Als einer der ersten PV-Hersteller in Europa hat FuturaSun die Prüfungen nach den neuen Standards der International Electronical Commission, IEC 61215:2016 und IEC 61730:2016 bestanden. TÜV Rheinland testet und zertifiziert Photovoltaiksysteme und Komponenten nach verschiedenen internationalen Standards. Die Wesentlichen sind die IEC 61215 und IEC 61730.

Die Neuauflage der Verordnungen 2016 zeigen tiefgreifende Änderungen im Vergleich zu der vorherigen Version. Um den aktuellen Anforderungen heutiger Modultechnologien und Anwendungsbereiche der Photovoltaikindustrie zu entsprechen, wurde in der IEC 61215 das Zertifizierungsverfahren novelliert. Der Sicherheitsanspruch während des Betriebes von Solarmodulen ist in der neuen IEC 61730 angehoben worden.

Die FuturaSun PV-Module haben alle 60 verschiedenen Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen im Labor von TÜV Rheinland in Köln bestanden. Mit dem neuen Standard muss der Hersteller die Module beispielsweise für jede mögliche Leistung der gesamten Produktfamilie testen – sowohl für die geringste als auch die höchste Leistung. Aktualisierte Punkte sind zusätzlich:
• Bestätigung von Pmax, Isc, Voc durch Labormessungen
• NOCT wird zu NMOT (Nominal Module Operating Temperature)
• Geänderte Kriterien für 1500-V-Zertifizierung
• Zur Überprüfung der Widerstandsfähigkeit der Modulisolation gegen atmosphärische Überspannungen neue Stoßspannungsprüfstufe bei 16kV
• Mechanische Belastung mit Sicherheitswert 1,5x
• Neuer Entzündbarkeitstest
• Erhöhte Anforderungen an die Isolierung
• Temperaturwechselbetrieb mit aktualisierter Bestromung
• Maximale Referenztemperaturen für alle Modulkomponenten
• Belastungstest der Endverschlüsse bei Montage- oder Handhabungsvorgängen
• Hot-Spot-Dauertest


Die neuen Normen verpflichten die Hersteller zur kontinuierlichen Verbesserung der Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit ihrer Produkte. TÜV Rheinland prüft und zertifiziert Module und Anlagen in seinen akkreditierten Laboren. Unternehmen der Solarbranche vertrauen TÜV Rheinland und seinem Prüfzeichen, das mit einer eindeutigen ID-Nummer und einem QR-Code versehen ist, mit dem Kunden Zertifizierungsansprüche schnell und präzise überprüfen können.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Nicole Krzemien
Telefon: +49 (221) 806-4099
E-Mail: nicole.krzemien@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Aurora Solar Technologies: Das China-Geschäft boomt!

Aurora Solar Technologies (WKN A14T2F / TSX-V ACU) ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Lieferung von Inline-Prozessmessungs-, Analyse- und Steuerungsanlagen für Hersteller von Solarzellen. Die Produkte von Aurora werden von einigen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Wie wird Fernwärme erneuerbar? – 19. Fachkongress Holzenergie am 25./26. September 2019 in Würzburg

Wie wird Fernwärme erneuerbar? Im Rahmen des 19. Fachkongresses Holzenergie ist es das Ziel des Themenforums „Fernwärme“, dieser Frage auf den Grund zu gehen sowie über aktuelle Projekte und Optimierungsoptionen zu informieren. Zentrale Fernwärmenetze werden Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Komplexe Energiewende-Fälle in der Praxis

Auf dem BHKW-Infozentrum wurde die neue Rubrik „Komplexe Energiewende-Fälle in der täglichen Praxis“ veröffentlicht. In dieser Rubrik werden die ersten interaktiven Informationsbeiträge des BHKW-Infozentrums präsentiert. Die neue Rubrik behandelt technologische und rechtliche Problemfälle, die vielfach Read more…