Seit über 40 Jahren beschäftigt sich JAKOB Antriebstechnik mit Servokupplungen der verschiedensten Art. Neben den Standardkupplungen als Balg- oder Elastomerkupplung werden ebenso Servokupplungen für große Achsabstände bis 6m gefertigt. Sie werden als Distanzkupplungen, oder auch als Gelenkwellen bezeichnet. Durch den Einsatz von CFK-Rohren ist es möglich, den Achsabstand erheblich zu erweitern und eine höhere Drehzahl zu verwirklichen.

Gemeinsames konstruktives Hauptmerkmal dieser Kupplungen für große Achsabstände ist ein längenvariables Zwischenrohr, das dem kundenspezifischen Anwendungsfall optimal angepasst werden kann. Es wird im Inneren des Metallbalges durch eine spezielle kardanische Lagerung beidseitig auf den Nabenteilen abgestützt. Somit werden die Balgelemente vom Rohrgewicht entlastet und im Crashfall sind mögliche Beschädigungen der Anlage oder auch Personenschäden von vornherein ausgeschlossen. Durch die präzise Fertigung der Einzelelemente werden hohe Rundlaufeigenschaften und ein ruhiges Laufverhalten erzielt.

Die Kupplungen können in vielen Fällen als Verbindungs-, Gelenk- oder Synchronwelle eingesetzt werden und Zwischenwellen-Konstruktionen mit aufwendiger, zusätzlicher Zwischenlagerung ersetzen. Fluchtungsfehler, besonders Parallelversatz, können in erheblicher Größenordnung kompensiert werden.


Das Zwischenrohr wird meist als Aluminiumrohr ausgeführt. Es kann auch in Edelstahl als alternative Werkstoffausführung, sowie für höchste Drehzahlen in gerichteter und gewuchteter Qualität geliefert werden.

Die Kupplungsnaben werden in Halbschalenversion oder als steckbare, axial verschiebbare Klauennabe gefertigt. JAKOB bietet Distanzkupplungen, ausgelegt für Drehmomente von 7 bis 3200Nm an. In Sonderversionen sind aber auch Drehmomente von bis zu 50.000Nm realisierbar.

Neben der Stahl- oder Aluminiumversion setzen sich, durch geforderten Leichtbau oder eine hohe Drehzahl, glasfaser- oder kohlefaserverstärkte Kunststoffe durch. Der Leichtbau spielt hier wohl die übergeordnete Rolle, aber auch Aspekte wie die elektrische Leitfähigkeit und der Explosionsschutz können Argumente für den Einsatz von GFK oder CFK anstelle metallischer Werkstoffe sein.

Besonders wenn der Achsabstand nach der kritischen Drehzahl ausgelegt werden muss, wird ein CFK Rohr punkten. Obwohl das CFK-Zwischenrohr im Vergleich zum Stahlrohr um den Faktor 7 leichter ist, weist es eine höhere Steifigkeit auf. Als Folge daraus lassen sich alternativ längere Abstandsmaße realisieren, ohne eine Zwischenlagerung der Welle vorzusehen, oder es können kleinere Rohrdurchmesser bei sonst unveränderten Bedingungen genutzt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jakob-Gruppe
Daimlerring 42
63839 Kleinwallstadt
Telefon: +49 (6022) 22080
Telefax: +49 (6022) 220822
http://www.jakob-gruppe.de

Ansprechpartner:
Jan Möller
Marketing
Telefon: +49 (6022) 2208-55
Fax: +49 (6022) 2208-11
E-Mail: moeller@jakobantriebstechnik.de
Klaus Reus
Marketing
Telefon: +49 (6022) 220811
E-Mail: reus@jakobantriebstechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Wenn es spannend wird

Werkstücke bis ca. 50cm werden meist mit Drei- bzw. Vierbackenfutter mechanisch und manuell aufgespannt, oder automatisch per Pneumatik bzw. Hydraulik. Werden die zu bearbeitenden Werkstücke allerdings größer, finden Planscheiben ihren Einsatz. Sie halten mittels Klauenkästen Read more…

Maschinenbau

Meusburger Werkzeug- und Formenbautage erneut ein voller Erfolg

Am 10. und 11. Oktober 2019 trafen sich zahlreiche VertreterInnen von Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei den Werkzeug- und Formenbautagen. Bei zwölf Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion wurden die BesucherInnen über aktuelle Themen und Trends Read more…

Maschinenbau

Technologiemodul senkt Ausschussrate von Mikrolinsen auf ein Minimum

Das enorme Potenzial mikrooptischer Systeme zeigt sich bereits heute in der Kommunikationstechnik und Konsumgüterindustrie, wo Kunststoffoptiken mit nur wenigen Millimetern Durchmesser als Kameraobjektive in Mobiltelefonen eingesetzt werden. Bei der Massenproduktion dieser hochpräzisen Baugruppen stößt die Read more…