Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH hat Jürgen Frank zum neuen Regionalleiter Baden-Württemberg und Björn Eislechner zum neuen Niederlassungsleiter in Stuttgart berufen. Frank und Eislechner übernehmen die Verantwortung für das Industrie- und Real-Estate-Geschäft des Dienstleistungskonzerns in einer der wichtigsten deutschen Wirtschaftsregionen bzw. an einem der wichtigsten deutschen Wirtschaftsstandorte. Die Neubesetzung war durch den plötzlichen Tod von Hans-Peter Kauth nötig geworden, der beide Positionen in Personalunion innehatte.

Nach seinem Studium der Nachrichtentechnik und dem Berufseinstieg bei einem Industrieunternehmen in Baden-Württemberg startete Jürgen Frank (58, Bild Iinks) seine TÜV SÜD-Karriere im Jahr 1987 als Sachverständiger in der Niederlassung Karlsruhe der TÜV SÜD Industrie Service GmbH (damals noch TÜV Baden). 1997 übernahm er die Leitung der Abteilung Elektrotechnik der Niederlassung Karlsruhe und 2002 die Leitung der Elektro- und Gebäudetechnikabteilungen an den Standorten Karlsruhe, Mannheim und Freiburg. Im Jahr 2007 wurde Jürgen Frank Leiter der Niederlassung Karlsruhe, im Juni 2017 wurde er zum Leiter der Region Baden-Württemberg ernannt. „Mein wichtigstes Ziel besteht darin, die erfolgreiche Entwicklung von TÜV SÜD Industrie Service in dieser wirtschaftlich wichtigen Region fortzusetzen“, sagt Jürgen Frank. Dafür entwickeln die Industrieexperten von TÜV SÜD ihre Dienstleistungen kontinuierlich weiter, begleiten beispielsweise die Energiewende in Baden-Württemberg mit neuen Dienstleistungen und setzen im Prüf- und Berichtswesen auf die Vorteile der digitalen Transformation. Frank: „Wir wollen Markt- und Technologieführer in allen relevanten Arbeitsgebieten sein, um unsere Kunden hier in Baden-Württemberg und weltweit bestmöglich unterstützen zu können.“

Björn Eislechner neuer Niederlassungsleiter in Stuttgart Seit 1. Juli 2017 leitet Björn Eislechner die Niederlassung Stuttgart der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Nach seinem Studium des Produktionsmanagements an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Reutlingen startete der gebürtige Nürtinger seine berufliche Laufbahn bei einem Hersteller von Nutzfahrzeugersatzteilen in Stuttgart. Im Jahr 2008 wechselte Eislechner zur OTIS GmbH & Co OHG, einem der weltweit führenden Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen. Er war hier in mehreren verantwortlichen Führungspositionen tätig, zuletzt als Regionalleiter Baden-Württemberg / Hessen / Saarland für Neubau und Service. Im Jahr 2014 wechselte der Diplom-Betriebswirt (FH) zur ASK Kugellagerfabrik und verantwortete dort den weltweiten Geschäftsbereich Sales & Marketing. Björn Eislechner wird seine regionalen Beziehungen und seine globalen Erfahrungen für die strategische Weiterentwicklung der Niederlassung Stuttgart einsetzen. „Hier in der Region gibt es viele starke mittelständische Unternehmen, die in ihren Bereichen entweder Marktführer oder sogar Weltmarktführer sind“, erklärt Eislechner. „Wir wollen mit unseren Leistungen die erfolgreiche Weiterentwicklung dieser Unternehmen unterstützen – und damit auch zum Wachstum der gesamten Region beitragen.“


Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH bietet Ingenieur-, Prüf- und Beratungsdienstleistungen für die Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Anlagen, Infrastruktureinrichtungen und Gebäuden. Von der Machbarkeit über die Planung, den Bau und Betrieb bis hin zu Modernisierung oder Rückbau schaffen die mehr als 2.500 Mitarbeiter allein in Deutschland objektive Bewertungen und belastbare Entscheidungsgrundlagen. Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de/is.

Hinweis für Redaktionen: Die Bilder von Jürgen Frank und Björn Eislechner können in reprofähiger Auflösung heruntergeladen werden unter www.tuev-sued.de/pressefotos in der Rubrik „Aktuelles & Veranstaltungen“.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an mehr als 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Biofrontera präsentiert auf der Baader Investment Conference

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt bekannt, dass Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG auf der Baader Investment Conference präsentieren wird. Die Konferenz findet vom 23.-27. September 2019 im Read more…

Firmenintern

Übersichtlich, modern und responsive: Erfolgreicher Relaunch der EVVC-Homepage

Seit September 2019 überzeugt die Verbandswebseite www.evvc.org mit ihrem neuen und modernen Look: Gemeinsam mit der Kölner Agentur für Werbung und Software cekom GmbH setzte der Verband den Relaunch erfolgreich um. Der Fokus lag dabei Read more…

Firmenintern

Neue Kompetenz für langfristigen Erfolg

Elatec begrüßt ein neues Mitglied in seiner Managementriege. Seit August 2019 ist Klaus Finkenzeller Innovationsmanager bei dem Entwickler und Hersteller innovativer RFID-Produkte. Der Diplomingenieur der Elektrotechnik gilt als ausgewiesener internationaler Experte auf dem Gebiet der Read more…