzelhändler Quellensicherung anwenden und ob sie RFID-Technologie einsetzen oder dies vorhaben.

Außerdem wurde ergründet, welche Daten für den Kampf gegen den Warenschwund genutzt werden.

"Führende Einzelhändler optimieren ihre Filialen, um wachsenden Problemen wie Warenschwund mit den richtigen operativen Maßnahmen zu begegnen", erklärt Tony D’Onofrio, Chief Customer Officer, Tyco Retail Solutions. "Der Sensormatic Global Shrink Index liefert globale Benchmarks für die Performance von Einzelhändlern und beleuchtet weitere für den Diebstahlschutz relevante Faktoren. Detaillierte Analysen zum Warenschwund helfen Einzelhändlern, ihre spezifischen Herausforderungen zu erkennen und die richtigen Lösungen zum Schutz des Warenbestands auszuwählen, ohne das Einkaufserlebnis zu beeinträchtigen.

Als ein weltweit anerkannter und führender Anbieter von Diebstahlschutzlösungen unterstützen wir Einzelhändler dabei, neue Möglichkeiten für die Warensicherung zu finden und diese auch gewinnbringend einzusetzen."

"Know What’s in Store" – das Motto von Tyco Retail Solutions auf der EuroCIS 2018:

Diese Innovation wird live auf der EuroCIS 2018 demonstriert, der führenden Fachmesse für Einzelhandelstechnologien auf dem Messegelände in Düsseldorf. Besuchen Sie uns vom 27. Februar bis 1. März an unserem Stand A03 in Halle 9, um mit eigenen Augen zu erleben, wie Sie mit Tyco Retail Solutions den Überblick über Ihr Geschäft behalten – getreu dem Motto "Know What’s in Store".

Der vollständige Bericht wird in Kürze erscheinen. Um eine Kopie herunterzuladen besuchen Sie www.shrinkindex.sensormatic.com.

Über Johnson Controls:

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit Kunden in über 150 Ländern. 120.000 Mitarbeiter leisten ihren Beitrag dazu, Städte und Gemeinden noch zukunftsfähiger zu machen, indem sie intelligente Gebäude, effiziente Energielösungen und integrierte Infrastrukturen der kommenden Generation entwickeln, die nahtlos ineinandergreifen. Bereits 1885 begann das Engagement von Johnson Controls für mehr Nachhaltigkeit – mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Seitdem setzen wir uns für den Erfolg unserer Kunden ein und wollen für unsere Aktionäre einen höheren Marktwert schaffen, indem wir unsere Strategie auf unsere Wachstumsbereiche Gebäude und Energie ausrichten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.johnsoncontrols.de oder folgen Sie uns auf Twitter @johnsoncontrols.

Über Tyco Retail Solutions:

Tyco Retail Solutions, ein Unternehmen von Johnson Controls, ist ein führender Anbieter analysebasierter Lösungen für die Warensicherung, Bestandsführung und Kundenfrequenzmessung. In einer zunehmend digitalen Einkaufswelt können Einzelhändler dank Tyco Lösungen mit Echtzeiteinblicken und prädiktiven Analysen das Geschäftsergebnis und Kundenerlebnis verbessern. Mit über 1,5 Millionen Geräten im Einzelhandel erfasst Tyco jährlich mehr als 40 Milliarden Daten zur Kundenfrequenz, die Einzelhändlern verwertbare Einblicke zur Verbesserung der Betriebsleistung liefern.

Das Portfolio umfasst die Premium-Marken Sensormatic®, ShopperTrak® und TrueVUE™ sowie ein umfangreiches Spektrum an Gebäudetechnologielösungen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf TycoRetailSolutions.com. Besuchen Sie uns auch auf LinkedIn, Twitter und unserem YouTube-Kanal.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH
Am Schimmersfeld 5 – 7
40880 Ratingen
Telefon: +49 (201) 2400-400
Telefax: +49 (2174) 65-3259
http://www.johnsoncontrols.com

Ansprechpartner:
Eva-Maria Beck
Agentur wortschatz
Telefon: +49 (2334) 580-439
Fax: +49 (2334) 580560
E-Mail: e.beck@wort-schatz.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

KUMAVISION gewinnt Auszeichnung auf Microsoft-Partnerkonferenz

KUMAVISION wurde auf der europäischen Microsoft-Partnerkonferenz Directions EMEA 2019 in Wien mit dem Award für die erfolgreiche Transformation zu einem SaaS-Anbieter und das daraus aufbauende Cloud-Geschäft ausgezeichnet. Der ERP-Spezialist hat als einer der ersten Microsoft-Partner Read more…

Allgemein

Aaronn Electronic auf der Automatisierungsmesse SPS

Auf der diesjährigen SPS in Nürnberg (26.11. bis 28.11.2019) präsentiert sich Aaronn Electronic erstmals mit einem eigenen Stand. An Stand 426 in Halle 8 zeigt der Systemintegrator aus Puchheim bei München einen Ausschnitt seines umfassenden Read more…

Allgemein

Intelligentes Warehouse Management auf der ICT & Logistiek

„Smart Warehousing“ – unter diesem Leitgedanken treffen sich von 5. bis 7. November Logistikexperten aus aller Welt auf der ICT & Logistiek in Utrecht. Über 15o Aussteller geben einen Einblick in die Trends und Lösungen Read more…