Bis zum 30. Juni 2019 sollen die Krankenhäuser die vom Branchenarbeitskreis „Medizinische Versorgung“ im Umsetzungs-Plan UP KRITIS definierten Maßnahmen realisieren und eine Zertifizierung durchgeführt haben. Der bemessene Zeitraum ist sehr knapp.

Die ersten Schritte waren die Anmeldung und die Inbetriebnahme einer Melde- und Kontaktstelle beim Bundesamt für Informationssicherheit bis zum 31. Dezember 2017.

Jetzt geht es darum, mit einer strukturierten Vorgehensweise alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um am Ende des Prozesses die vom BSI geforderte Zertifizierung erfolgreich bestehen zu können.


Die Adiccon GmbH führt die beauftragten Projekte auf der Basis eines detaillierten Phasenplans durch. Dabei hat sich bei der inhaltlichen Vorbereitung herausgestellt, dass die einzelnen Phasen in der Regel parallel zu bearbeiten sind und krankenhausintern zwingend durch eine interdisziplinäre Projektgruppe begleitet werden müssen. Viele Punkte haben unternehmensweite, übergeordnete Bedeutung und sind Aufgaben, die in den einzelnen Krankenhausbereichen zu bearbeiten sind.

Die Projektphasen auf dem Weg zur Zertifizierungsreife sind im Einzelnen:

  • Phase 1: Einführung einer den Anforderungen an die IT-Sicherheit entsprechenden Organisationsstruktur
  • Phase 2: Identifikation aller kritischen Patientenversorgungsprozesse der stationären Versorgung
  • Phase 3: Einführung eines ISMS nach dem „Stand der Technik“
  • Phase 4: Erarbeiten eines organisatorischen Konzeptes für IT-Sicherheitsvorfälle (Business Continuity Management)

Die Umsetzung wird durch die Adiccon mit fachkompetenten Beratern begleitet, die über eine Kombination von umfassender Expertise im Bereich Informationssicherheit, ausgeprägtem technischen und organisatorischem Know-how und vor allem einschlägiger Klinikerfahrung verfügen.

Hierzu bietet die Adiccon GmbH ein KRITIS-Beratungspaket an. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, sind wir gerne für Sie da. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Adiccon GmbH
Landwehrstraße 54
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 500777-0
Telefax: +49 (6151) 500777-99
http://www.adiccon.de/

Ansprechpartner:
Walter Schäfer
Telefon: +49 (6151) 500777-88
Fax: +49 (6151) 500777-99
E-Mail: walter.schaefer@adiccon.de
Steffen Voigt
Telefon: +49 (6151) 500777-88
E-Mail: steffen.voigt@adiccon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

A1 eSports Spring Finals: Größtes Online E-Sports Event Österreichs mit über 15h Live-Content und knapp 300.000 Zusehern

Seit dem fulminanten A1 eSports Finale 2019 im Wiener Gasometer hat sich das Event als großer Szene-Treff für alle E-Sport Fans etabliert. Auch am vergangenen Wochenende war es wieder soweit und die besten E-Sportler aus Read more…

Allgemein

Smart City – intelligente Quartiere für ein besseres morgen

Smart City – ein scheinbar abstrakter Begriff. Im Grunde beschreibt dieser Terminus jedoch nichts anderes, als das Zusammenspiel aller Bereiche in einer Stadt. Menschen, Gebäude, Dienstleistungen, Mobilität und Elektrizität werden nicht mehr als separierte und Read more…

Allgemein

CM.com übernimmt Conversational AI Anbieter, CX Company, und stellt damit Conversational Commerce auf eine neue Ebene

CM.com, die globale Conversational Commerce Plattform, stärkt sein Kundenangebot durch die Übernahme der CX Company, einer europäischen (cloud-basierte) Conversational Plattform. Das niederländische Unternehmen unterstützt Unternehmenskunden im Dialog mit Konsumenten automatisch und personalisiert über virtuelle Assistenten, Read more…