Die Messe Transport-Logistik-Intermodal (T-L-I) mit dem Veranstalter Messe Kalkar und die im Münchener Verlag Heinrich Vogel erscheinende VerkehrsRundschau, das Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik, geben ihre Medienkooperation bekannt.

Am 20. und 21. Februar 2018 veranstaltet die Messe Kalkar die „T-L-I 2018“. Die zum zweiten Mal stattfindende Messe steht für die Bereiche Transport, Logistik, Intralogistik sowie Intermodalverkehr und IT-Lösungen. Aussteller sind unter anderem nationale und internationale Anbieter, darunter zahlreiche Marktführer aus den Bereichen Stückgut, Komplettladung, Container, Schüttgut, sowie Sondertransporte.

Bereits in ihrer ersten Ausgabe im letzten Jahr wurde die neue Fachmesse Trans-Log-Intermodal gut angenommen. Wolfgang von der Linde, Eventmanager der Messe: „ Wir hatten Aussteller aus den Bereichen Spedition / Schwertransport, Binnenhäfen und Containerumschlag, Material und Zubehör wie Ladungssicherung und Labeling, IT und Telematik sowie Aus- und Weiterbildung in unseren Messehallen am Rhein. Ebenfalls waren Unternehmen aus dem Finanzbereich sowie Wirtschaftsförderungen und Branchenverbände vertreten. Für 2018 werden wir zudem Aussteller aus dem Bereich Intralogistik begrüßen können.“

Die VerkehrsRundschau kooperiert als Medienpartner mit der Messe Kalkar. „Wir finden das übergreifende Messekonzept der T-L-I spannend und arbeiten deshalb gerne mit den Veranstaltern zusammen, um die Messe einem breiteren Publikum bekannt zu machen und damit für Aussteller und Besucher eine noch ansprechendere Veranstaltung zu realisieren“, erklärt Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau. „Zu unserem Engagement als Fachverlag und Anbieter von Digitalen Dienstleistungen für das Transport- und Logistikgewerbe gehört neben einem eigenen Stand auf der Messe vor allem auch die mediale Unterstützung der Messe Kalkar.“


Im Vorfeld der Messe berichtet die VerkehrsRundschau im Heft, online sowie über ihre Sozialen Netzwerke regelmäßig über die Austeller und deren Produkte und Neuheiten. Zur Messe am 20. und 21. Februar 2018 erscheint ein „VR-Spezial“ mit allen wichtigen Inhalten rund um die T-L-I.

Neu ist das Seminarprogramm zu den Themen „Aus- und Weiterbildung“ sowie „E-Mobilität“, organisiert und moderiert von den Fachredakteuren der VerkehrsRundschau. Speziell zum Thema E-Mobilität ist eine Sonderausstellung mit der Möglichkeit zum Testen der Fahrzeugkonzepte geplant.

Informationen zum Messekonzept
Wolfgang von der Linde
Messe Kalkar
wolfgang.vonderlinde@messekalkar.de
Tel.: +49 2 82 49 10 – 2 89
Mobil +49 1 60 93 10 89 44
www.translogintermodal.com
www.messekalkar.de

Informationen zu Seminarprogramm und medialem Auftritt
Gerhard Grünig
Verlag Heinrich Vogel / VerkehrsRundschau
gerhard.gruenig@springer.com
Tel.: +49 89 20 30 43-23 87

Über die Springer Fachmedien München GmbH

Die VerkehrsRundschau ist das einzige Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie informiert praxis- und nutzwertorientiert, exklusiv und unabhängig. Der Online-Service von VerkehrsRundschau informiert werktäglich über die wichtigsten Entwicklungen der Transport- und Logistikbranche. Über „VR-plus“ bietet die Redaktion relevante E-Learnings, Online-Unterweisungen, eBooks aus den Fachbereichen, eine für Abonnenten kostenfreie Rechtsberatung sowie zahlreiche weitere, praxisnahe Informationsquellen und Hilfestellungen für das Gewerbe an. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven Lern- und Lehrprogrammen und Onlinediensten.

Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen, Taxi und touristische Dienstleister

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
https://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Anselm Homburger
Telefon: +49 89 203043-2148
E-Mail: anselm.homburger@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

VerkehrsRundschau sucht die besten Azubis!

Der heutige Freitag, der 13., ist für angehende Speditions- und Logistikkaufleute alles andere als ein schlechtes Omen. Denn heute geht mit „Best Azubi“ Deutschlands größter Wissenswettbewerb für diese Zielgruppe in die nächste Runde. Das Wochenmagazin Read more…

Logistik

Krummen Kerzers weitet LNG-Projekt aus

Die Krummen Kerzers AG weitet ihr Engagement in puncto Einsatz von Flüssigerdgas (LNG) im Güterschwerverkehr aus. Bereits im Frühsommer 2020 will das Logistikunternehmen das mit Lidl Schweiz initiierte LNG-Projekt „Goodbye Diesel – Hello LNG“ ausbauen Read more…

Logistik

Karton-Qualitäten verstehen

Die Vielfältigkeit an Kartonagen ist beinahe unendlich groß, seitdem Kartons auf Maß gefertigt werden und individuell bedruckbar sind. Damit der Überblick trotzdem nicht verloren geht, sollten die Qualitätsangaben verstanden werden. Kartonqualitäten werden meist folgendermaßen angegeben: Wellenart Welligkeit . maximale Belastungsgrenze. Praktisch Read more…