18 Unternehmen stellen vom 24. bis 28. April 2017 auf der neu gestalteten Branchenpräsentation des Industrieverbands Massivumformung am traditionellen Standort Halle 4, Stand E42, ihre Produkte und Innovationen aus.

Der gemeinschaftliche Messeauftritt von 18 Unternehmen erscheint in einem neuen, sehr offenen Erscheinungsbild auf knapp 400 Quadratmetern. Um sich den Herausforderungen wie Leichtbau, E-Mobilität oder Energieeffizienz gemeinsam zu stellen, stellt sich die Branche als Einheit dar, unter Berücksichtigung der jeweiligen Expertise. „Als starke Zulieferer mit vielen „Hidden champions“ und  weltweit führender Technologie unterstützen wir als Branche unsere Kunden dabei, die Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit ihrer Produkte und Anwendungen zu steigern“, sagt Tobias Hain, Geschäftsführer des Industrieverbands Massivumformung.

„Das innovative Gesamtkonzept besticht durch sein offenes und besucherfreundliches Design. Treffpunkt ist der gemeinsame Marktplatz, der zugleich auch als Gastronomiebereich genutzt werden kann. Separate Lounges bieten auf dem Stand die Möglichkeit, sich für ein Kundengespräch zurückzuziehen und dennoch das Messegeschehen im Auge zu behalten. Die ausgewählten Themencluster wie Warmumformung, Kaltumformung, Aluminium und Partner der Massivumformung spiegeln die Bandbreite unserer Technologie wider“, erklärt Dorothea Bachmann Osenberg, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Industrieverband Massivumformung und bietet den Besuchern an, mehr über die Unternehmen und Technologien zu erfahren.


Dieses Jahr bildet die Hannover Messe sieben parallel stattfindende Leitmessen ab, die ein weltweit einmaliges Themen- und Angebotsspektrum darstellen. Die Hauptsynergien für die Branche bestehen in diesem Jahr zu den Maschinenbaubereichen der MDA, ComVac und der Energy. Im Bereich der Antriebstechnik sind Produkte wie Zahnräder, Wellen oder Getriebe gefragt. Auch der Kraftwerksbau, hier besonders der Windkraftanlagenbau, ist für die Branche interessant, liefert sie doch Produkte wie beispielsweise Generatorwellen oder Ringflansche.

„Insgesamt profitiert der Besucher von den übergreifenden Industriethemen, die angeboten werden, wie Automatisierung, Industrie 4.0 oder neue Materialien. Unsere brancheneigenen Unternehmen und potenzielle Kunden finden hier eine einzigartig gebündelte Darstellung von Trends und Technologien und sparen durch ihren Besuch Zeit und Aufwand für die Recherche solcher Informationen“, lädt Hain zu einem Besuch vor Ort ein.

Auf dem von der Deutschen Messe neu konzipierten Forum „Industrial Supply“  (ehemals Forum „Suppliers Convention“) in Halle 5, gestaltet die Massivumformung am Dienstag, 25.04.2017 von 10 bis 13 Uhr das Programm mit 5 Vorträgen mit Themen aus der Massivumformung.

Über Industrieverband Massivumformung e. V.

Der Verband der Massivumformung in Deutschland vertritt mit seinen 120 Mitgliedsunternehmen die Interessen der Branche mit einem Umsatz von 6,7 Milliarden Euro und knapp 30.000 Beschäftigten. Eine zentrale Aufgabe ist die Organisation der überbetrieblichen Zusammenarbeit der meist mittelständischen Mitgliedsfirmen mit dem Ziel, gemeinsam die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Unternehmen zu steigern. Die Massivumformung in Deutschland ist Technologieführer und nach China weltweit größter Produzent von massivumgeformten Bauteilen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrieverband Massivumformung e. V.
Goldene Pforte 1
58093 Hagen
Telefon: +49 (2331) 9588-0
Telefax: +49 (2331) 51046
http://www.massivumformung.de

Ansprechpartner:
Dorothea Bachmann-Osenberg
Leitung
Telefon: +49 (2331) 9588-30
Fax: +49 (2331) 9587-30
E-Mail: osenberg@massivumformung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta Electronics ernennt Dalip Sharma zum Präsidenten und Regionalleiter von Delta Electronics für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika

Delta, ein globaler Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat Dalip Sharma zum Präsidenten und Regionalleiter von Delta Electronics für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) ernannt. Herr Sharma wird für die Stärkung der Read more…

Firmenintern

„Welcome back“: Netzwerktreffen für Wiedereinsteigerinnen

Neue Kontakte, Raum für Austausch und wertvolle Anregungen für den beruflichen Wieder- oder Quereinstieg: Viermal im Jahr lädt die Koordinierungsstelle Frau und Beruf zum Netzwerktreffen für Berufswiedereinsteigerinnen ein. Beim nächsten Treffen am Montag, 26. August Read more…

Firmenintern

OEKO-TEX® und AMD: Zwischenstand im Designwettbewerb

Im Juni 2019 fiel der Startschuss für die zweite Kooperation von OEKO-TEX® mit den Mode Design (B.A.) Studierenden des Abschlusssemesters der AMD Akademie Mode & Design in Düsseldorf. Nach den ersten Wochen der Ideenfindung, Skizzenanfertigung Read more…