Die vom US-Sender „Fox Business“ ausgestrahlte, preisgekrönte Fernsehserie „Innovations with Ed Begley, Jr.“, berichtet regelmäßig über aktuelle und innovative Projekte aus vie­len Branchen. Ein 6-minütiger Beitrag informierte die Zuschauer über den 50 MW Photovoltaik-Park „Sandridge“ in Melksham, England und die dort eingesetzten Weidmüller Ge­neratoranschlusskästen. Mit diesen Kästen lassen sich Photovol­tai­kanlagen effizient errichten und im Langzeitbetrieb wirtschaftlich, ohne Ausfall­zeiten, betreiben. Eine integrierte Leistungsüberwachung mit dem Transclinic-Monitoring-System ermöglicht die punktgenaue Fehleranalyse, so dass gezielt Anlagenoptimierungen vorgenommen werden können, dadurch lässt sich der Ertrag des Photovoltaik-Park steigern und War­tungskosten deutlich reduzieren.

Link zum Beitrag: www.photovoltaicmonitoring.com/de/

„Innovations with Ed Begley, Jr.“ ist eine preisgekrönte Fernsehserie des Schau­spielers, Regisseurs und Umweltschützers „Ed Begley Jr.“ Die pädagogische und informative Reihe ist eine Bildungsserie, die die Öffentlichkeit über die neusten Technologien und Themen informiert. Die Sendung mit Kultstatus behandelt vielfäl­tige Themen: Gesundheit und Wellness, allgemein wissenschaftliche Themen, er­neuerbare Energien und vieles mehr. Auf seinen Reisen rund um den Globus stellt „Ed Begley Jr.“ dazu bedeutende Projekte und innovative Lösungen vor, unter ande­rem porträtierte er den 50 MW Photovoltaik-Park „Sandridge“ der Firma Goldbeck Solar im briti­schen Melksham. Bei dem Projekt würden Solarmodule von S-Energy und Canadian Solar sowie Generatoranschlusskästen von Weidmüller eingesetzt. Die Freiflächenanlage mit 50 MW in Melksham (Wiltshire, UK) errichtete Gold­beck Solar innerhalb von rund vier Monaten.


Trotz typisch britischen Wetters überzeugt der Park des PV-Generalunternehmens durch seine hohe Performanz, die auch bei wolkenverhangenem Himmel und wenig direkter Sonneneinstrahlung gegeben ist. Goldbeck Solar macht für die gute Perfor­mance auch die hohe Qualität der eingesetzten Komponenten verantwortlich. So ordert das Unternehmen ausschließlich qualitativ hochwertige Komponenten, wie beispielsweise die Generatoranschlusskästen von Weidmüller. Im PV-Park „Sandridge“ in Melksham sind ca. 312 Geräteanschlusskästen installiert, sie bün­deln die Leistungen einzelner PV-Strings in der „Ebene 1“ und verbinden diese mit dem Wechselrichter oder mit einem „Ebene 2“-Generatoranschlusskasten und strukturie­ren so die Anlage. Die Generatoranschlusskästen mit einer Bemessungs­spannung von bis zu 1.500 V DC sind eine qualitativ hochwertige und besondere zuverlässige Lösung, um die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage zu erhö­hen. Die in ihnen verbauten Komponenten sind nach IEC 61439-2 zertifiziert und erfüllen die neusten Sicherheitsstandards. In den Generatoranschlusskästen der „Ebene 1“ las­sen sich zusätzlich Schutz- und Monitoring-Funktionen integrieren, so dass einzelne PV-Strings leistungsüberwacht und alle Komponenten vor Überspan­nungsschäden geschützt sind. Die Generatoranschlusskästen auf „Ebene 2“ bün­deln die von der ersten Ebene kommenden Leitungen zu einer abgehenden Leitung. Diese wird an den Wechselrichter angeschlossen. Auch hier ist ein Schutz vor Überspannungen und äußeren Einflüssen integriert und die Überwachung des Be­triebszustands mög­lich. In der Kommunikationsebene einer PV-Anlage befinden sich die Kommunikati­onsboxen, die als Bindeglied zwischen den einzelnen Kompo­nenten des Netzwerks fungieren und dafür sorgen, dass alle gesammelten Informa­tionen abgefragt und zusammengetragen werden. Diese „Boxen“ sind meist in der Nähe des Wechsel­richters platziert und können auch Signale von zusätzlichen Ge­räten wie z.B. Kamera-Systeme oder Wetterstationen bündeln und weitergeben.

Weidmüller entwickelt, fertigt und liefert seit dem Jahr 2007 Generatoranschluss­kästen für Photovoltaik-Großprojekte in aller Welt und bietet dafür einen Support in fast 100 Ländern. Derzeit hat das Unternehmen mehr als 124.000 Generatorkästen mit einer ange­schlossenen Panelleistung von über 9,5 GWp installiert, das ent­spricht ca. 51 Millionen verbundene Panels. Die Photovoltaik-Spezialisten von Weidmüller begleiten das je­weilige Projekt verantwortungsvoll – von der ersten Pla­nung bis zum laufenden Be­trieb der Anlage.

Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.

Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com und www.photovoltaicmonitoring.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 14-291401
Telefax: +49 (5231) 14-251401
http://www.weidmueller.de

Ansprechpartner:
Horst Kalla
Referent Fachpresse
Telefon: +49 (5231) 14-291190
Fax: +49 (5231) 14-291097
E-Mail: horst.kalla@weidmueller.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Messkonzepte für EEG- und KWKG-Anlagen auf den Punkt gebracht

Um rechtskonforme Konzepte einer Eigenstromversorgung realisieren zu können, müssen unterschiedliche Gesetze sowie technische Regelwerke berücksichtigt werden. Ein Intensivseminar informiert über Messkonzepte und Abrechnungsvorschriften. Die Zahl der privaten und gewerblichen Stromnutzer, die ihren eigenen Strom erzeugen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ministerpräsident Daniel Günther besucht HanseWerk-Gruppe in Rendsburg

Die HanseWerk-Gruppe wird ihr Investitionsbudget für Netzausbau und Energiewendeprojekte um 100 Millionen Euro auf 600 Millionen bis 2022 ausweiten sowie über 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Technik, Digitalisierung und lokale Energielösungen für Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Aurora Solar Technologies mit Auftrag aus China

Wir möchten die Leser von GOLDINVEST.de schon einmal kurz auf die Aktie der kanadischen Aurora Solar Technologies (WKN A14T2F / TSX-V ACU) aufmerksam machen. Das – noch? – kleine Unternehmen entwickelt und produziert Inline-Prozessmessungs-, Analyse- Read more…