Führende deutsche Automobilhersteller und Automobilzulieferer haben in den vergangenen Wochen mehrere Laseranlagen von Jenoptik im Wert von zusammen rund 10 Mio Euro bestellt. Zum Einsatz kommen die Laseranlagen zum Beispiel für den Konturbeschnitt sogenannter Strukturbauteile, insbesondere für Elektroautos kommender Generationen. Diese Bauteile dienen der Umsetzung neuer Karosserieplattformen, die für den Schutz von Batterieeinheiten und zur Einhaltung der CO2-Ziele notwendig werden.

Die Maschinen sowie die Prozesse wurden zuvor von den Kunden im Applikationszentrum der Jenoptik ausgiebig getestet. Laser erweisen sich gerade bei neuen Leichtbaumaterialien wie zum Beispiel Aluminiumdruckguss oder auch bei hochfestem Stahl als flexibles und schnelles Werkzeug mit hoher Qualität.

Die Laseranlagen des Typs JENOPTIK-VOTAN® BIM ermöglichen eine hocheffiziente Bearbeitung von komplexen Metall- und Kunststoffteilen. Das einzigartige Anlagenkonzept, bei der der Laserstrahl im Inneren des Roboterarms geführt wird, hat Jenoptik kontinuierlich weiterentwickelt. So verfügt die neuste Generation, die hier verkauft wurde, über mehrere parallel arbeitende 3D-Laserbearbeitungsroboter. Diese Anlagentechnologie ermöglicht unseren Kunden deutliche Produktivitätsvorteile durch minimale Aufstellfläche und zugleich hoher Flexibilität bis hin zur vollständigen Integration der Anlagen in den spezifischen Fertigungsablauf vor Ort.


Über JENOPTIK-KONZERN

Als integrierter Photonik-Konzern ist [url=https://www.jenoptik.de/]Jenoptik[/url] in den Segmenten Optics & Life Science, Mobility und Defense & Civil Systems aktiv. Mit der Sparte Automotive zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Fertigungsmesstechnik und 3D-Laseranlagen. Die Laseranlagen werden im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung in Fertigungslinien der Kunden integriert. Sie bearbeiten Kunststoffe, Metalle und Leder mit höchster Effizienz, Präzision und Sicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
07743 Jena
Telefon: +49 (3641) 65-0
Telefax: +49 (3641) 424514
http://www.jenoptik.com

Ansprechpartner:
Thomas Fritsche
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (3641) 65-2291
E-Mail: thomas.fritsche@jenoptik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – InfraTec reagiert auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie

Auf Grund der aktuellen Corona-Krise sieht sich die Welt einer Vielzahl von Herausforderungen gegenübergestellt. Allen voran steht der Schutz der öffentlichen Gesundheit. Der unter dem Namen „Corona“ bekannte Virus SARS-CoV-2 hat eine Infektion der Atemwege Read more…

Optische Technologien

VIS-VISION automatisiert die optische Qualitätskontrolle

Forderungen nach Zeit- und Kostenersparnis machen auch vor der optischen Qualitätskontrolle keinen Halt. Hier leisten Bildverarbeitungssysteme durch automatisierte Bilderfassung, Vermessung und Auswertung einen wichtigen Beitrag. Das spart viel Zeit, steigert den Durchsatz und erhöht gleichzeitig Read more…

Optische Technologien

FLIR führt kompakte C5 Wärmebildkamera mit Cloud-Konnektivität auf dem Markt ein

FLIR Systems, Inc. (NASDAQ: FLIR) präsentierte heute die kompakte FLIR C5 Wärmebildkamera mit der neuen, integrierten FLIR Ignite Cloud-Konnektivität und WLAN-Funktionen. Sie wurde speziell für Experten in den Branchen Gebäudeinstandhaltung, Fertigung und Versorgung entwickelt. Die Read more…