Wirkfaktoren Positiver Psychologie in der Rehabilitation diskutieren Wissenschaftler, Mediziner,  Therapeuten und Vertreter von Kostenträgern am 18. Oktober beim diesjährigen Herbsttreffen des Forschungsverbundes medizinische Rehabilitation der Universität Potsdam. Gastgeber ist erstmals die Heinrich-Heine-Klinik in Potsdam/Neu Fahrland. Das Zentrum für Psychosomatik und Psychotherapie bietet den fachlichen Hintergrund für ein Thema, das in der Vorbeugung und Therapie von Krankheiten an Bedeutung gewinnt.  Das Treffen ist eine Veranstaltung in der Reihe „Rehabilitation im Dialog“.     

Die sogenannte Salutotherapie zur Gesunderhaltung  und zur Stärkung der Widerstandskraft hat nicht nur in der psychosomatischen Behandlung Einzug gehalten, sondern auch in der somatisch orientierten Rehabilitation. Neben dem Training von berufsbezogenen Fertigkeiten kommt  auch der gezielten Regeneration und gesunden Selbstfürsorge zur Stressbewältigung eine wachsende Bedeutung zu. Beim diesjährigen Herbsttreffen des Forschungsverbundes medizinische Rehabilitation wird Prof. Dr. Michael  Linden von der Charité–Universitätsmedizin Berlin eine Einführung in das Thema geben und verschiedene Aspekte der Salutotherapie in Forschung und Praxis benennen. Im Anschluss werden aktuelle Ergebnisse empirischer Studien zum Einsatz Positiver Psychologieverfahren vorgestellt.
Die Veranstaltungsreihe „Rehabilitation im Dialog“ bietet immer auch Gelegenheit, aktuelle

Forschungsprojekte zu präsentieren. Unter anderem berichtet Monique Schugardt von der Universität Potsdam über eine groß angelegte Untersuchung zur Prävention des Metabolischen Syndroms und seiner Folgeschäden. Den traditionellen Gastvortrag hält in diesem Herbst  Prof. Dr. Matthias Bethge von der Universität Lübeck. Er wird über gesicherte Erkenntnisse der medizinisch-beruflich orientierten Ausrichtung der Rehabilitation sprechen und den noch bestehenden Forschungsbedarf aufzeigen.


Der Forschungsverbund medizinische Rehabilitation vernetzt Berliner und brandenburgische Rahabilitationskliniken untereinander und mit der Universität Potsdam. Regelmäßige Treffen bieten ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch zwischen den Kliniken, Fachdisziplinen und verschiedenen Professionen und befördern den Wissenstransfer von Forschungsergebnissen in die medizinische Praxis.

Programm und Anmeldung sind im Internet unter www.uni-potsdam.de/rehawiss zu finden.

Zeit: 18.10.2017, 15.00–18.15 Uhr

Ort: Heinrich-Heine-Klinik, Fachzentrum  für Psychosomatik und Psychotherapie, Am Stinthorn 42, 14476 Potsdam/Neu Fahrland, Vortragssaal

Kontakt: Prof. Dr. med. Heinz Völler, Professur für Rehabilitationswissenschaften der Universität Potsdam

Sekretariat: Beate Barnack

Telefon: 0331 977-4063

E-Mail: beate.barnack@uni-potsdam.de

Internet: www.uni-potsdam.de/rehawiss

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Antje Horn-Conrad
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1869
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

Digitalisierungswissen für Verwaltungen auf der Twenty2X (Konferenz | Hannover)

Auf der neuen Messe Twenty2X vom 17.19. März 2020 in Hannover bietet die net-Com AG mit einem kostenlosen und breiten Workshop-Programm das Wissen für die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen. Durch eigene Referenten, Partner oder externes KnowHow Read more…

Events

Mobile Hightech-Ausstellung in Aschaffenburg: InnoTruck lädt zur Erkundung der Zukunft ein

Am 20. und 21. Februar 2020 ist die Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf dem Schulhof der Maria-Ward-Schule in Aschaffenburg zu Gast. Der doppelstöckige Forschungstruck zeigt eine interaktive Ausstellung rund um Read more…

Events

360-up virtual tour marketing ist Aussteller im Virtual Reality Lab auf der ITB in Berlin (Messe | Berlin)

360-up virtual tour marketing ist Aussteller im Virtual Reality Lab auf der ITB. Besuchen Sie uns während der Fachbesuchertage vom 4. bis 6. März in Halle 10.2, am Stand 108. Wir stellen die aktuellsten Virtual Read more…