Am 17. März informierte die IHK Heilbronn-Franken bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit den Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken (WJ) im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK) Gründungswillige, Jungunternehmer und Unternehmensnachfolger zum Thema Selbständigkeit.

Laut Statistischem Landesamt geht die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Baden-Württemberg in den letzten Jahren kontinuierlich zurück. Grund genug mit der Veranstaltung unter dem Motto „Mit Mut zum eigenen Unternehmen“ Gründungswillige in der Region nicht nur mit theoretischen Grundlagen zu versorgen, sondern auch praxisnahe Tipps aus erster Hand zu geben, um diesem Trend entgegenzuwirken. Dies betonte auch Thomas Leykauf, IHK-Referent Wirtschaftsförderung: „Die Teilnehmer unserer Veranstaltung sollen von hochkarätigen Referenten und bereits erfolgreichen Unternehmern nicht nur über Themen wie Liquiditätsplanung, Rechtsform und Bankengespräch, Marketing, Work-Life-Balance und Kundenbindung informiert werden, sondern sie sollen auch Lust darauf bekommen den Weg in die Selbständigkeit zu wagen.“ Entsprechend interessant waren die unterschiedlichen Kurzvorträge der Referenten, die über ihre Erfahrungen und über Stolpersteine auf dem Weg zum eigenen Unternehmen berichteten. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion gab es für die Teilnehmer dann ausreichend Gelegenheit, sich mit Jungunternehmern auszutauschen. So war Mathias Settele, Organisator seitens der WJ, sehr zufrieden: „Die Resonanz zeigt, dass in der Region Heilbronn-Franken auch weiterhin ein reges Interesse an Selbständigkeit und Existenzgründung besteht.“ Und Sven Scheu, Kreissprecher der WJ 2016 ergänzte: „Die Teilnehmer sind auf einem guten Weg und haben bereits den ersten und wichtigsten Schritt in eine erfolgreiche Selbständigkeit getan, denn sie haben sich informiert.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de


Ansprechpartner:
Martina Förch
Sekretariat
Telefon: +49 (7131) 9677-107
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: martina.foerch@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Das berufliche Fundament ist gelegt

Am Freitag, 11. Oktober 2019, sprachen die Geschäftsführer und Ausbildungsbeauftragen der Bauunternehmung LEONHARD WEISS die Auszubildenden nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildungszeit frei. Damit geht für die jungen Fachkräfte der erste Abschnitt im Berufsleben zu Read more…

Ausbildung / Jobs

YouGrow: IT-Fachkräfte für die Wirtschaft und qualifizierte Ausbildung für Quereinsteiger

Die Digitalisierung verändert unser tägliches Arbeiten: traditionelle Jobs fallen weg, neue werden geschaffen. Gerade bei IT-Berufen fehlen die Fachkräfte. Auf der anderen Seite stehen motivierte und wissbegierige Persönlichkeiten, die sich gerne in den IT-Bereich entwickeln Read more…

Ausbildung / Jobs

Beruflich Qualifizierte starten durch

Wer sich nach einigen Jahren im Beruf weiterqualifizieren möchte, hat inzwischen vielfältige Möglichkeiten seine praktisch erworbenen Kenntnisse auf fundierte wissenschaftliche Grundlagen zu stellen. So können z.B. Berufstätige, die sich tagtäglich mit IT beschäftigten und ihr Read more…