Die Hildesheimer Spedition Bartkowiak verleiht Spritsparpokal an die nachhaltigste Fahrzeugmarke in ihrem Fuhrpark – mit weniger als 27 Litern fuhr Renault Trucks im Jahr 2017 am sparsamsten.

Die Spedition Bartkowiak aus Hildesheim hat ihren diesjährigen Spritsparpokal an Renault Trucks verliehen. Damit zeichnet die Spedition den Lkw-Hersteller aus, mit dem sie 2017 am sparsamsten auf Deutschlands Straßen unterwegs war. Inhaber Klaus Bartkowiak und Andreas Manke, Fuhrparkmanager der Spedition Bartkowiak, übergaben den Pokal an Jochen Munzert, Vertriebsdirektor Renault Trucks in Deutschland und Joachim Schürmann, Key Account Manager, National Key Account Manager Renault Trucks in Deutschland.

„Wir testen seit 2009 in jedem Jahr die Neufahrzeuge unseres Fuhrparks hinsichtlich ihres Spritverbrauchs auf den ersten 100.000 gefahrenen Kilometern und ermitteln innerhalb dieser Distanz den durchschnittlichen Dieselverbrauch pro 100 Kilometer“, erläutert Andreas Manke. Diesjähriger Sieger ist der Renault Trucks T 460 Sleeper Cab, der 2017 mit weniger als 27 Litern auskam. Damit konnte er den Vorjahressieger um einen Liter unterbieten und den Pokal für sich gewinnen. „Die Maßnahme der Spedition Bartkowiak ist einzigartig und spornt uns bei Renault Trucks nochmals an, unsere Entwicklung im Bereich Kraftstoffverbrauch weiter voran zu treiben“, so Jochen Munzert von Renault Trucks in Deutschland. „Für uns ist der Pokal außerdem eine Bestätigung für die gute Leistung unserer Fuel Saver-Modelle und unsere hervorragende Zusammenarbeit mit der Spedition“, ergänzt Joachim Schürmann. Schon vor dem Kauf der insgesamt sechs Renault Trucks Anfang 2017 wurde gemeinsam mit der Spedition Bartkowiak die Ausstattung der Fahrzeuge jeweils gezielt zusammengestellt.


Der ehrgeizige Wettbewerb ist für die Spedition Bartkowiak ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und zugleich ein Beitrag für die Umwelt. „Der Kraftstoffverbrauch ist einer der größten Kostenfaktoren in einer Spedition. Dazu haben wir uns 2009 entschlossen, unseren Dieselverbrauch nach und nach zu senken“, so Inhaber Klaus Bartkowiak. Ziel sind 20 Liter Dieselverbrauch im Jahr 2020. Um dieses zu erreichen, werden die 45 Berufskraftfahrer und -fahrerinnen regelmäßig geschult und die Zugmaschinen sowie die Auflieger immer weiter optimiert.

Mit Erfolg: Seit 2009 konnte die Spedition Bartkowiak ihren Dieselverbrauch von 36 auf unter 27 Liter senken. Das erreichte sie durch einen Neun-Punkte-Plan, der Fahrer und Fahrzeuge gleichermaßen berücksichtigt. Mit dieser Maßnahme nimmt das Unternehmen eine Vorreiterrolle in Deutschland ein und konnte seine Arbeit im In- und Ausland als Best-Practice-Beispiel präsentieren.

Die aktuelle Liste des Kraftstoffverbräuche der Spedition Bartkowiak  finden Sie unter: http://www.spedition-bartkowiak.org/news-spritliste-newsletter/spritliste/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 80074-0
Telefax: +49 (89) 80074-190
http://www.renault-trucks.de

Ansprechpartner:
Nicole Bratrich
Pressereferentin Renault Trucks
Telefon: +49 (89) 80074-257
Fax: +49 (89) 80074-219
E-Mail: nicole.bratrich@renault-trucks.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

VW ordert neue Lasertechnologie von Gehring für hocheffizienten Benzinmotor

Nach einer intensiven Kooperation bei der Prozess- und Technologieentwicklung rüstet Gehring den Volkswagen Konzern nicht nur in Nordamerika mit neuester Laser- und Hontechnologie zur Herstellung beschichteter EA 211 evo-Motoren aus, sondern ab sofort auch die Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Test von c-V2X und DSRC mit S.E.A. Testsystemen auf dem ersten europäischen OmniAir® Plug Fest in Malaga

Der direkte Echtzeitaustausch von Informationen zwischen allen Verkehrsteilnehmern wird als V2X (vehicle to everything, x: V=Fahrzeug, I=Infrastruktur, P=Fußgänger) bezeichnet. V2X-Technologie ist eine entscheidende Grundlage zukünftiger Mobilitätskonzepte zur Erhöhung der Sicherheit, der Verbesserung des Verkehrsflusses und Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

WAVE-Trophy

CRC. Seit Samstag, 14. September 2019, ist die WAVE Trophy (World Advanced Vehicle Expedition) unterwegs. 80 Personen fahren in 47 Elektrofahrzeugen emissionsfrei quer durch die Bundesrepublik. Damit zeigen sie, dass Elektromobilität alltagstauglich ist und Spass Read more…